Was ist ein "ausladendes Gesäß"?

3 Antworten

Mit "ausladendes Gesäß" ist ein üppiger Hintern gemeint.

Das Wort "ausladend" kann ein wenig aus seinen Bestandteilen erklärt werden: "laden" bedeutet, sich eine Last aufzupacken, "aus" im Sinn von "heraus" steht für eine räumliche Entfernung (deutliches Herausragen der Formen aus der Körperlinie schon im Stehen).

Die Bezeichnung ist für sich genommen nicht negativ, weil ein üppiger Hintern durchaus straff und wohlgeformt sein kann. In Bezug auf die Größe gibt es verschiedene subjektive Geschmacksvorlieben.

Man hätte auch sagen können, sie benötigt im Flugzeug zwei Sitzplätze nebeneinander für sich alleine.

Dass die einen Ars... hat wie ein Brauereigaul! "Ausladend" trifft dabei geschmacklich wohl nicht auf jeden zu, auf manche eher "einladend".

Zahnprothese mit 23?

Servus zusammen.

Ich habe schon mein Leben lang extreme Probleme mit meinen Zähnen.
Nun bin ich 23, hab extrem kaputte Zähne.
Ich habe einen generalisierten latenten Schmerz im ganzen Mund, von früh bis spät - schon seit langer Zeit. Damit lebte ich bis jetzt, ging regelmäßig zum Zahnarzt und hoffte es würde sich bessern.
Leider ist das nicht der Fall, der Schmerz kommt immer wieder, sehr schnell zurück.

Ich kann nichts mehr essen ohne extreme Schmerzen während dem, sowie auch nach dem Konsum - zu empfinden. Esse kaum noch was!
Hab im letzten Monat 5 Kilo abgenommen.

Hinzu kommt der Schmerz, der ebenfalls extrem unangenehm ist. Vorallem der Schmerz nach dem Essen ist extrem geworden - er zieht mir seitlich am Schädel hoch und verursacht unter anderem Starke Kopfschmerzen, was sich wiederum auf meine ganze Alltagsbewältigung negativ auswirkt. Konzentrationsschwierigkeiten, mental vernebelt, keine klaren Gedanken - vor Schmerzen.

Was noch dazu kommt ist der psychische Effekt. Ich traue mich nicht zu lachen - rede so gut wie nichts mehr - vor allem nicht mit fremden Menschen, weil ich mich ungemein für meine Zähne schäme.
Das wirkt sich unfassbar stark auf meine zwischenmenschlichen Beziehungen, mein eigenes Wohlbefinden und grundsätzlich meine Lebensqualität aus.

Morgen habe ich einen Termin beim Zahnarzt, der bisher immer nur 20 Minuten lang ein paar Löcher gefüllt hat und mich wieder nach Hause geschickt hat, womit ich bisher unzufrieden war. Ist halt immer nur kurzfristige Symptombehandlung. Ich habe ihn schon mal auf eine Prothese angesprochen, allerdings war er davon nicht so begeistert, weil sich der Kieferknochen mit der Zeit zurückbildet und ich noch sehr jung bin.

Mein Zahnarzt ist nicht sonderlich gesprächig wenn es um seine Behandlungsmethoden geht.
Ich würde ihn morgen gerne nochmal darauf ansprechen - denn am liebsten wäre mir, wenn ich diese Zähne endlich los werde und was neues rein bekomme, damit die Wurzel des Schmerzes und der Angst endlich verschwindet und die sinnlose, nervenaufreibende Symptombewältigung ein Ende findet.

Was für Möglichkeiten gibt es und welche Vor- und Nachteile hat die jeweilige Option?

...zur Frage

Schwanger trotz Gynefix, nach der 6. SSW allerdings ein Abgang

Hallo ihr lieben,

bin zum ersten mal in so einem Forum, habe mich lange nach passenden antworten für mein problem umgesehen, allerdings nichts gefunden..

Also es geht um Folgendes.. Ich habe seit genau einem Jahr die Gynefix Kupferkette und bin normalerweise total zufrieden damit. Am 25.03. blieb meine Periode aus, dachte mir allerdings nicht viel dabei, da das letzte mal die Periode auch erst 3 Tage später kam. Naja, am 01. April war sie immer noch nicht da und daher machte ich lieber mal einen Schwangerschaftstest, dieser war Positiv!! (netter Aprilscherz) Habe mir daraufhin gleich noch einen gekauft, der natürlich auch Positiv war.. Am nächsten tag fuhr ich sofort in der früh zu meinem Gynäkologen um dies erneut abzuklären, da ich ja eigentlich nicht schwanger werden kann durch die Kupferkette.

Lange rede kurzer sinn, der Bluttest zeigte ein HCG wert von 21 auf, was relativ gering war, allerdings natürlich doch auf eine Schwangerschaft hinweist. Somit war ich ca. in der 6. Woche Schwanger.. trotz Gynefix die auch noch richtig sitzt!! Mein Freund (23) und ich (20) waren natürlich nicht so begeistert von der ganzen Sache.. allerdings war das noch nicht das Ende.

