Muss ich zum Arzt, wenn mein Zungenbändchen unter der Zunge gerissen ist und ich jetzt ne Wunde habe

10 Antworten

Du brauchst damit nicht zum Arzt - sowas verheilt in ca 1 - 2 Wochen von alleine. In der Zeit viel die Zunge bewegen damit es nicht kürzer als vorher wird! Nicht knutschen und alles wird gut :-)

Eine dauerhafte Narbe entsteht in der Schleimhaut nicht :-)

Die Aussprache ändert sich selbstverständlich nicht dadurch!

Zweimal täglich eine desinfizierende Mundspülung verwenden bis es ganz verheilt ist.

Erst mal Aua! Zweitens - wann ist das passiert? Wenn das erst ein paar Stunden her ist, dann fahre zur Sicherheit in die Klinik oder zu einem Arzt, der Notdienst hat. Eine Wunde kann man nur bis 12 Stunden nach der Verwundung nähen. Danach geht das nicht mehr und die Wunde muss alleine heilen. Dann hast Du eine große Narbe, wenn Du Pech hast. Wenn es genäht werden muss, dann wird es jetzt Zeit und Du kannst nicht mehr bis morgen warten.

Alle medizinischen Behandlungen mußt Du selber zahlen. Egal ob Zahnarzt oder Allgemein. Das sollte in jedem Fall behandelt werden. Die Wunde, die Du beschreibst, ist keine kleine Wunde. Das kann von selber heilen wenn Du 3 Wochen nichts ißt, vorsichtig tinkst oder nicht sprichst. Es bildet sich eine Narbe. Mach Dich damit vertraut, dass Deine Sprache nicht mehr die ist, die Du oder Deine Umgebung von Dir kennen, bevor das passiert ist.

Völliger Unsinn! Essen und Trinken sollte man nicht für drei Wochen einstellen - das ist ungesund!!! Nach einer Zungenbändchenop reichen vier Stunden - nach einen Einriss da auch!!!

Eine dauerhafte Narbe entsteht nicht :-)

Sprechen ändert sich nicht!

Natürlich sind medizinische Behandlungen nicht selbst zu zahlen - dafür gibt es ja Krankenkassen!!!

Im Mund heilt alles sehr schnell. Wenn es sich entzünden oder weh tun sollte, sofort zum HNO. und in zukunft nicht mehr so die Klappe aufreißen! :-)

Nein, Du brauchst nicht zum Arzt.
Die Zunge bleibt drin.

Was möchtest Du wissen?