Kribbeln im Arm

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kribbeln ist ein recht unspezifisches Symptom, das auf unterschiedlichste Ursachen zurückgeführt werden kann, normalerweise ist das Kribbeln (Parästhesie) der eingeschlafenen Gliedmaßen aber ein Warnsignal der Nervenzellen an den Körper.

Es soll signalisieren: hier wird ein Nerv oder Blutgefäss durch eine bestimmte Position der Arme/Beine (eine Zwangshaltung, z.B. langes Sitzen) gequetscht, es droht ein Schaden. Man ändert dann die Körperhaltung und der Reiz und das Kribbeln hört auf. Das passiert auch nachts, meist dreht man sich automatisch im Schlaf, wenn es aber bis zur Lageveränderung zu lange dauert, gibt es Schmerzen und man wacht auf.

Prinzipiell kann eine Irritation von Nervenwurzeln im Bereich der Halswirbel auch zu einem Kribbeln im Breich der Arme/Hände (meist aber einseitig) führen. Ebso können Kribbelgefühle auch durch bestimmte Medikamente, Alkoholeinwirkung, neurologische, Stoffwechsel- (z.B. Ausschluss eines Diabetes erforderlich) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausgelöst werden. Auch mechnischen Schäden der Nerven (Arbeitsgeräte, Vibrationen) sind denkbar. Nicht selten handelt es sich auch um subjektive Wahrnehmungen ohne organischen Hintergrund oder harmlose Ursachen, wie z.B. ein Magnesiummangel.

Ein Kribbelgefühl im Bereich von Händen, Füßen und Gesicht lässt insbesondere auch an eine sog. "Hyperventilation" (beschleunigte Atmung) denken - meist bedingt durch psychische Auslöser (z.B. Aufregung, beschleunigte Atmung beim Sex oder bei Angstsituationen). Durch die schnellere Atmung kommt es zur Verschiebung des Blutcalciums, was u.a. Kribbelgefühle verursachen kann.

Sie sollten das einmal mit Ihrem Hausarzt besprechen, auch wenn meistens keine ernsten Ursachen dahinter stecken, ist eine Kontrolle stets sinnvoll, um behandlungsbedürftige Fälle zu erkennen.

Beste Grüsse und Alles Gute,

Ihr Cyberdoktor-Team

Wenn sich der Arm heiß anfühlt, so deutet das auf eine Entzündung, evtl. Überlastung hin. Ohne Dich genauer zu kennen (Alter, Beruf, Hobbies), kann man da keine Ratschläge geben, die Du befolgen solltest, außer zu einem Arzt zu kennen. Die Ursachen können vielschichtig sein von Überlastung durch Sport, Arbeit, PC etc.bis zu Halswirbelsäulenproblemen.

Hey....war gestern noch beim Arzt. Ist ne entzündung. Kann vom falschen Schlafen kommen oder so. Hab dagegen jetz Ibuprofen 4oo bekommen.

Achja...bin 20. Beruf: Zivi im behindertentransport beim DRK

hey, das kenne ich auch hatte ich auch ne zeitlang aber was das war zulange geschichte geh mal zum neuro kann auch ne psychisceh reaktion sein, kann sein das dein körper auf angst so reagiert geh mal hin

geh sczhnell zum neuro so fing das alles bi mir auch an, ich kann dir nur raten schnellsten dir nen termin zu machen lg viel glück

Das könnte vieles sein, z.B. Durchblutungsstörungen.
Geh damit zum Arzt!

Was möchtest Du wissen?