Wie kommt man vom methadon runter (los werden)

5 Antworten

Indem Du Dich selbst über einen langen Zeitraum selbst soweit als möglich runterdosierst. Dies ist bei entsprechender Zeit und Geduld ohne Entzugserscheinungen bis auf 0,1 ml Methadon möglich. Für den letzten Rest sollte man sich in ein geschütztes Umfeld begeben, also in eine Klink gehen, die auf (warme) Drogenentzüge spezialisisert ist. Das LKH Lüneburg beispielsweise ist eine solche Einrichtung und hat eine hervorragend arbeitende Suchtstation.

Über deinen methadonarzt und eine stationäre entgiftung...

Am besten professionelle Hilfe holen. Kannst dich ja auch mal in Drogenforen umschauen, einfach mal googeln.

das muß ganz langsam ausgeschlichen werden,so langsam,daß Du keinen Entzug verspürst!

Dazu benötigst du vermutlich eine Langzeit-Therapie. Von Methadon runterkommen ist leider kein Kinderspiel...aber das weisst du ja bestimmt!- wünsch dir viel Glück und Kraft für dein Vorhaben!;) (ps: ein wenig ganja hat auch schon vielen gut geholfen beim entzug..) lg gargarmail

Was möchtest Du wissen?