Nase im Iran operieren. ( Kosten, Chirurgen, Risiken )

eine im Iran gemachte Nase (damit hier nichts schlecht gemacht wird) - (Arzt, Ausland, Operation)

6 Antworten

Die fehlt es sehr viel an Selbstbewusstsein,wenn du das hättest,dann bräuchtest du auch keine neue Nase oder würdest dir keine unnötigen Gedanken über eine OP machen!! Was sehr viele Risiken mit sich trägt,ganz besonders im Iran. Und ein kleiner Tipp nebenbei,man tut keine Bilder von sich in irgendwelche Chats,Forumen ect rein!!

Viel Erfolg

wie schon gesagt, das bin nicht ich. Danke für die Antwort.

also an deiner stelle würde ich es hier in deutschland machen lassen... klar zwischenfälle gibt es überall... aber hier ist idie warscheinlickeit viel geringer und es ist einfach auch die zeit für eine ausreichende nachbehandlung ( regelmäßige kontrollen usw. ) gegeben.

HI, also ich weiss nicht ob die Frage noch aktuell ist da sie ja schon eine Weile her ist, aber ich bin auch Perserin und hatte auch eine ziemlich schiefe Nase, finds schade dass die meisten Leute die dir hier geantwortet haben null Verständnis oder Toleranz aufbringen nur weil sie nicht wissen wie man sich fühlt mit solch einer Nase, wenn man sich dadurch nicht so schön findet und denkt jeder guckt die krumme Nase an etc.. Im übrigen ist solche eine Nase meist auch funktionell problematisch da die Nasenscheidewand in sehr häufigen Fällen auf schief ist und man schlecht Luft bekommt besondert bemerkbar ist das beim Sport oder Nachts wenn man schläft.. Meine OP hat knapp 5000 euro gekostet, allerdings wurde die Hälfte von der Krankenkasse übernommen da meine Nasenscheidewand sehr sehr schief war und es also medizinisch als notwendig eingestuft wurde vom Doktor. Da ich aber auch äußerlich etwas verbessern wollte wenn ich mich denn schon Operiere musste ich den Ästhetischen Teil selbst tragen also 2500 euro. Ich hatte mir anfangs zwar auch überlegt im Iran zu einem Arzt zu gehen, da die tag täglich sehr ähnliche Nasen wie meine operieren. Aber habe mich dann für einen deutschen Arzt entschieden und bin auch sehr froh darum im nachhinein kann ich das nur empfehlen, denn ich bezweifle dass im Iran viel Wert auf natürlichkeit gelegt wird oder wie die Atmung sein wird sondern eher auf püppchen Nasen die viel zu klein sind und viel zu weit nach oben gezogen werden, das kann schnell künstlich aussehen. Außerdem denke ich dass die medizinische Verpflegung hier besser ist, das hat nichts mit dem Iran zu tun da ist alles natürlich auch auf dem neuesten Stand - allerdings ist Deutschland zum Beispiel was Gesetze angeht sehr gut geregelt es gibt ein Gesetz hier dass ein Anästhesist also ein Arzt der nach seinem Medizin Studium nochmals Jahrelang eine Narkosearzt Ausbildung absolviert hat dich die ganze Zeit überwachen muss - das finde ich sehr beruhigend - in anderen Ländern wie zb auch in den Niederlanden (also auch im Westen) ist es so, dass es reicht wenn ein Anästhesie Assistent dabei ist - da ist mir die Gesetzeslage in Deutschland lieber.. und auch was für Schmerzmittel hier zugelassen sind, sind zb harmloser als in den USA.. ich habe hier einfach mehr vertrauen denn die Genauigkeit ist hier wirklich gut. Ich bin zufrieden. Falls du noch Fragen hast sag mir Bescheid. Es gibt auch das Nasenforum wo du fast auf alle Fragen diesbezüglich Antworten finden kannst. Schade dass manche hier nicht verstehen dass du das nicht auf dem Foto bist :)) aber das Mädchen auf dem Foto hat denke ich auch ihre Lippen aufgespritzt und ihre Augenbrauen Tätowiert daher sieht dass für den Deutschen Kulturkreis denke ich etwas zu krass und zu befremdlich aus.. wenn man allerdings in Teheran rumläuft ist das natürlich sehr üblich.. Ich hoffe meine Antowrt konnte dir helfen.

Das Mädchen auf dem Bild ist hübsch aber die Nase geht gar nicht. Sieht sehr unnatürlich aus. Ich habe mir selber meine Nase machen lassen und auch in Deutschland gibt es gute Ärzte. Kosten bei einem guten Arzt sind ca 5000 Euro. Es ist wichtig, dass du vertrauen zu dem Arzt findest. Solltest du irgendwelche bedenken haben oder der Arzt sich nicht genug Zeit für dich nehmen, geh zu einem anderen! Ich weiß nicht wo du her kommst aber ich habe sehr gute Erfahrungen mit Dr Nasimzadah gemacht (klick einfach mal auf seine Seite) und das Beratungsgespräch ist kostenfrei

Wenn ich meine Nase operieren lassen wollte (vorausgesetzt es wäre technisch machbar) würde ich einen Arzt aufsuchen, der möglichst viel Erfahrung hat. Da die Nasen-OPs aus ästhetischen Gründen einen weltweit überproportionalen Anteil haben, sind die Ärzte dort zwangsweise erfahrener. Auch ist die Beschaffenheit einer iranischen Nase oft anders als die europäischer, wie z.b. der höhere Grad der Fleischigkeit. Fazit: wenn du Iraner bist, macht es am meisten Sinn, sich bei jemandem zu operieren der viele Iraner operiert hat.

Was möchtest Du wissen?