Meine erwachsene Tochter schikaniert mich seit Jahren

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin gerade auf Deine Zeilen gestoßen, weil auch ich nach einer Erklärung für das Verhalten meiner Tochter suche. Ich habe mich vor bald 2 Jahren völlig zurückgezogen, weil ich Ihre ständige Ablehnung mir gegenüber nicht mehr ertragen konnte. Aber jetzt, nach vielen,vielen Tränen geht es mir gut ! Ich wünsche mir sogar, daß sie sich nicht meldet, weil ich genau weiß, wie ich wieder leiden würde. Das heißt nicht, daß ich nicht an sie denke ! Ich wünsche ihr wirklich, daß es ihr gut geht, aber sie soll mich bloß in Ruhe lassen....... Versuche Dich auf kleine schöne Dinge zu konzentrieren, beginne mit Seidenmalerei, das ist wunderschön ! Oder schaffe Dir eine kleine Katze an! So ein Wesen gibt sooooo viel! Mein Gildo ist für mich ein Seelenstreichler ! Alles alles Gute für Dich Mieze

Liebe Mohnblume 24, nimm diesen Rat an, denn wenn nichts weiter bei euch vorgefallen ist als das was du schilderst wird es Zeit das deine Tochter mal zum nachdenken animiert und erwachsen wird. Zieh dich zurück und geniesse das Leben! Viel Glück

Hallo!Wünsche dir erst mal eine gute Besserung!Ich habe eine ähnliche geschichte,aber Gott sei dank früher den absprung vom EX geschafft!Aber meine Kinder haben auch gelitten darunter und ich habe nun eine starke deprie deshalb behalten.Dsolltest vieleicht mal versuchen mit deiner Tochter darüber in Ruhe zu reden warum Sie das macht.Wenn das nicht hilft hast Du eigentlich nur eine mir bekannte möglichkeit dich zu schützen und jeglichen Kontakt ab brechen,damit Du weider ruhe findest wie schwer es dir auch fällt.Das hab ich auch mit meiner Mutter gemacht ,weil ich mit Ihr nicht aus kam!Es dauerte einige Jahre bis ich mich wieder bei Ihr meldete und nun treffe ich Sie selten aber,man kann wieder in ruhe sprechen!Man darf sich nie selber vergessen sonst hat man verloren!Denke mal darüber nach.Viel Glück!!

Danke für die Antwort. Es gibt oft Generations Konflikte zwischen Mutter und Tochter, auch ich hatte so meine Probleme mit meiner Mutter, aber ich habe nie den Respekt verloren. Ich habe inzwischen den Kontakt abgebrochen, weil ich keine andere Möglichkeit mehr sah, mit ihr zu reden ist schwierig, 1. weil ich sie ja selten persönlich sehe, 2. weil jeder Versuch von mir in einem Gebrüll geendet hat, selbst wenn Sie sich wieder meldet, was ja auch schon öfter der Fall war, dann hat es an ihrer Art mit mir umzugehen nie was geändert. Ich denke halt manchmal, meine beiden haben gründlich von Ihrem Vater gelernt wie man mit mir umgeht, wobei der Sohn inzwischen etwas anders ist und ich mit ihm schon mal reden kann und er mich auch nicht ständig angebrüllt hat, aber eigentlich will er auch lieber seine Ruhe und nichts hören.

Vielleicht wäre es mal ganz gut, wenn du dich fragst, was du falsch gemacht hast, manchmal hilft einer verletzten (Kinder-)Seele eine Entschuldigung, eine Umarmung, ein Versuch der Wiedergutmachung. Und egal wie alt deine Tochter ist, in solchen Momenten der Wut spricht aus ihr das vernachlässigte Kind. Alles Gute.

Gibt es niemand anders in Deiner Familie, der da evtl. helfen könnte? Aber egal was Du für eine Lösung findest um die Situation zu ändern. Als allererstes: Lass Dich nicht mehr so von Ihr behandeln!!! stehe hin und sag ihr z.B.: "STOP! SO NICHT!!! Rede normal mit mir oder gar nicht!" Versuch ihr zu zeigen, dass man nicht mit Dir (als ihre Mutter!) und auch mit niemand anders SO umspringt! Bevor sie nicht einen gewissenen Respekt Dir gegenüber hat, wird sich nicht viel ändern. Ich würde mich auch etwas zurückziehen. Aber Du hast recht, die Zeit ist zu schade, um zu streiten und zu schweigen. Aber wenn Du Dir alles gefallen lässt, bist du ja auch unglücklich... Wünsche Dir alles Gute!

nein, ich bin allein und ob ich krank oder gesund bin, interessiet niemand, oder vermutlich erst nach meinem Tod. Aber ich habe mir, auch Dank der Unterstützung hier im Forum, vorgenommen, standhaft zu bleiben, es geht mir so oder so schlecht, aber wenigstens will ich ein Rückgrat behalten. Und vielen Dank für die vielen Tipps und aufmunternden Worte hier im Forum von allen, die mir geantwortet haben.

