Welche Krankheit steckt dahinter, wenn man keinen Kaffee mehr verträgt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vertrag auch keinen starken Kaffee, nur mit viel Milch als Milchkaffee und bei Nespresso nur den ganz ganz schwachen (entcoffeinierten). Das würd ich aber nicht als Krankheit bezeichnen. Bei jedem Menschen reagiert der Stoffwechsel anders. LG

Also Hormone würde ich nicht empfehlen, weder bei einer Frau noch bei einem Mann in Wechseljahren (Ausnahme: Sehr schwere Fälle). Bei Kaffee solltest Du wissen, dass Koffein die Gefäße erweitert (Erwärmung) und den Blutdruck erhöht (Erwärmung,Flattern, Unruhe etc.). Wer gestresst ist und dessen Blutdruck an der Obergrenze liegt, der kann leicht nach Kaffeegenuss Deine Symptome bekommen.Außerdem greifen Koffein und Chlorogensäure, die auch im Kaffee enthalten ist, die Magenschleimhäute an, die durch Stress (dazu gehört auch Kummer, Liebesentzug u.a.) sowieso schon geschädigt sind. Kaffee fördert eine Übersäuerung des Körpers. Dies hat zur folge, dass der Körper weniger Sauerstoff erhält und man mehr Schnaufen muss. Also bleib bei Deinem Kaffeeersatz und schau was sich in Deinem Umfeld alles geändert hat und Dich belastet. Sicherlich begünstigen die Wechseljahre des Mannes durch ihre Hormonumstellung dieses Geschehen.

die Symptome beschreiben deine Wechseljahre,nimm Hormone und lass dich untersuchen,dann gehts besser,und Kaffee meiden.

Danke, bin zwar ein Mann, aber auch Männer haben Wechseljahre.

tja das Alter....bleib doch einfach bei CaroKaffee, wenns Dir schmeckt und mach Dich nicht verrückt.

Was möchtest Du wissen?