Katzenbiss, wann zum Arzt?

 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Arzt)

10 Antworten

sieht nicht schlimm aus, sollten sich die wundränder entzünden und kreisrund rötlich drum rum färben, solltest du zum arzt, ansonsten ist nicht jeder tierbiss gleich drastisch tragisch, da sie kein freigänger ist, wird sie die üblichen pappenheimer auch nicht im mund haben, in so fern sehe ich da kein drama. Bei ner freigängerkatze wäre eine impfung evtl ratsam, da du aber geimpft bist denke ich mal nicht das du jetzt tetanus oder ähnliches bekommen wirst.

Ich würde mir Octenisept holen, gibt es laut Netz sogar bei dm, und es mehrfach desinfizieren und dann Pflaster drauf, damit kein Schmutz reinkommt und die Wunde geschützt ist.

Ich hatte vor Jahren mal einen ganz schlimmen Katzenbiss, der sich heftig entzündete. Die Schwellung war schon ziemlich groß, als ich damit zum Chirurgen geschickt wurde. Der wollte das ganze entzündete Fleisch am Finger wegschneiden, aber ich habe mich geweigert. Dann hat er mir octenisept verschrieben und ich habe die Wunde damit behandelt. Ist nichts nachblieben. Scheint gutes Zeug zu sein.

Hab ich sogar zuhause 😄

Nicht zum Arzt, höchstens wenn sich etwas an den Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen ändern sollte. Ansonsten hoffe ich du hast die Wunde gründlich gesäubert und desinfiziert.

Danke, ja ich habe gesäubert und desinfiziert. Gerade eben nochmal.

@actsandlive

Gut dann ist alles in Ordnung.

Nein... Solange du keine Beschwerden hast, ist der Arzt unnötig. Das ist eine harmlose, kleine Bisswunde. Nötigenfalls desinfizieren.

Bei so einer Lapalie geht man doch nicht zum Arzt. Bisschen Desinfektionsmittel drauf und dann ein Pflaster. Desinfektion muss aber auch nicht sein kannst es auch einfach kurz unters Wasser halten.

Wenn anfängt weh zu tuen oder ich zu entzünden solltest du zum Arzt.

Was möchtest Du wissen?