Soll der Muttertag abgeschafft werden?

14 Antworten

Genau deiner Meinung. Aussedem sollte der Muttertag abgeschafft werden, weil es nicht gerade eine besondere Leistung ist, ein Kind in die Welt zu setzen. Die bloße Tatsache, dass eine Frau Mutter ist, ist zweifellos kein Grund zum Dank ihrer Kinder.

Ich bin ein Mensch der allen Menschen immer auf Augenhöhe begegnet und gleich sieht. Bei allen Menschen auch bei Eltern und Kind. Gibt es keinen Kindertag an dem die Kinder beschenkt werden so mach ich auch kein Mutter und Vatertag. Das was für ein Kind gilt das gilt genauso für die Eltern. Gibt es einen Tag an dem Eltern beschenkt werden dann gibt es auch einen Tag an dem das Kind beschenkt wird, gibt es keinen Tag an dem die Kinder beschenkt werden so gibt es für mich auch keinen Muttertag und Vatertag. Warum sollte es nur einen Tag für Mutter und Vater geben und nicht für das Kind... Eltern sind nicht heilig das ein Kind ihnen was schenken sollte und andersrum aber nicht. Das ist nicht Gleichberechtigt. Ich mach deshalb weder bei Mutter noch bei Vatertag mit. Am Valentinstag beschenken sich die Geliebten zum Mutter und Vatertag beschenkt das Kind die Eltern aber wo bleibt der Tag an dem die Kinder beschenkt werden... Das ist nicht gerecht so. Und das ist nicht Augenhöhe und Menschen sollte man auf Augenhöhe begegnen. Das die Eltern ihr Kind groß ziehen hat nix mit Mutter und Vatertag zu tun deshalb sollte es nicht Mutter und Vatertag geben. Das ist ja wohl klar das Eltern ihre Kinder groß ziehen denn sie haben ja die Entscheidung getroffen Kinder auf die Welt zu bringen dann müssen sie die auch groß ziehen das ist doch klar das gehört doch zu Eltern sein dazu. Warum bringen sie dann Kinder auf die Welt wenn sie die nicht groß ziehen natürlich ziehen Eltern ihre Kinder groß aber dafür braucht es kein Mutter und Vatertag. Und wenn es Mutter und Vatertag gibt an dem Mutter und Vater beschenkt werden hat genauso auch das Kind ein Recht drauf dass es auch einen Tag hat an dem es beschenkt wird. Gibt es das nicht für ein Kind dann auch nicht für Mutter und Vater. Warum sollte etwas für die Eltern geben und nicht fürs Kind. Etwas das für das Kind zählt das zählt genauso für die Eltern. Ganz genau gleich und nicht anders. Muttertag, Vatertag, Kindertag oki einverstanden aber Muttertag und Vatertag aber ohne das an das Kind gedacht wird nein danke da mach ich nicht mit denn das ist nicht gerecht und ich bin ein Mensch der in jeder Hinsicht mit den Menschen alles gerecht und auf Augenhöhe ansieht und das ist auch richtig und gut so.

Ich finde, es ist ganz egal, was ALLE ANDEREN machen - es kommt darauf an, was JEDER FÜR SICH daraus macht!

Es wird doch keiner gezwungen, etwas zu tun! Niemand MUSS an Weihnachten Geschenke untern Tannenbaum legen und genauso wenig MUSS ich an Valentinstag jemandem etwas schenken...auch nicht am Muttertag!

Klar sollte man seine Mutter an JEDEM Tag des Jahres ehren.... ich bringe meiner Mutter auch ab und zu zwischendurch mal was mit, wenn wir zu meinen Eltern fahren (meinem Vater übrigens auch, wenn das auch schwieriger ist!)

Soweit die Theorie....

Aber mal ganz unter uns - ihr lieben Mütter:

Wer von uns wäre am Sonntag denn NICHT ENTTÄUSCHT, wenn der Sohn/die Tochter NICHT vorbeikommt oder anruft, etc.???

Wenn die Kinder noch klein sind ist es sowieso mehr der Mann/Vater, der dafür sorgt, dass die Kleinen was für die Mama machen (oder Kindergarten, Schule) und die lieben Kleinen so erst für diesen Tag sensibilisieren...

Wenn der Vater nun also einfach aus einer Verlegenheit heraus in den nächsten Blumenladen rennt wird es der Nachwuchs genauso machen...

Man kann aber auch mit den Kleinen ein kleines Gedicht lernen, ein Bild malen, usw. da ist dann die Kreativität der Männer gefragt!

Und jetzt frage ich die Männer:

WARUM ist aus Muttertag wohl ein "schnell-in-den-Blumenladen-springen-Tag" geworden??? ;))

"Applaus" und 100 Daumen hoch :-)

@jaguar4

Danke! verbeug :)

Kommt der Applaus jetzt von der Tochter oder der Mutter? ;) Oder aber der Ehefrau eines unkreativen Mannes? grins

Ich bin auch für abschaffen!! Einen Vatertag gibt es auch nicht!!

Eben, der ist auch nur Alibitag der Säufer. Da müssen sie nicht nach einer Ausrede Suchen. Der Muttertag allerdings sollte bleiben.

Wo darf ich ankreuzen?

[x] Ja, abschaffen!

Ihr habt ja Recht, wenn Ihr sagt, die Mutter soll nicht nur an dem einen Tag geehrt werden.
Wenn es nicht aufrichtig ist, kann ich mir auch das Getue am Muttertag sparen.
Andererseits würde ich den Muttertag nicht abschaffen. Es ist doch auch schön, die Mutter mal zu verwöhnen, oder? Wenn man sie sonst auch öfter verwöhnt - um so besser, dann stört der Muttertag aber auch nicht. Für manche ist es aber vielleicht auch eine Gelegenheit, (ausnahmsweise - weil sonst zu beschäftigt) sich mal was schönes für die Mutter auszudenken.
Und die, denen die Mutter so wie so egal ist, ist es wohl genauso egal, ob es nun den Muttertag gibt oder nicht.
Und wenn man den Muttertag abschafft, kann man ja gleich Nägel mit Köpfen machen und Weihnachten, Ostern etc. auch gleich abschaffen - da ist der Kommerz auch schlecht weg zu diskutieren.
Und was ist mit dem eigenen Geburtstag - den braucht man aus gleichem Grunde auch nicht mehr zu feiern.
-
Ich finde vielmehr: Freut Euch an den Festen, genießt sie, macht Eurer Mama ruhig mal eine Freude (gerne auch mehrmals im Jahr).
Viel Spaß beim Feiern
wiele