Wie lange darf man eine Cortison haltige Creme verwenden?

5 Antworten

@Sabwitz was du hier ablässt ist totaler bullshit um es mal so auszudrücken. In den häufigsten fällen dieser krankheiten unterdrückt kortison, die in diesem fall für den körper "normale" reaktion und das ist, nicht wie von dir angezählt schlecht, sondern bei diesen krankheiten die einzige möglichkeit ihre symptome, die oftmals auch zum tode führen können von entscheidender bedeutung. zum verständnis: nehmen wir eine autoimmunerkrankung, diese bewirkt das das immunsystem falsch auf gewisse einflüsse reagiert d. h. es greift den eigen körper (organe, zellen etc.) an, weil es der meinung ist, denselben somit gegen eine vermeintliche krankheit, die nicht vorhanden ist, zu heilen. das einzige mittel das in einem solchen fall bewirkt, dass das immunsystem unterdrückt bzw. auf einem normalen level gehalten wird ist Kortison. die alternative wäre nur immunsupressiva wie es bei transplantationen verwendet wird, damit das organ nicht abgestoßen wird aber die nebenwirkungen sind dabei fast gleich. wenn es also Kortison nicht gäbe, so schlecht seine nebenwirkungen auch sein mögen, würden bedeutend mehr menschen an ihren krankheiten sterben. also mund zu wenn man keine ahnung hat. @bugglwuggl: du kannst Kortisoncreme unbedenklich bis zu 6 wochen tägl. auftragen bei einem akuten schub. danach solltest du es ausschleichen. das bedeutet das du es auf gar keinen fall sofort absetzt sonder wie bei dem oralen medikament die dosen minimierst bis du es vollständig weglässt. bei der creme minimierst du statt der dosis dann die zeiträume in denen du es nutzt von tägl auf, in der 7. woche alle 2 tage, in der 8. alle drei usw. bis du es schließlich absetzt. allerdings würde ich es nur bei einem schlimmen akuten schub bis zu 6 wochen nehmen.

glg

Meiner Meinung (und die vieler anderer) nach ist Kortison eines der schlimmsten medikamente. Kortison heilt nicht eine einzige Krankheit, sondern unterdrueckt nur die normale reaktion eines Koerpers.Kortison wird fuer so viele Sachen verschrieben: Haarausfall, Rheuma, Hautkranheiten, Ohrenentzuendungen, Asthma, usw. Nebenwirkungen sind so gut wie vorgeschrieben: Verduennung der Haut, Leberprobleme, Hoher Blutdruck, Knochenschwund - um nur einige aufzuzaehlen. in Kindern ruft es oft wachstumsstoerungen, Mond gesichter (kein Quatsch!) Versuch mal produkte vom Totem Meer. Gute Webseite mit viel info: www.seaoflifeusa.com

Du darfst sie so lange anwenden, bis die Erkrankung abklingt. Sobald du wieder Symptome hast (ich denke da mal an Neurodermitis), mußt du sie wieder anwenden. Cortison verhindert eine Verschlimmerung der Symptome. Es kann sein, daß sie lebenslänglich angewendet werden muß, jedoch nicht ununterbrochen, sondern nur, sobald ein Schub auftritt. Nach Beschwerdefreiheit kann man sie dann wieder absetzen.

cortison sollte nicht über das eingeprägte verfallsdatum aufgetragen werden, da sich medikamente im laufe der zeit, besonders salben verändern können. längere behandlung - über jahre hinweg - an den gleichen hautstellen führt zu hautverdünnung. die haut bekommt dann dort den tollen pergamentlook und wird braun. cortison enthält ein körpereigenes hormon, damit sollte man sinnig umgehen und wenn möglich wenig einsetzen.

Du kannst Sie so lange anwenden wie sie von dir ohne Probleme vertragen wird. Aber solltest du Sie für PSO oder Neurodermitis benutzen hier gibt es gute Alternativen,Pflege Creme ohne Kortison die zu 99,- Prozent die gleiche Pflege Wirkung haben. Hier würde ich dir NeuroPsori empfehlen dies Pflege ist für beide Probleme super geeignet. Info findest du bei Google oder Amazon.

Was möchtest Du wissen?