Zahnspangenbehandlung abbrechen -Kosten?

6 Antworten

Sieht dein Behandlungsplan denn eine so lange Behandlungsdauer vor? Die Krankenkasse müsste ihn vorliegen haben. Ich würde unbedingt bei der Krankenkasse vorsprechen und mir im Ernstfall auch schriftlich geben lassen, dass du ohne eigene Kosten die Behandlung beenden darfst oder zu einem anderen Arzt, oder was auch immer. Andernfalls denke ich bleibst du auf deiner Zuzahlung, die du bisher geleistet hast sitzen, aber nicht mehr.

Geh mal zu Deiner Krankenkasse! Vielleicht entscheidet deren Zahnarzt ja, daß eine weitere Behandlung nicht notwendig ist. Das heißt dann Abbruch des Martyriums, weil's die Krankenkasse nicht bezahlt!

Mach die Behandlung weiter. Du wirst später froh darüber sein. Schiefe Zähne können dir später grosse Probleme bereiten (Kopfschmerzen, Nackenprobleme etc.). Du magst es nicht glauben, aber gesunde und gerade Zähne sind nicht nur ein Schönheitskriterium sondern wirklich wichtig für die Gesundheit. Also steh die Behandlung durch, auch wenn's schwerfällt.

Ich hab bereits seit 5 Jahren eine und dass muss ja Wirkung zeigen. Lediglich ein Zahn steht noch nicht grade, alle anderen sind ok.

@scare1993

Es müssen alle Zähne gerade sein und die oberen Zähne müssen exakt auf den unteren Zähnen sein. Das wäre dann der optimale Fall. Also lass es richten. Das dauert halt. Also Geduld. Es lohn sich aber in jedem Fall und wird dir später den einen oder anderen Gang zum Zahnarzt ersparen.

Dann behalte doch lieber deine schiefen Zähne.....Das finanzielle klärst du am besten mit der Krankenkasse

Hm, nur die Frage wie ich das klären soll.

@scare1993

indem du mal vorbei gehst und die Leute dort ansprichst

ja, musst du, und das wird nicht billig.

Was möchtest Du wissen?