Am 3. April ging es mir in der Nacht relativ schlecht und ich habe starke Blutungen bekommen.. Daraufhin fuhr ich am 04. April in der Früh gleich in die Klinik um dies abzuklären. Es stellte sich kurze zeit Später raus, dass der Schwangerschatstest negativ war und kein HCG mehr vorhanden ist. Somit hatte ich eine Fehlgeburt, wo mir natürlich lieber gewesen wäre das Baby zu behalten anstatt zu verlieren..

Diese paar Tage waren natürlich für meinen Freund und mich ziemlich verrückt, obwohl wir auch mitlerweile froh sind, dass es jetzt so gelaufen ist, sind einfach noch nicht bereit für ein Baby.

Aufjedenfall stelle ich mir nun die Frage, ob denn jetzt überhaupt die Gynefix noch sicher genug zum Verhüten ist oder nicht? Bekomme heute noch einen Anruf von meinem Arzt, allerdings kann ich schon langsam nicht mehr warten.. Was meint ihr? Hat irgendjemand schon solche erfahrungen gemacht?? Freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße, Melli

...zur Frage

Bandscheibenvorfall wann wieder Arbeiten?

Hallo zusammen,

kurz zu meiner Situation:

Ende August traten bei mir fürchterliche Schmerzen vom rechten Gesäß bis in den Fuß auf. Am schlimmsten sind die Schmerzen nach jedem aufstehen die ersten 5 Minuten. Wenn ich mal ein weilchen Spazieren gehe sind die Schmerzen zwar immernoch da, jedoch erträglicher.

Besuch beim Orthopäden dann mitte September. Dieser prognostizierte ohne Röntgen, MRT oder sonstiges Ischialgie. Bekam Ibus und Physio verschrieben. Da die Schmerzen nach über 6 Wochen noch immer nicht besser wurden, suchte ich mir einen neuen Orthopäden. Dieser schickte mich zum MRT, und siehe da, Bandscheibenvorfall L5/S1 und Vorwöllbung L4.

Bis zu dieser Diagnose ging ich normal zur Arbeit. Ich Arbeite im Kundenservice. Bedeutet hauptsächlich sitzen bei ca. jedem zweiten Kunden aufstehen 5 Meter gehen um Unterlagen etc. zu holen usw. Wie oben erwähnt sind die ersten Meter nach jedem Aufstehen furchtbar schmerzhaft, sodass mein Körper Schonhaltung einnimmt. Durch das ständige kurze Gehen in Schonhaltung habe ich mir meine komplette Haltung kaputt gemacht. Mein Becken ist mittlerweile komplett schief. Versuche das in der KG und zuhause wieder in den Griff zu bekommen, ist aber sehr schwer da ich diese Haltung mittlerweile als "normal" empfinde.

Bin nun seit 7 Wochen krankgeschrieben und mache eine Traktionstherapie (mittlerweile fünfte von max 20 Sitzungen). Zusätlich auch Krankengymnastik und Übungen zuhause. Bin der Meinung mein Zustand hat sich minimal verbessert, jedoch habe ich noch immer extreme Schmerzen die nur durch Opiate schmerzmittel wirklich gelindert werden können. IBU, Diclofenac usw. haben so gut wie gar keinen Effekt.

Mein Problem ist, dass die Assistänzärztin mich änfängt nur noch jeweils 1 Woche krank zu schreiben und die Frau der Meinung ist, dass ich ab nächste, spätestens übernächste Woche wieder zur Arbeit gehen kann, da bis dahin der druck der Bandscheibe auf meine Nervenwurzel durch die Therapie so gut wie behoben seien sollte.Deshalb meine Frage an euch: Ab wann macht es Sinn, nach einem Bandscheibenvorfall wieder zur Arbeit zu gehen? Sobald die Schmerzen weg sind, oder erst, wie ich meine, wenn das nächste MRT zeigt, dass mein Bandscheibenvorfall wirklich geheilt ist? Was meinen die Leute die hier schon Erfahrungen gemacht haben?

Bin gerade mal 21 Jahre und möchte sowas wenn irgendwie möglich nie wieder durchmachen. Meine Befürchtung besteht darin, dass wenn ich die Arbeit bald wieder aufnehme, sich mein Zustand evtl. wieder verschlechtert. Zwar kann ich mit den Schmerzmitteln nach dem Aufstehen direkt relativ normal laufen, jedoch könnte ich in dem euphorisierendem/berauschten Zustand den die Tabletten verursachen auf gar keinen Fall arbeiten. Dass Probelm an meiner Arbeit ist auch, dass wenn ich direkt Vollzeit wieder anfange, kaum Zeit für KG oder ähnliches habe, da ich von 9-18:30 Uhr Arbeite.

Danke im voraus und sorry für den halben Roman :D

Ferit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?