Was ist das für ein pickelartiger Knubbel in der Achselhöhle?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann eine verstopfte Schweiß- / oder Talgdrüse sein, die eine Entzündung macht. Wenn´s weh tut und gerötet ist, klingt´s nach Entzündung.

Verschluss einer Talgdrüse

mist, ich habe das auch, leider auch manchmal an anderen stellen... habe oft ne nadel reingestochen, tat natürlich weh, aber das mach ich nie wieder... habe dieses ding jetzt schon seit 2 monaten... wenn das die nächsten tagen net weggeht, werde ich zum arzt gehen...denn ein kumpel meinte, es könnte was mit den weißheitszähnen zutun haben... werde nochmals antworten, wenn ich beim arzt war

Hatte ich vor kurzem auch.Warte am besten bis das Ding richtig reif ist,dann nimm Dir ein Tempo,beiß die Zähne zusammen und drück von innen das Biest aus.Klappt vielleicht nicht beim ersten Mal,aber wenn dann kommt dir eitriges Blut entgegen.Die Sache mußt Du noch mehrmals wiederholen,ist ziemlich langwierig,später wässert das nurnoch.Ist nichts schlimmes,brauchst keinen Doc.Viel Erfolg.

hm..klingt nicht angenehm. ich denke das werde ich dann doch eher der natur überlassen..geht bestimmt wie immer von alleine weg..

Wahrscheinlich entzündete Drüse... Hab ich auch in der Achselhöhle, das wird immer durch die "Achselnaht" von T-Shirt gereizt... Betaisodona-Salbe hilft da ganz gut!

Körper dreht durch - oder meine Psyche?

Seit meiner Kindheit habe ich schon große Atemprobleme, letztes Jahr wurde dann bei mir Asthma festgestellt. Mich lies aber nie das Gefühl los, das es vielleicht doch irgendwas mit der Lunge zu tun hat und ich habe in letzter Zeit viele körperliche Beschwerden festgestellt, ich werde sie jetzt mal aufzählen, vielleicht weiß jemand was das sein könnte, obwohl es meiner Meinung nach keine Zusammenhänge gibt. Am Freitag nach der Schule habe ich was süßes gegessen, kurz darauf wurde mein atem immer schwerer und mein Brustkorb hat sich eingeengt gefüht, außerdem hatte ich das Gefühl ein Knoten wäre in meinem Hals. Die Süßigkeiten esse ich ständig also kann das keine Allergie sein.. naja dann hab ich mal in im Spiegel in meinem Mund geschaut weil mir das alles ziemlich angst eingejagt hat. Naja die schmerzen kamen aber ja von ungefähr der mitte des halses also kann man das nicht sehen aber ich hatte auch das gefühl das "oben" etwas meine Atemwege blockiert. dann habe ich auf meier Zunge hinten risiege angeschwollene Knubbel gesehen (ich gehe davon aus das sind die Geschmacksknospen) die mir das atmen stark erschwert haben. das schlechte luft bekommen und der knoten im hals sowie verengter Brustkorb haben sich bis heute nicht verändert nur die "knubbel" auf der Zunge sind abgeschwollen. ich werde morgen auch direkt zum Arzt gehen. Außerdem habe ich schon seit über einem Jahr starke Schwitzanfälle, das heißt ich schwitze fast immer auch wenn es draußen kalt ist manchmal. jede kleinste Bewegung treibt mir hitzewallugen ein oder auch schon stress, oft auch wenn ich Garnichts mache. beim Stuhlgang habe ich manchmal blut am after und manchmal tut es richtig weh beim Stuhlgang also beim Geschäft, könnte das der darm sein ? das ist allerdings mit den schmerzen und dem blut am after auch schon lange also als ich ungefähr 7 war hatte ich das auch schon öfter. oft habe ich Kopfschmerzen, starken schwindel (habe auch nen niedrigen Blutdruck), Ohrensausen oder verschwommenes sehen. das wars eigentlich an den körperlichen Beschwerden und psychisch werde ich total schnell gereizt, am liebsten bin ich einfach alleine, sonst werde ich voll schnell gereizt, habe dauernd depressive Verstimmungen und ja. das ganze nervt mich allmählich. mit dem schwitzproblem und dem atmen war ich auch schon oft beim Arzt und der sagte immer alles wär ok bis der lugenarzt dann Asthma festgestellt hat deswegen hab ich es auch satt zu einem normalen Hausarzt zu wissen weil die immer alles als normal abtun und es nicht ernstnehmen wenn man ernste Beschwerden hat!

...zur Frage

Analvenenthrombose ? Hämorride? Was ist der Unterschied

Also bevor ich schreibe, sage ich vorab..ja ich werde am Montag zum Arzt gehen, aber würde mir gerne vorab eine kleine Meinung einholen. Seit vorgestern habe ich heftige dumpfe Schmerzen am Anus, der halbe Anus ist geschwollen und dick...und es befindet sich so ein kleiner Knubbel wo man im inneren was hin und her bewegen kann,Farbe ist eher ein klein tacken dunkler aber ansonsten eher die Farbe des Anus selber. Sieht teilweise aus wie ein Hoden der aus dem Anus hervorragt. Es juckt, es zwickt, es schmerzt, beim pupsen und Stuhl machen (was schmerzhaft ist) fühlt es sich eingeengt an, es blutet auch auch ein klein wenig nach (zumindest einige Tropfen im Klopapier).. Das kam irgendwie wie aus heiteren Himmel vorgestern....aber ich habe irgendwie schon seit längere Zeit hin und wieder Probleme mit dem Darm, der Stuhl ist oft eher wie Brei, vor Jahren hatte ich öfter mal Probleme mit hellen Blutstropfen im Stuhl, Jucken und nach dem Toilettengang fühlt es sich öfter mal an als wäre nicht alles raus...würde das dann eher für Hämorriden sprechen und durch meine "Schlamperei" bin ich nun bei Stadium 4 und die Hämorriden die wie ein "Hoden" aus dem Anus rausjagen müssten wegoperiert werden oder steigere ich mich nur hinein und es ist eine Analvenenthrombose....? Wie sehen Hämorriden aus im Stadium 3 oder 4 wenn sie rausragen? Im Internet tauchen Bilder von sehr roten rosafarbenen Hämorriden aus...die Farbe der Knoten ist eher der Farbe des Anus angeglichen...sind aber so groß, dass sie wenn ich die Beine geschlossen halte..den ganzen Anus verdecken....ach ja Salben und Sitzbäder bringen keine Besserung..die ganze Zeit schrint es vor sich hin, dass ist die Hölle.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?