KRANKENHAUS 1-/2- Bett- Zimmer?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da es sich hier um einen "SchulUNFALL" handelt kommt es auf die Leistungen der Krankenkasse oder PKV nicht an. Gemäß §26 Abs. 5 SGB VII bestimmt der UNFALLVERSICHERUNGSTRÄGER (UVT) den Umfang der Heilbehandlung nach pflichtgemäßen Ermessen.

Auch ob die Kosten für ein Ein- oder Zweibettzimmer übernommen werden, entscheidet der UVT. Normalerweise werden nur die Kosten für ein Mehrbettzimmer getragen. Wenn es jedoch für den Heilungserfolg geboten ist (und dazu gehört auch deine psychische Verfassung bei Unterbringung im Mehrbettzimmer) kann der Sachbearbeiter auch auf Kostenübernahme bei Sonderunterbringung entscheiden (Da gehört jedoch ein bisschen mehr dazu als nur zu sagen, dass man sich im Mehrbettzimmern unwohl fühlt, da es ja nur noch selten Krankenhäuser mit wirklichen Schlafsälen gibt).

Ich rate dir, einfach mal den Sachbearbeiter beim UVT anrufen.

Wenn du wirklich "Schülerin" (Allgemeinbildende Schule bzw. Schulbesuch nach Landesschulgesetz) bist, ist der UVT nicht die Berufsgenossenschaft sondern die jeweilige Landesunfallkasse.

Wenn du "Lernende" (grob gesagt: nicht mehr Schulpflichtig) bist, ist die Berufsgenossenschaft des Bildungsträgers (Schule), dass ist meistens die VBG (Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) zuständig.

Falls du nicht genau weißt, wer "dein" UVT ist, frage einfach im Sekretariat deiner Schule oder beim erstbehandelnden Arzt nach, wohin von dort die Unfallanzeige bzw. der Arztbericht geschickt wurde. Und bei der Stelle rufst du dann einfach mal an.

Nein, eine Sonderleistung wird nicht von der Berufsgenossenschaft bezahlt. Aber in Absprache mit den Ärzten und Schwestern der Station kann vielleicht eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden.

solange kein dringender grund dafür besteht trägst du diese kosten selber, denn es sind ja wahlleistungen. ansonsten musst du dich entsprechend zusatzversichern (privatleistungen). kostet dann im endeffekt aber auch wieder dein geld ;-)

es kommt auf deinen Versicherungsvertrag an. Du kannst ja Zusatzversicherungen abschliessen, bei denen du dann z.b. ein Einzelzimmer bekommst, oder Krankenhaustagegeld u.s.w. also rufe bei deiner Krankenkasse an und frag, ob das bei dir mit versichert ist. Alles Gute

Hallo,

Ansprechpartner ist die Unfallversicherung, bei der die Schule versichert ist. Die Chancen für eine Kostenübernahme gehen aber gegen null.

Wenn ein Elternteil im Öffentlichen Dienst beschäftigt ist, gibt es teilweise einen Zuschuss des Arbeitgebers zu den Kosten für 1- oder 2-Bett-Zimmer (auch für die Angehörigen). Nachfragen kann sich lohnen.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?