MRT abgebrochen, was nun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, 

leider ist es die einzige Möglichkeit für das MRT. Die Menge von 2 Litern ist wichtig, damit der Darm von oben bis unten richtig kontrastiert, also vom anderen Gewebe abzugrenzen ist. (Den Tipp mit dem wegkippen der Hälfte vergisst du bitte sofort wieder, damit versaust du die Untersuchung nur)

Ob die Aufnahmen verwertbar sind, ist etwas komplett anderes. Anders als im CT fährt man ja nicht von oben bis unten und hat dann alles, sondern es werden alle Bereiche immer und immer auf verschiedene Arten und Weisen dargestellt. Das nennt man Sequenzen. Wahrscheinlich fehlen dir jetzt ab Ende eine oder zwei.

Komplett Alternativ wäre halt ein CT. Hat Strahlung, ist aber in maximal 5min fertig. Das würde ich aber mit dem Arzt absprechen.

Aber erstmal nicht die Pferde scheu machen. Vielleicht haben die Bilder ja gereicht um eine Diagnose formen zu können. Abwarten. Ich hoffe, dass es gereicht hat.

Danke für deine aufmunternde Antwort. Ich habe jetzt auch mal auf die DVD geschaut und es sind einige gute Aufnahmen drauf. Ich bin natürlich kein Arzt, aber ich hoffe auch, dass es ausreichen wird. 

Ist schwer ich weiß habe ich schon x mal hinter mir. Für eine Abdomen Aufnahme gibt es aber keine andere Möglichkeit außer trinken und Kontrastmittel über die Vene. Musst es ja nicht machen lassen, dass ist deine Entscheidung. Ich kann das Kontrastmittel jedenfalls nicht abhaben und hatte alles rausgebrochen das vorletzte mal. Das letzte mal war ich stationär und wenn ich alleine im Zimmer war, hatte ich immer ein bisschen weg geschüttet und getrunken. Aber das Kontrastmittel über die Vene ist wichtig. Daher ist es sehr gut möglich, dass fast keine Bilder jedenfalls nicht die wichtigsten zustande kamen.

Hm, das hatte ich mir auch schon fast gedacht... -.- . Hätte man mir gesagt, dass das Mittel erst gegen Ende gespritzt würde, vielleicht hätte ich noch 10 Minuten ausgehalten, aber in der Röhre hat man ja kein Zeitgefühl mehr. 

@Alexiel247

Naja diese Untersuchung dauert 30 min. Das Kontrastmittel wird ungefähr in der Mitte verabreicht. Solange kannst du also noch garnicht drinn gewesen sein. Gefühlt aber schon. Man fühlt sich auch wenn es nur 10 min ist man wäre schon ewig dadrin

Ich musste vor vielen Jahren auch mal in die Röhre wegen Verdacht auf Epilepsie. Ich bekam da eine Spritze mit Kontrastmittel. Ob das für Dich geeignet wäre, weiß ich aber nicht.

Der Verdacht hat sich glücklicherweise nicht bestätigt.

Das ist was anderes. Beim Abdomen Mrt bekommt man trinken und diese Spritze bzw Kontrastmittel über die Vene die du erwähnst.

@herzilein35

Danke für die Aufklärung. Wußte ich nicht :)

Es geht um Befunde und Untersuchungen bezüglich deiner Gesundheit. Dein Arzt hat die Untersuchungen veranlasst und er/sie würde das nicht machen, wenn da kein Klärungsbedarf wäre.

Kläre bitte mit dir ab, ob du gesund werden willst oder nicht. Die Ärzte können dich anläßlich einer solchen Untersuchung betäuben, damit du den Blasenschmerz nicht spürst. Zumal auch Schmerzmittel genug Nebenwirkungen haben!

Wenn die Aufnahmen ausreichen, hast du glück gehabt. Ansonsten lässt sich dein Leiden eben nicht klären.

MRT-Untersuchungen sind sehr teuer und werden nicht grundlos wiederholt!

Entschuldie, aber ich finde deine Antwort ziemlich unangemessen! Ich habe schließlich nicht einfach so das MRT abbrechen müssen und hab nur mal so aus Spaß den Knopf gedrückt. So einen Vorwurf sollte man einfach lassen!

@Alexiel247

Nochmals: Rede VORHER mit den Ärzten, welche Komplikationen auftreten könnten. Im Normalfall kann kein Arzt wissen, welche weiteren medizinischen Komplikationen speziell bei dir vorkommen könnten.

Die Radiologen gehen i.a. davon aus, dass ihre PatientInnen die Flüssigkeit einnehmen und auch behalten können. Wäre das nicht der Fall, würden sie weniger Kontrastmittel verabreichen lassen!

Was möchtest Du wissen?