Stromschlag? Schlag im Kopf!

5 Antworten

Das erinnert mich ganz stark an so nen Film mit J. Travolta. Den Filmhelden hat es auch so ungefähr ausgenockt und am Ende war es ein spezieller Tumor. Ja, ist gemein so ne Angstmache aber irgendeine ernstzunehmende Ursache könnte dieser Vorfall schon haben. Zumindest könntest Du mal schauen, ob Du einen Arzt findest, der DAS als Ursache ausschließen kann...

du solltest auf keinen fall das wochenende abwarten! lass dich in einer klinik untersuchen wegen verdachts einer hirnblutung! auch wenn wahrscheinlich nur ein kleines gefäß gesprungen wäre, sollte man nicht abwarten, bis sich ein großer bluterguß im gehirn gebildet hat. wenn das gehirn betroffen sein könne gilt: lieber ein MRT zu viel als zu wenig.

ps: es war echt ein ziemlich dummer rat, abzuwarten- man kann doch jemand mit verdacht auf hirnblutung nicht einfach ins bett schicken und eine wunde, die möglicherweise vorhanden ist, 8-10 stunden unbeobachtet bluten lassen. der betroffene schläft und bemerkt deshalb etwaige ausfälle nichts. wenn er pech hat, erwacht er morgens mit einer fetten hemiparese oder sonst was.

Am besten sofort ins Krankenhaus in die Notaufnahme. Dann muss ein CT bzw. MRT vom Gehirn gemacht werden!

Einen Stromschlag würde ich vom Hergang auch ausschließen.

Der wahrgenommene Schlag / Schmerz spricht eher für die Halswirbelsäule.

Auch ein geplatztes Hirngefäß kann diese Symptome auslösen, bei der Heftigkeit der Symptome müsste das allerdings eine Arterie gewesen sein. In diesem Fall sollte eine schnelle und deutliche Zunahme der Symptomatik feststellbar sein, die dem Arzt sicher ins Auge gesprungen wäre (Halbseitenlähmung, Pupillendifferenz, halbseitige Störung der Sensibilität / Motorik).

Beobachte dich also in den nächsten min. 24 Stunden gut:

Stellen sich Symptome wie Seh- oder Hörstörungen ein, empfindest Du Kribbeln, Taubheitsgefühl oder Schwäche auf einer Körperseite, hast Du unterschiedlich große Pupillen, Schwindel oder Übelkeit, könnte dies für eine Hirnblutung sprechen.

In diesem Fall ruf den Rettungsdienst (112), ein sofortiges Schädel-CT (evt. MNR) und weitere neurologische Abklärung wäre sofort nötig (--> Stroke-Unit).

Ansonsten: "Füße stillhalten" (besser den Kopf & Hals) und entspannen, auf gar keinen Fall "blutverdünnende" Medikamente wie Aspirin & Co!

Gute Besserung...


Ich würde damit in die Notaufnahme gehen. Damit kann der Hausarzt doch nich nach Hause schicken.

Was möchtest Du wissen?