Wienerwurst ist ganz schmierig- kann man die noch essen?

4 Antworten

hallo 17und4

das Schmierige an deinen Wienern ist das Fett , das durch die Saitlinge diffundiert. Normalerweise ist auch das MHD Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Packung angegeben, nach dem du dich richten kannst, plus einer gewissen Karenz- bzw. Sicherheitszeit des Herstellers. Übrigens ist in diesen Wienern soviel Nitrit-Pökel-Salz /Natrium-Nitrit E250 dass die quasi ewig halten. Wenn du diese dann auch noch vor dem Konsum über 86 grad Celsius erhitzt, bist du - und deine Gesundheit- aus dem Schneider. Wische die Dinger mit einem Lappen ab und rein ins heise Wasser.

Grüsse Monachia

Endlich mal eine vernünftige Antwort

Da fällt mir nochwas zu dem Thema ein. Im Zweifelsfall hat die früher auch mal der Hund gekriegt. Dann hat der gekotzt ... oder auch nicht ;)

Wir haben früher Wurst, die schon ein wenig angelaufen war, noch gut durchgebraten und im Haschee versteckt oder zu den Schinkennudeln rein. Durch das Erhitzen werden die Keime getötet. Sie sollte allerdings noch nicht stinken, das geht nur bis sie das erste unangenehme Düftchen entwickelt, dann sollte sie schleunigst verarbeitet werden. Heute werfe ich allerdings angelaufene Wurst weg, weil ich davon Migräne bekomme, egal ob ich sie kalt oder heiß esse.

Fraglich ob sie nur schmierig sind weil sie in der Plastikdose waren und sich dort Feuchtigkeit gebildet hat. Aber im Normalfall riechst du wenn die schlecht sind. Ich glaub ich würd sie nicht mehr essen.

Was möchtest Du wissen?