Spürt man es, wenn man bald stirbt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sterbende spüren wenn es zu Ende geht. Es ist häufiger der Fall, das noch ein besonderer Anlass sie aufleben läßt, aber danach geht es zu Ende. Die Oma sprach in Symbolsprache mit Dir (der Satz mit ihrem Ehemann). Ich bin ehrenamtlich im Hospiz und erlebe diese Situation täglich.Google mal nach Terminalphase, Finalphase und Symbolsprache. Einige Sterbende sprechen vom Verreisen, oder die Uhr ist abgelaufen oder ich will nach Hause. Alles Zeichen dafür, dass es zu Ende geht. Manche stehen auch wieder auf und fangen an ihre Koffer zu packen, oder wollen zum Bus gebracht werden. In solchen Momenten sind die Hospizhelfer gefragt, weil wir auf diese Äußerungen eingehen. Der Sterbende möchte damit über seine "Reise" sprechen. Es gibt auch ein sehr interessantes Buch von Elisabeth Kübler Ross, "Interviews mit Sterbenden". Ihr guter Zustand war noch ein letztes Aufflackern. Sie hat sich innerlich von den Menschen, die ihr wichtig sind, verabschiedet. Der Sterbende stirbt seinen Tod allein, aber wir müssen damit leben. Mein Beileid für Dich und Deine Familie, lg Iris

@iris66: Hervorragende Information! DH!

@katwal

Dies hab ich auch schon wenigemale gehört odert 2x miterlebt.

Gruselig finde ich aber immer, wenn viele Menschen bei der Totenfeier sprechen:"Ich glaube an die Auferstehung des Fleisches oder der Toten" -es aber überhaupt nicht glauben (wollen) und vor dem Herrn lügen.

http://www.kathpedia.com/index.php/Auferstehung_der_Toten

vielen Dank für das Sternchen, lg iris

Ich  kann von einem quasi umgekehrten Ereignis erzählen.

Meine Mutter, damals 75 Jahre, war nicht krank (jedenfalls nicht dass ich wüßte). Unser Verhältnis war nie besonders gut oder gar innig. Einige Wochen vor ihrem Tod hatte ich das dringende Bedürfnis sie anzurufen. Ich wollte ihr was sagen, nicht mit ihr reden, so wie man es sonst in einem Telefonat tut. Ich bat sie auch, nicht zu kommentieren was ich ihr zu sagen hatte, nur zuhören. Ich sagte ihr persönliche Dinge, die sich auf die Vergangenheit bezogen. Verzeihen und so. 

Es gab wirklich keinen konkreten Anlass für dieses Telefonat, mir war danach und der Impuls dazu war nicht rational oder logisch. Eher aus einem inneren Antrieb/Wunsch heraus. Wenige Wochen später rief meine kleine Schwester an und sagte, völlig aufgelöst, Mama ist tot. Mama saß an dem Abend vor dem Fernseher, sagte zu unserem Bruder, der noch bei ihr wohnte: Mir ist auf einmal so komisch.... Sekunden später fiel sie auf dem Sofa zur Seite und war tot. In dem Moment war mir klar, warum ich so dringend mit ihr reden wollte. 

hallo.ich habe auch einen traurigen Fall zu berichten. es ging um meine Oma die vor 2 Jahren plötzlich verstorben war. Sie lebte weit weg von uns (was jetzt nicht negativ anzusehen ist- vom Bodensee nach Niedersachsen) beschloß dann zu unserer Stadt umzuziehen. Wir haben ihr allemal geholfen,den Umzug für sich ermöglicht und sie sicher hier her zu uns gebracht. Wir haben in der Zwischenzeit natürlich eine Wohnung organisiert ,hier auf unserer Strasse gleich 2 Häuser weiter.. sie hatte ein Jahr zuvor einen kleinen Hund gekauft (ein kleiner junger Tibet Spaniel,damals noch) damit sie nicht mehr so alleine ist was sie vorher immer war.meine Oma musste nicht ins heim sie konnte noch sehr gut selber für sich sorgen mit 74jahren. Sie war stets immer gesund fast nie krank. das gibt es echt selten... Sie hat bei unseren Telefonaten auch immer erwähnt,das wir auf den Hund aufpassen sollen. "ich verstand erst nie warum ständig die Frage..?!" naja hab mir erstmal nix bei gedacht .erwiderte natürlich gerne Oma,kannst dich drauf verlassen. Sie war zuckerkrank (Diabetes) So als sie dann endlich hier bei uns war vergingen einige Tage. ich frühstückte mit ihr alleine und sie verhielt sich normal wie sonst auch immer hat sich immer mehr Sorgen um andere gemacht als um sich selbst.. und schon erwähnte sie wieder dass wir uns um den Hund kümmern sollen wenn mal was passiert... ich wiederum habe genickt und ich hatte langsam ein ungutes Gefühl. Dies war unser letzter gemeinsamer Tag. Am nächsten Morgen wo ich noch schlief hatte sie einen Diabetesanfall musste sofort ins KH. darauf verstarb sie am nächsten morgen... Ich konnte es nicht glauben.. mir dämmerte der Satz immer wieder ein..bis heute...ich habe mich natürlich ihrem Wunsch gewidmet und den Hund liebevoll aufwachsen sehen... ich vermisse dich Oma ;(

Also ich befasse mich mit dem Thema Tot jetzt schon etwas länger und nicht nur bei dem Menschen sondern auch bei Tieren und daher kan ich das mit der Theorie mit den Tieren die sich ins Gebüsch schleppen bestätigen. Ebenfalls stimmt der Teil oben mit der PP behauptung den es ist bewiesen das ein Mensch eher stirbt wen er merkt das z.b. seine Situation ausweglos ist, er nicht mehr gebraucht wird ... Allerdings ist nicht bewisen das ein Menschen weiß das er stirbt sondern nur das der körper ca. 1- 24 vor dem versterben eine höhre spannung an geladenen teilchen vom Gehirn ausgehen das bedeutet soviel wie das der demnächst sterbende nochmal alles aus sich raus holt (ich hoffe das alle das hir verstehen ) liebe grüße und mein herzliches Beileid Nils

bei mir war es ähnlich ,ich hatte mit meinem vater jahre lang ,aus persönlichen gründen keinerlei kontakt mehr,als er aber krank wurde und es im schlechter ging ,schickte er meine schwestern zu mir ,um mir von ihm zu sagen ,das oich ihn doch bitte heute unbedingt noch besuchen solle ,er hätte mir etwas wichtiges mit zu teilen .ich sagte erst einmal nein,weil ich doch noch sehr enttäuscht von meinem vater war .aber als es gegen abend ging und ich den abendbrot machen wollte für meine Familie ,war mir so als würde ich seine stimme in meinem kopf hören die sagt bitte komm ,es ist sehr wichtig (gänsehaut hab ich schon wieder ) .da konnte ich nicht anderst und bin mit meinem damaligen mann doch hin gefahren.als ich dort an gekommen bin ,lag er auf dem sofa im wohnzimmer und hat sich so gefreut das ich da bin .meine geschwister haben uns dann allein gelassen ,er hat mich mit solch traurigen augen angesehen ,das wir uns nur noch in die arme gefallen sind und geweint haben ,dann sagte er zu mir ,bitte verzeih mir wenn ich nicht der vater war ,den du dir gewünscht hast ,ich liebe dich .eine halbe stunde später ist er verstorben .ich bin froh das ich mit meinem vater vorher noch frieden schließen konnte .also denk ich schon das es eine vorahnung gibt.

Was möchtest Du wissen?