Ist ein Medizinstudium trotz psychischer Erkrankung möglich?

5 Antworten

MFA fand ich auch echt interessant. Da ich aber bei Spritzen ohnmächtig werde, ist das leider nicht möglich. Es gilt immer: wenn du dir etwas zutraust, warum solltest du es nicht tun? Du weißt am besten, was du kannst und was nicht. Probieren geht über studieren. Wie wäre es also mit einem Praktikum im nächsten Krankenhaus?

Hey :) Ich glaube eigentlich geht ja nie was über probieren aber wenn du diesen Schritt gehst und dann feststellen musst, dass du es nicht packst weil deine Ängste dir im Wege stehen könnte dich das vllt emotional zurück werfen. Kannst du ein Praktika in diese Richtung machen ? Das wäre vllt eine gute Sache um mal hinein zu schnuppern :) Ich drück dir die Daumen :)

Mit Tod und Ausscheidungen hat ein Mediziner immer zu tun, das ist Fakt.

Vielleicht erst eine Therapie. Das Studium wäre doch eine tolle Motivation. Und stabil muss man als Arzt auf jeden Fallsein. Schließlich ist das ein harter Job.

Was möchtest Du wissen?