Schmerzen vom Trinken - kennt jemand das?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das auch selten mal (obwohl ich natürlich nicht weiß, ob es sich bei Dir um die gleiche Geschichte handelt).

Meiner Meinung nach entsteht der Schmerz durch eine Koordinationsstörung der Schluckbewegung.

Die Speiseröhre ist ein muskulärer Schlauch, der den Schluck beim Schluckvorgang durch eine sich fortbewegende ringförmige Kontraktion in Richtung Magen befördert. Diese koordinierte Bewegung nennt man auch Peristaltik (kannst bei Wikipedia nachlesen). Am unteren Ende der Speiseröhre befindet sich der (UÖS) Unterer Ösophagus-Sphinkter (unterer Speiseröhrenschließmuskel), der verhindert, dass Mageninhalt mit Magensäure zurück in die Speiseröhre fließt und dort die Schleimhaut angreift.

Wenn nun die peristaltischen Muskelkontraktionen der Speiseröhre den Schluck bis kurz vor den Magen transportiert haben, dort aber dieser Schließmuskel noch nicht entspannt (also noch nicht offen) ist, kommt es dort zu einer Art Stau. Der Muskelring der Speiseröhrenwand drückt dann den Schluck krampfartig gegen diesen unteren Schließmuskel. Dieser Speiseröhrenkrampf verursacht dann für einige Sekunden, bis der Schließmuskel sich öffnet und der Schluck in den Magen gelangt, diese Schmerzen.

Der Grund, warum sich der UÖS ausgerechnet bei Cola bzw. kohlensäurehaltigen Getränken nicht öffnet, ist, dass die Säure die Speiseröhrenwand reizt und dieses reflexartig den Muskel kontrahiert. Für die Speiseröhre wirkt es halt so, als würde Magensäure aufsteigen, daher verschließt sie diesen Zugang zum Magen.

Auch die Tatsache, dass Du davon mal ohnmächtig geworden bist, läßt sich gut erklären:

Auf beiden Seiten der Speiseröhre verlaufen die Vagusnerven. Durch den beschriebenen Muskelkrampf, aber auch durch z.B. einen kalten Schluck Wasser werden die Speiseröhrenwand gereizt und diese Nerven stimuliert. Das nennt man einen Vagusreiz (siehe Wikipedia) in dessen Folge es zu einer Verlangsamung der Herzfrequenz kommen kann, was dann wiederum zur Ohnmach führen kann.

Mitunter kann dies sogar bis zum Herzstillstand (Adam-Stokes-Anfall) führen, der dann auch tödlich verlaufen kann.

In diesem Fall spricht man vom Bolustod <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Bolustod" target="_blank">http://de.wikipedia.org/wiki/Bolustod</a>. Kommt klassischer Weise bei alkolisierten oder alten Menschen vor die unzerkautes kaltes Fleisch oder kalte Wurst hinunterschlingen.

Das kommt davon, wenn man zu viel auf einmal trinkt, und der Magen leer ist. 

interessanter gedanke - das kann echt sein, dass es nur auf nüchternen magen passiert.... aber wenn nicht von zu vielem trinkene

Man sollte in solchen fällen, mal nach Magendarmkrebs vorgehen. 

hypochonder

Ich nehme an, dass du einfach keine Cola verträgst. Lass sie doch einfach weg, man kann sehr gut ohne Cola leben.

sagen wir mal so - man kann ohne so vieles gut leben... aber man gewöhnt sich halt an manches

@annalala

Lächel. ja stimmt, aber bevor ich Magenschmerzen hätte .....

ich kenne es, hab's grad vorhin erlebt - stechend-brennende Schmerzen für ein par sek, dann ist's wieder gut. Erklärung hab ich noch nicht, Cola hate Zimmertemperatur, etctec...

genau das - warst du halbwegs nüchtern?

hast du manchmal auch so schluckprobleme  wie schreibe?

@annalala

ich habe eine theorie: wenn die flasche unter sehr starken druck steht und man trinkt bevor dieser druck aus der flasche entweicht ist, dann schuckt man den druck der kohlensäure

Was möchtest Du wissen?