Was für gut verträgliche, wirksame homöopathische Schlafmittel gibt es?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Puh, teilweise erschreckend, wenn man hier liest...

BALDRIAN und HOPFEN hat sich schon oft bewährt. JOHANNISKRAUT ist eigentlich auch sehr gut, ABER bitte nicht ohne ärztlichen Rat nehmen, da es Wechselwirkungen mit vielen Medikamenten gibt.

NEUREXAN kann ich absolut empfehlen. Sehr gutes, homöopathisches Mittel, aber glaub ich nicht ganz so günstig wie z. B. Globuli oder SCHÜSSLER. Hiervon könnten Dir Nr. 5 + Nr. 21 helfen. Übrigens solltest Du darauf achten, dass Schüssler-Salze aus Drogerien teilweise andere Wirkstoffmengen beinhalten.

Und NEIN - Homöopathie hat ganz und gar nichts mit Märchen zu tun. Warum sollte es wohl sonst bei Tieren und Babys so gut helfen??? Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Homöopathie gemacht und gebe diese gerne an Interessierte weiter - alle anderen sollten einfach darüber hinweglesen und keinen sinnlosen Kommentar abgeben!

Bach-Blüten könnten auch hilfreich sein. Da es aber sehr viele gibt, muss man sich auch ein bisschen damit auskennen, um das richtige zu "erwischen". Die Rescue-Tropfen (oder auch Bonbons) kenne ich auch. Sind sehr gut, aber doch eigentlich für Akut-Zustände, oder?

Ich wünsch Dir alles Gute und dass Du diese Phase bald überstanden hast.

Hi, wenn du augenblicklich schlecht schläfst, solltest du mal den Schlafsaft von unserem Apotheker ausprobieren - der wird selbst hergestellt. Meine Oma schwört darauf, weil er überwiegend hömöopathisch ist. Baldrian hilft doch nicht wirklich. Wenn Du nur runterkommen willst haben sie auch einen Beruhigungssaft, den habe ich selbst schon bei beruflichem Stress ausprobiert. Schlafen konnten ich dann auch wieder. Seit kurzem haben die eine Internetseite, da kann man den Saft bestellen: "www.apodao.de". Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Generell ist es natürlich so - wenn du in einer Lebenssituation bist, die dich so extrem stresst, dass du nicht mehr richtig schlafen kannst, dann muss an der Situation langfristig etwas geändert werden. Ich weiß natürlich auch, dass das nicht immer von heute auf morgen geht, und war selbst auch schon in der Situation, einfach nicht "abschalten" zu können. Und das meine ich jetzt nicht im Sinne von "erfolgreich verdrängen" sondern wirklich entspannen zu können, was ja bekanntermaßen sehr viel mehr zu einer verbesserten Situation beiträgt als sich mit Stress, Angst und Sorgen zu plagen. Für solche Fälle kann ich nur zustimmen - Bachblüten sind hervorragend, allerdings nach meiner persönlichen Erfahrung zur Einschlafhilfe in Drops-Form sehr viel besser geeignet. Sie enthalten keinen Zucker und keinen Alkohol, und ich stecke sie einfach wie die Globuli in die Backentasche, wo sie sich dann nach und nach auflösen. Sie werden sicher dein Problem nicht lösen (und zum Glück nicht wie die Allgemeinmedizin deine Wahrnehmung betäuben), aber sie werden dir zu einer entspannteren Haltung verhelfen, von der aus du die Situation wieder anders angehen kannst. Gibt's unter dem Namen "Notfall-Bonbons" in der Apotheke für ca. 8 Euro. Bachblüten sind übrigens meines Wissens nach keine Homöopathie, sie werden ganz anders hergestellt. Wenn du mit Homöopathie an die Sache herangehen möchtest, dann würde ich sagen, du liest dir mal die Mittelbilder (im Internet gut zu finden)von Nux Vomica, Arsenicum Album oder auch Bryonia durch, und schaust, ob eines davon auf dich passt. Ich habe alle diese Mittel in meinen schlimmsten Stresszeiten verwendet; sich hier an die Homöopathie zu wenden bedeutet aber auch, die Situation tatsächlich lösen zu wollen. Homöopathie ist keine Symptombehandlung (ich schluck das, und dann ist mein Problem weg), dieser Unterschied sollte klar sein, ehe du diese Mittel verwendest. Damit es nicht, wie in diesem Forum leider häufig zu lesen, zu solchen Reaktionen kommt wie - "hilft ja eh nix" und dadurch zu Frust (was anderes sind diese wütenden und teilweise sehr unsachlichen Kommentare hier ja nicht). Die Wirkungsweise homöopathischer Mittel ist anders als die herkömmlicher Medikamente - z.B. gibt es des Öfteren eine sogenannte "Erstverschlimmerung", die dir dann dein Problem samt Ursachen ungeschönt noch einmal auf dem Silbertablett präsentiert, damit du es lösen kannst. Das solltest du wissen, ehe du dich an homöopathische Mittel wendest. Wenn du diesen Bewusstseinszustand hast, kannst du diese Hilfe getrost verwenden, ohne dass du ein "hilft ja eh nix" befürchten musst. Ich wünsch Dir alles Gute! Liebe Grüße, Francis

