Schwerbehindertenrecht

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die Blindheit bzw. den Verlust eines Auges bei hundert Prozent Sehkraft des anderen Auges gibt es einen Grad der Behinderung von 30.

Das liegt daran, da man ja mehr als 50 % sieht, wenn man sich ein Auge zuhält. Das zweite Auge übernimmt teilweise die Funktion des einen Auges mit.

Einen Ausweis für behinderte Menschen gibt es allerdings erst ab 50.

Antrag würde ich trotzdem stellen. Kann sein, dass man die Anerkennung mal im Berufsleben o.ä. benötigt.

Vielen Dank! Das war sehr hilfreich! Beste Grüße!

Was ist das denn für ein Quatsch? Seit wann gibt es einen Schwerbehindertenausweis erst ab 50? Hat man eine Behinderung und stellt einen Antrag beim Versorgungsamt, so betriff das jedes Alter!!!

@reality0405

Es ist natürlich ein Grad der Behinderung von 50 und NICHT das Alter gemeint....

Hallo, bin heute 41 Jahre alt, auch von Geburt an auf einem Auge blind. Ich habe mich immer dagegen gewährt einen Antrag zu stellen. Vor ca. 3 Jahren hab ich es dann doch getan. es tut mir leid dir mitteilen zu müssen, das dein Sohn nur eine 30% Behinderung anerkannt bekommt. Dadurch hat er eigentlich keinen Vorteil. Du kannst bei der Steuererkllärung einen kleinen Betrag einsetzen. Kleiner Tip fürs Leben: Lass es sein, denn gerade bei einer späteren Berufswahl ist dies sehr gefährlich.Während dein Sohn sich immer gut zurecht finden wird da er ja von Geburt an blind ist, werden Ihn alle auf sein Auge reduzieren. (Gerade später in der Berufsberatung)Du würdest ihm damit die Freiheit nehmen sich frei zu entscheiden. Mir selber ist es so ergangen. Noch ein kleiner Tip, macht immer alle Schränke zu, denn es ist grausamsich dauernd die Schulter daran zu stoßen. Übrigens kann man auch mit einem Auge einen Führerschein machen, ich hab auch einen ohne Einschränkungen. Wünsche dir und deiner Familie alles gute

Hallo, zu Deiner Farge kann ich mitteilen, dass ich durch mehrere Tumorbehandlungen (OPs + Bestrahlungen) auf dem linken Auge 100% blind bin. Das andere Auge hat weitgehendst die Seh-Aufgaben, abgesehen von gewissen Problemen, übernommen. Auf Anraten der Augenärztin habe ich beim Versorgungsamt einen Schwerbehindertenantrag gestellt. Dieser wurde mir inzwischen mit 50%, allerdings ohne orangefarbenen Eindruck, ausgestellt. Bis auf einen Freibetrag bei der Einkommensteuer bringt er allerdings keine Vergünstigung. Ich hoffe hiermit ein wenig geholfen zu haben. Carlo

Antrag kannst du immer stellen, denke mal, dass ggf. 40-50% anerkannt werden. Einfach beim Versorgungsamt anrufen und Antrag anfordern.

Hallöchen,

auf jeden Fall beim Versorgungsamt einen Antrag stellen. Falls abgelehnt oder zu wenig die Prozentzahl, hartnäckig bleiben und kämpfen! Lohnt immer....Wenn ich hier lese, dass man keinen Ausweis erhält, weil man ja auf dem anderen Auge sehen kann, so ist das absoluter Blödsinn!

Es gibt nun mal Richtlinien an die sich die Behörde halten muss und es gibt nun mal keinen GdB von 50 wegen Blindheit auf einem Auge. Eine Schwerbehindertenausweis bekommt man aber erst ab einem GdB von 50. Ja man soll für sein Recht kämpfen, aber bitte auch nur dann wenn es wirklich mein Recht ist.

Was möchtest Du wissen?