Wie oft im Jahr darf Hausarzt Physiotherapie verschreiben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Es kommt auf den Indikationsschlüssel an, wieviel KG Dir der Arzt verschreiben kann. Steht zB auf der Verordnung "WS1a" so kann er nur sechs Behandlungen verschreiben. Dannach ist eine Pause von 10 Wochen nötig, dann können wieder sechs Einheiten als Erstverordnung verschrieben werden Bei anderen Indikationsschlüsseln können mehr Behandlungen verschrieben werden, das kommt auf die Erkrankung und ihre Schwere an. Du hast eine neurologische (Nerven)krankheit, da kann er sogar 10 Behandlungen auf einem Verordnungsblatt verschreiben, wenn er es für die Wiederherstellung der Gesundheit und Arbeitskraft für nötig erachtet. es gibt einen Katalog, in dem die Indikationsschlüssel und die Verordnungsmengen gelistet sind. Wenn dein Arzt KG für nicht nötig hält, kann ihn keiner zu einer Verordnug zwingen. Allerdings sollte ein ausgeschöpftes Budget kein Grund für die Verweigerung einer Verordnung sein! Das grenzt an unterlassene Hilfeleistung. Eventuell mußt Du zum Orthopäden oder neurologen gehen. Fachärzte haben mehr Möglichkeiten und ein größeres Budget. das Thema ist kompliziert, ev. kann eine nachfrage bei der Kasse hilfreich sein. Außerdem ist Eigeninitiative gefragt! Das hast Du ja sicher in der Reha gelernt. Viel Glück

Der Arzt kann gar nichts dafür, Du musst mit Deiner Krankenversicherung reden!

Ja, das denke ich auch. Auch Kerkdykhotmail hat es so in seiner Antwort geschrieben. Mit der Krankenkasse reden!

bei besonders schweren fällen dürfen die ärzte auf dem rezept ankreuzen DURCHGEHEND. das müssen sie aber extra begründen: ERHALT DER BERUFSFÄHIGKEIT oder so was. jetzt zum jahresende wird das eh nichts mehr, die budgets sind erschöpft, außerdem musst du zum facharzt, die nur dürfen das "durchgend" ankreuzen.

also deinen facharzt anrufen, termin für mitte januar machen, nach den weihnachtsferien, und dann los. gute besserung!

Hallo,

durchgehend Massage ist ja sehr unrealistisch, aber abgesehen von der Reha 1x6 Einheiten im Jahr ist wie ein Tropfen auf den heißen Stein, da lacht der heiße Stein.

Die Verordnungsrichtlinien für Heilmittel (z.B. Krankengymnastik, Massagen etc.) unterscheiden sich zwischen den Bundesländern. In einigen Bundesländern wird das sehr lax gehandhabt, die Ärzte haben z.B. kein offizielles Heilmittelbudget, und Verordnungen außerhalb des Regelfalls müssen nicht vorher von den Kassen genehmigt werden. In anderen Ländern wird den Ärzten dagegen strikt vorgegeben, wieviel Physiotherapie sie verordnen dürfen, wodurch es am Ende des Quartals und somit am Ende des Budgets erfahrungsgemäß etwas eng wird. Wenn das Budget deines Hausarztes für Heilmittel ausgeschöpft ist, darf er dir keine Physiotherapie verordnen, ohne nicht eine Regressforderung der Kasse zu riskieren. Du kannst du es aber auch mal bei deinem behandelnden Orthopäden versuchen, vielleicht hat der noch Kapazitäten.

Hallo rainbowrising, ich habe dein Problem verstanden, wenn dein Arzt, es normal beführwortet, dann brauchst du extra eine Sonder genehmigung deiner Krankenkasse, damit dein Arzt dir weiter ein paar Fitnesstrainigstunden aufschreiben darf, da mußt du dann mit dem Schein zur Krankenkasse gehen. Natürlich, kann es auch Passieren, daß die KK. sagt, nein, mehr können und dürfen wir nicht genehmigen, es sei denn der Arzt, hält es für Notwendig.!!!

Hallo,

nein hast du nicht - mein Problem verstanden, denn es geht nicht um Fitnesstrainingsstunden, sondern Oberschenkelmassage. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

@rainbowrising

So muß man es ja auch wohl sehen!

@kerkdykhotmail

Aber du liegst doch richtig mit deiner Antwort. Hast nur statt Physiotherapie Fitnesstrainigsstunden geschrieben, ansonsten hast du den Weg, den rainbowraising gehen muss, doch richtig beschrieben? LG!

Was möchtest Du wissen?