Du redest über Homöopathuie aber auch nur Blödsinn. Homöopathie ist NUR Symptombehandlung. Man schaut erst nach allen Symptomen die man selber hat und anschließend sucht man sich das Mittel, das dieselben Symptome bei Gesunden erzeugt und das zaubert dann beim Kranken die Symptome weg. Es geht dabei immer nur um Symptome und sonst gar nichts und wenn du was anderes sagst dann nur weil du keine Ahnung von Homöopathie hast bloß viel redest wenn der Tag lang ist.

Falls du Hahnemann kennst, den Erfinder der Homöopathie, dann lies mal sein Organon. Das ist sein Hauptwerk und da steht bei Paragraph 6 folgendes:

§ 6 Der vorurtheillose Beobachter, - die Nichtigkeit übersinnlicher Ergrübelungen kennend, die sich in der Erfahrung nicht nachweisen lassen, - nimmt, auch wenn er der scharfsinnigste ist, an jeder einzelnen Krankheit nichts, als äußerlich durch die Sinne erkennbare Veränderungen im Befinden des Leibes und der Seele, Krankheitszeichen, Zufälle, Symptome wahr, das ist, Abweichungen vom gesunden, ehemaligen Zustande des jetzt Kranken, die dieser selbst fühlt, die die Umstehenden an ihm wahrnehmen, und die der Arzt an ihm beobachtet. Alle diese wahrnehmbaren Zeichen repräsentiren die Krankheit in ihrem ganzen Umfange, das ist, sie bilden zusammen die wahre und einzig denkbare Gestalt der Krankheit.

Also red keinen Unsinn über Dinge die du offensichtlich nicht kennst.