Hallo ! Das ist wirklich hart was Dir da so passiert. Wenn Du nicht mit ihr reden kannst, dann setz Dich doch einmal in Ruhe hin, und schreib ihr einen langen Brief, in dem Du Deinen Standpunkt klarmachst und ihr Deine Not erklärst. Ein Brief wirkt manchmal mehr als ein Gespräch. Sie kann sich den Brief mehrmals durchlesen und in Ruhe darüber nachdenken ohne in Versuchung zu kommen, Dich wieder anzubrüllen oder zu attackieren. Wenn auch das nicht hilft, dann ignoriere sie mal eine Weile und gehe jedem Angriff aus dem Weg. An den Genen liegt es bestimmt nicht. Deine Tochter hat einfach nur Rachegefühle im Kopf und will Dich demütigen. Der Verstand und die Vernunft ist da völlig ausgeschaltet. Vielleicht ist sie ja auch selber nur unzufrieden mit sich und ihrem Umfeld und projeziert diese Unzufriedenheit jetzt auf Dich. Sprich Blitzableiter ! Versuch´s mal mit einem Brief, wenn Du ihr anders nicht beikommen kannst. Nimm Dir beim Schreiben jedoch Zeit, um alles was Dich bedrückt, aufzulisten. Viel Glück.

P.S. Ich an Deiner Stelle würde das Angebrülle und Anblaffen jedenfalls nicht tolerieren. Da bist Du zu großzügig, meine ich !

@Kapstadt

mit Brief und schreiben habe ich es mal versucht, Schweigen und einfach so weitermachen, d.h. mich weiter so wie immer zu behandeln. Sicherlich ist sie unzufrieden, lebt alleine, schwieriger Sohn, aber ich half wo ich konnte, aber das hat sie nie gesehen. Ich werde sie glaube ich einfach ignorieren, sonst fühle ich mich noch mieser und es reicht auch so schon.

@mohnblume24

Wenn Du sie eine Zeit mal ignorierst, kommt sie evtl. zur Besinnung, oder auch nicht. Laß´ Dich nur nicht weiter niedermachen. Das hast Du bestimmt nicht verdient.

DH

@schildi

leider hat es in all den Jahren immer mal wieder Funkstille gegeben, oft bis zu einem halben Jahr, wenn ich es mal wieder nicht mehr ausgehalten habe, nach einiger Zeit hat sie wieder ihren alten Ton aufgenommen. Eines meiner Probleme ist halt, dass ich in dem Moment, wo sie brüllt oder mich beleidigt, einfach stumm bin, ich kann selten reagieren, wie gelähmt höre ich es mir an. Vielleicht hätte sie diesen Ton abgelegt, wenn ich schon früher und rechtzeitig hätte sagen können, so nicht.

@mohnblume24

Dann versuch es jetzt. Du musst ihr unbedingt Einhalt gebieten, sonst gehst Du an der Situation zugrunde. Kümmere Dich mal nur um Dich selbst und nicht imer nur um andere, die es Dir sowieso nicht danken. Viel Glück.

@mohnblume24

Wenn Du in einer solchen Situation nicht reden kannst, dann wenigstens einfach aufstehen und rausgehen.

Und das rasch und konsequent.

@JoWaKu

Ja, das muss doch möglich sein, oder?

...Hallo, recht hast du..Rachegefühle,so kommt es mir auch rüber...nur frage ich mich wieso...sie ruft mich aus dem Büro an,ob ich nicht in ihrer pause zum kaffe trinken in ein kaffe kommen mag..geht mit mir zum shoppen...sitzten zuhause am tisch zu einer Tasse kaffe..ich verstehe es nicht!

ich möchte dazu sagen,das ich sie nie in den arm nehmen konnte,ihr meine liebe zeigen konnte...wie auch,wenn ein Kind sich so verhält...mir unterstellt,neidisch auf sie zu sein...sie hüpsch sei,womit ich ein Problem hätte,ihr garderobenmässig alles nachkaufen würde,was üüüberhaupt nicht so ist,eher umgekehrt..ich komme aus dem einzelhandelDOB,.ich weiss was ich möchte u habe meinen eigenen stil..

wieso macht sie mich bei ihrer Freundin schlecht...alle ziehen sich von ihr zurück...nur eine Freundin hat sie noch von früher,sie ist zeuge jahovas,u besucht regelmässig so eine sekte...diese Mädel widerspricht sich in allem,was ich meiner tochter auch sagt....es ist soo viel...was soll ich sagen wo soll ich anfangen u aufhören..

ferona

Was möchtest Du wissen?