,,Iss auf, damit du gross und stark wirst"- steckt etwas dahinter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bedingt...

Wenn ein Kind minderwertige Nahrung bekommt/ die Menge der Nahrung nie ausreicht, dann hat der Körper nur begrenzte Nährstoffmengen um mit diesen zu haushalten. Diese Nährstoffe würden aber benögtigt so das sich der Körper optimal entwickeln kann (die Organe, die Knochen).

Der Spruch "Iss auf, damit du groß und stark wirst" ist die positive Version von dem Spruch "Iss deinen Teller leer" und eine weitaus sinnvollere Aussage als "Iss auf, damit morgen das Wetter gut wird". Auch wesentlich sinnvoller als "Iss auf, in (Afrika) hungern die Kinder".

Mancher Erwachsener sagt dem eigenen Nachwuchs die eine oder andere Version, in der Hoffnung den Nachwuchs dadurch zu bestärken sich so gut wie möglich satt zu essen.

(Ich gehe davon aus das derlei Sprüche noch aus Zeiten stammen als die Nahrungsmittelvielfalt und Nahrungsmittelmenge eher begrenzt war. Da musste gegessen werden wenn was auf den Tisch kam, in dem Umfang wie man es auf den Teller bekam. Wer wusste schon ob es zur nächsten Mahlzeit wieder etwas vergleichbares geben würde. Und man war verflixt froh überhaupt was zu haben. =

Und dieser Erwachsene wuchs aller Wahrscheinlichkeit nach selbst mit ebendiesen Sprüche auf. Er gibt diese Sprüche also automatisch weiter weil er es nicht anders gewohnt ist. ... Außer, ihm wurde irgendwann im Leben klar wie sinnbefreit der eine oder andere Spruch doch ist / das Verlangen ist das jeder seinen Teller restlos leer zu essen hat.

Aber nein, die (übermäßige) Menge des Essens entscheidet nicht darüber ob das betroffene Kind irgendwann mal sehr sehr groß wird oder sehr viele Muskeln hat. Die Körpergröße hat etwas mit der Genetik zu tun (und diversen Faktoren wie "optimale oder unzureichende Ernährung während der Kindheit", ich würde sogar behaupten das schon während der Schwangerschaft Grundsteine gelegt werden).

Allerdings legt man beim heranwachsenden Kind den Grundstein zu seiner Ernährungsgewohnheit. Und diese Ernährungsgewohnheit hat Auswirkungen auf die Gesundheit seines Körpers und die Körperfülle.

Stresst man das Kind von klein auf während der Mahlzeiten, kann man wohl kaum erwarten das das Kind mit Genuss und Ausdauer isst und dadurch etwas Positives an der Nahrungsaufnahme erkennt.

Zwingt man das Kind (aktiv oder indirekt) durch Sprüche oder emotionale Erpressung jedes Mal den Teller komplett leer zu essen , dann lernt der Körper des Kindes das natürliche Hungergefühl/ Sättigungsgefühl zu ignorieren. Das Kind lernt das es nicht darauf ankommt nur zu essen bis man satt ist. Stattdessen lernt es "zu stopfen".

Kinder sollten nur so viel auf den Teller schöpfen, wie sie essen können. Manchmal können sie das noch nicht so gut abschätzen und haben sich zu viel geschöpft. Hier sollten sie nicht gezwungen werden, ihren Teller leer zu essen, sonst wird ihnen anerzogen, dass sie immer ihren Teller leer essen müssen, auch wenn sie satt sind. So verliert sich mit der Zeit das Sättigungsgefühl und sie essen und essen und essen. Die Folgen kennen wir ja.

"Tank voll und natürlich auch den richtigen Treibstoff, sonst bleibst du unterwegs liegen"

Wenn Du den Spruch mal so umformulierst, dann verstehst Du sicher auch den tieferen Sinn in den Worten.

Unser Körper muss nun mal mit ausrechend Nährstoffen versorgt werden und versorgt sein - sonst gibt es Mangelerscheinungen. Schau Dir Kinder an, die in anderen Ländern der Erde aufwachsen müssen, wo die Nahrung von Haus aus Mangelware ist.....

Dieser Spruch ist doch uralt. Der stammt aus Tagen nach dem Krieg, wo man endlich wieder Futter hatte. Und wenn das dann ein Kind zurückwies, waren die Eltern gleich besorgt, dass das Kind nicht genügend Nährstoffe zu sich genommen hatte. Da wurde dann damit ermuntert, dass morgen die Sonne nicht scheinen würde. Diese Eltern hatten eben wenig Wissen. Heutzutage weiß man mehr und kann sogar im Internet noch mehr über Ernährung lesen. Wir leben mit so vielen Nährstoffen (mehr Gemüse und Fleisch als je zuvor) und mit so viel Wissen, dass wir längst nicht mehr jeden Teller aufessen müssen! Aber das wissen noch nicht alle Eltern.

Heutzutage weiß man mehr und kann sogar im Internet noch mehr über Ernährung lesen

Hier musste ich etwas schmunzeln alleine schon weil soviele komische Diäten im Internet stehen

@xcosmethics

Zugegeben: Die habe ich mir nicht angesehen! Es ist aber auch Allgemeinwissen, dass man nicht alles im Internet glauben muss.

@AriZona04

Gerade als Jugendliche Menschen und davon gibt es im Internet am meisten glauben sehr viel :D

Ich finde diesen Spruch immer noch total interessant und finde es berechtigt

@xcosmethics

... dass man groß und stark wird, wenn man aufisst? Echt? Ich finde, man wird dick und fett, wenn man alles in sich reinschaufelt, was die Eltern einem auffüllen. Man sollte selbst ein Maß spüren, wann man satt ist. Das finde ich gesund.

@AriZona04

Du hast leider den Spruch nicht verstanden

Hier geht es drum das Essen dir kraft gibt und wenn du nicht isst hast du keine Kraft

Einfach erklärt

@xcosmethics

Jemand, der übergewichtig ist, hat auch kaum Kraft. Siehst Du das anders?

@AriZona04

Ich glaub nicht das der Spruch von Eltern stammen wo ihre Kinder übergewichtig waren viele haben zum Teil diesen Spruch gebracht bei welche die ihr Gemüse nicht auf essen wollten und wollten Anstatt lieber Mccs

@xcosmethics

Als der Spruch hauptsächlich verwendet wurde, gab es so etwas wie den McDonald's noch gar nicht....

Zu der Zeit kurz nach dem WK2 waren die Menschen aber auch alles andere als übergewichtig.

natürlich ist es für die gesunde Entwicklung eines Menschen notwendig, dass er gerade in Kindheit und Jugend alle notwendigen Nährstoffe in ausreichender Menge bekommt

nach dem Krieg war Nahrung noch nicht in der Menge und Auswahl wie heute verfügbar und auch die medizinische Versorgung war noch nicht so gut, sodass ein dünnes Kind einfach schneller an Infekten sterben konnte

heute gibt es Nahrung im Überfluss und man muss sehr genau darauf achten, was man einkauft und wie viel man letztendlich wovon isst

Übergewicht und Essstörungen sind heute das Problem und nicht Nahrungsknappheit

Was möchtest Du wissen?