@Hubertt

Lieber Hubert, leider weiß ich nicht, was dich so aggressiv macht. Ich möchte dir deinen Glauben nicht nehmen, also lies über die Antwort einfach hinweg, wenn du möchtest - sie wird hier in erster Linie für die Menschen gegeben, die wirklich an einer Antwort interessiert sind, und für die sich durch deinen Kommentar vielleicht Fragen ergeben haben. Also, falls hier nun bei jemandem Verwirrung entstanden sein sollte - Ja, nach den Symptomen wird das passende Mittel ausgesucht - sowohl nach den körperlichen Symptomen als auch den seelisch-geistigen (in Huberts Fall gäbe zum Beispiel momentan eine aggresive Grundhaltung wertvolle Hinweise auf die richtige Mittelwahl). Mit Hilfe des ausgewählten homöopathischen Mittels klärt man dann die Ursachen. Dies führt dann in der Folge dazu, dass die körperlichen Symptome nicht mehr auftreten, weil die Ursache geklärt wurde. Bei der gestellten Frage (wobei man immer sagen muss, dass es hier natürlich mit so wenig Informationen nicht möglich ist, das richtige Mittel zu bestimmten, aber es ist denke ich jedem bewusst, dass er sich hier nicht in der Heilpraktiker-Praxis befindet)habe ich mich darauf bezogen, dass vermutlich der Stress die Ursache der Schlaflosigkeit sein wird. Arsenicum Album hat mit Existenzängsten zu tun (die meisten Menschen arbeiten ja viel und unter Sress, weil sie in der Angst sind, sich nicht richtig versorgen zu können), Nux vomica neigt zu Genussmittelmissbrauch mit z.B. Alkohol um die Folgen des übermäßigen Arbeitspensums zu kompensieren und Bryonia ist der Typ, der sich um das Geschäft sorgt, obwohl eigentlich genug vorhanden ist. Ich habe diese Mittel deswegen angesprochen, weil ich sie alle selbst schon mit Erfolg verwendet habe, und mit einiger persönlicher Entwicklung viele Stressfaktoren in meinem Leben beseitigt habe. Natürlich kann und soll allein die Fragestellerin entscheiden, ob es für sie passend ist. Ich hoffe, das ist nun soweit geklärt und wünsche euch Allen noch ein schönen Tag. -Franics

@LadyFrancis

DH Francis! Allerdings nützen bei den Verblendeten die besten Argumente nicht.

@LadyFrancis

@LadyFrancis

" Mit Hilfe des ausgewählten homöopathischen Mittels klärt man dann die Ursachen"

Die einzige Ursache in der Homöopathie ist die "Verstimmte/gestörte Lebenskraft".

Das Organon von Hahnemann scheint Dir unbekannt zu sein.

"Mit Hilfe des Mittels die Ursache klären",etwas Dümmeres habe ich noch nicht gelesen

@segeln141

Liebe ernsthaft Hilfesuchende. Falls Ihr Euch bis zu diesem Punkt durchgelesen habt, kann ich Euch an dieser Stelle zur weiteren Klärung Eurer Frage leider nur empfehlen, ein seriöses Forum aufzusuchen, in dem Ihr Euch mit anderen austauschen könnt. In diesem Forum liegt die Vermutung nahe, dass gezielt Texter beschäftigt werden, die durch wiederholte und gezielte Provokation persönliche Informationen herausquetschen sollen. Sobald klar ist, dass es sich um einen fachkundig Ratgebenden handelt, werden diese Personen mit häufigen, persönlichen beleidigenden Attacken in steigender Anzahl belästigt. Umfangreiche Zitatensammlungen aus Beiträger der User werden angelegt und dann aus dem Kontext gerissen auf provozierende Art und Weise wieder zitiert; wahrscheinlich um so an weitere Informationen zu gelangen und die Anzahl der Beiträge zu steigern. Das System hat hier mehrere Aufrufe der qualifizierten Ratgeber bezüglich der Unterbindung der störenden und beleidigenden Kommentare mit standardisiertem Marketing-Blabla abgewiesen, daher müssen wir davon ausgehen, dass die Situation zumindest wohlwollend gebilligt wird. Hierzu erkläre ich Folgendes: ich bin nicht bereit, auf diese Art und Weise detailliertes Fachwissen preiszugeben, noch bin ich daran interessiert, die kommerziellen Interessen Dritter unter dem Deckmantel eines öffentlichen, angeblich unparteiischen Forums zu befriedigen. Desweiteren bin ich nicht bereit, durch hier preisgegebene persönliche Informationen im Zusammenhang mit meiner hinterlegten Email-Adresse ein Persönlichkeitsprofil erstellen zu lassen, zu dem ich nicht eingewilligt habe. Rechtliche Schritte in einem solchen Fall behalte ich mir vor. Ich hoffe, wir haben uns verstanden. Mit freundlichen Grüßen, Francis

@LadyFrancis

LadyFrancis am 20. November 2010 10:45

In diesem Forum liegt die Vermutung nahe, dass gezielt Texter beschäftigt werden, die durch wiederholte und gezielte Provokation persönliche Informationen herausquetschen sollen.

