Zahlt die Krankenkasse eine Therapie?

5 Antworten

Kommt drauf an es gibt leute die die therapie privat machen (da musst du alles selber zahlen) aber es gibt auch welche die die krankenkasse bezahlt. Einfach anrufen und nachfragen.

Du hast Anrecht auf 5 Probesitzungen beim Therapeuten. Dieser entscheidet dann ob es sinnvoll ist einen Antrag bei der Kasse zu stellen (der dann immer angenommen wird).

Da Therapeuten jedoch restlos überfüllt sind, wird es mit solch "Problemchen" locker 6 Monate dauern einen Platz zu bekommen, der Therapeut entscheidet nach Dringlichkeit.

Eine Therapie löst übrigens nicht deine Probleme, das musst du weiterhin selbst tun.

ob sie wegen eifersucht ne therapie bezahlt, dass kann i mir eher nicht vorstellen. versuchs doch erstmal über so gesprächsgruppen oder vielleicht gibts im internet irgendwelche foren. alles gute

Hey ! Als erstes mußt du zum Hausarzt , der überweist dich dann wenn nötig an einen Psychologen . Es werden glaub ich 12 Stunden von der Krankekkasse bezahlt .

Wenn der Therapeut nach einem Gespräch mit dir die Notwendigkeit bescheinigt, zahlt die Krankenkasse. Ob er das tun wird, kann hier kaum beurteilt werden, denn "krankhaft eifersüchtig" ist ein sehr schwammiger Begriff.

Eifersucht entsteht meist aus einer Kombination aus Verlustangst, mangelndem Selbstwertgefühl und evtl. Besitzdenken. Wie weit das bei dir ausgeprägt ist, weiß ich nicht.

Miteigentümer zahlt nicht sein Anteil an die Sonderumlagen und auch kein Hausgeld, was tun?

Hallo, ich bin neue hier und wende mich an sie weil ich nicht weiter weiß. Mein Anliegen Ein Miteigentümer zahlt sein Anteil laut Teilungserklärung an Sonderumlagen nicht. Er zahlt auch seit über 6 Monate kein Hausgeld. Die anderen Miteigentümer sollen seinen Anteil an die Sonderumlage übernehmen. Ich kann mein eigenes Anteil laut Teilungserklärung zahlen, aber es übersteigt meine finanzielle Möglichkeiten den Anteil von dem Eigentümer der nicht zahlt mit zu zahlen. Ich habe die Wohnung vor ca. 18 Monate gekauft und müsste bisher 3000 Euro eigenen Anteil für Sonderumlagen leisten. Der Anteil den ich für den Eigentümer übernehmen soll, sind es nochmal 1000 Euro die ich nicht habe….Was kann ich tun???? Ich kann mich doch nicht verschulden weil ein anderer seine Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Vor allem wird es wohl auch noch so sein, dass wir sein Hausgeld auch noch mit übernehmen müssen. Er ist stark verschuldet und kann nicht zahlen. Heißt es für mich dass ich meine eigene Existenz gefährde wegen eines anderen Eigentümers??? Ich bitte um Hilfe wie ich dieses massive Problem lösen kann, ich weiss mir kein Rat mehr, der Verwalter sagt ich muss zahlen, sonst wird gepfändet…. Doch ich habe kein Geld muss ich mein Wagen und meine Wohnung deswegen verkaufen weil ein anderer sein Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt??? Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es für mich??? Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?