.

Das sind wahrscheinliche deine eigenen diagnostizierten Paranoiden Elemente die du gerne anderen zuscheibst.

.

Sobald klar ist, dass es sich um einen fachkundig Ratgebenden handelt, werden diese Personen mit häufigen, persönlichen beleidigenden Attacken in steigender Anzahl belästigt. Umfangreiche Zitatensammlungen aus Beiträger der User werden angelegt und dann aus dem Kontext gerissen auf provozierende Art und Weise wieder zitiert; wahrscheinlich um so an weitere Informationen zu gelangen und die Anzahl der Beiträge zu steigern.

.

" das ist auch schon wieder witzig....ist hier noch jemand mit leichten Paranoia-Anzeichen? "

Ebenfalls deine eigenen Worte und wie treffend passend zu dir.

.

Das System hat hier mehrere Aufrufe der qualifizierten Ratgeber bezüglich der Unterbindung der störenden und beleidigenden Kommentare mit standardisiertem Marketing-Blabla abgewiesen, daher müssen wir davon ausgehen, dass die Situation zumindest wohlwollend gebilligt wird. Hierzu erkläre ich Folgendes: ich bin nicht bereit, auf diese Art und Weise detailliertes Fachwissen preiszugeben, noch bin ich daran interessiert, die kommerziellen Interessen Dritter unter dem Deckmantel eines öffentlichen, angeblich unparteiischen Forums zu befriedigen.

.

@LadyFrancis

LadyFrancis am 2. September 2010 09:13

ich bin selber Übersetzerin und habe auch schon für mehrere Übersetzungsagenturen gearbeitet,

LadyFrancis am 20. November 2010 10:45

Hierzu erkläre ich Folgendes: ich bin nicht bereit, auf diese Art und Weise detailliertes Fachwissen preiszugeben.

.

Seit wann haben Übersetzerinnen ein detailiertes Fachwissen in der Homöopathie ?

.

daher müssen wir davon ausgehen,

…Mit freundlichen Grüßen, Francis ( alias Philohom )

oder leidet LadyFrancis an Größenwahn und verwendet für sich allein den Plural ?

.

LadyFrancis am 20. November 2010 10:45

Desweiteren bin ich nicht bereit, durch hier preisgegebene persönliche Informationen im Zusammenhang mit meiner hinterlegten Email-Adresse ein Persönlichkeitsprofil erstellen zu lassen, zu dem ich nicht eingewilligt habe. Rechtliche Schritte in einem solchen Fall behalte ich mir vor.

.

Desweiteren ist sie unfähig, die Konsequenzen ihres Handelns einzubeziehen –

.

Ihre eigenen Worte aber wie wahr ;-)

.

LadyFrancis am 20. November 2010 10:45

Ich hoffe, wir haben uns verstanden.

.

Ja sicher LadyPhilo, wir haben euch verstanden.

Bei Rossmann oder Schlecker oder DM bekommst Du Präparate auf Baldria/Hopfen-Basis, versuch es damit oder mit autogenem Training, damit habe ich beste Erfahrungen gemacht. Homöopathie kannst Du vergessen, das ist etwas für Menschen, die auch noch an Märchen glauben.

wohl kaum...

Wenn Du deinem "Baldria" noch ein "n" spendierst, stimme ich vorbehaltlos zu ;-)

Johanniskraut wäre auch noch eine Empfehlung, allerdings braucht das manchmal bis zu einem guten Effekt einige Tage.

@beamer05

Sorry: BaldriaN !!!!

Was möchtest Du wissen?