Katzenbiss, gleich zum Arzt oder übertrieben?

Katzenbiss - (Arzt, Katze, Biss) Katzenbiss - (Arzt, Katze, Biss)

9 Antworten

Hat Dein Kater die Tollwut? Vermutlich nicht, denn als verantwortungsbewusste Tierhalterin ist Dein Kater natürlich geimpft.

Wenn Du auch geimpft bist (Tetanus), dann desinfiziere die Wunde und lass es gut sein.

Hallo, cindyli.

Dachte ich damals auch.

Ab zum Arzt - sofort, denn genau das Bissbildd hatte ich auch nachdem Tante Hakku (ebenso Hauskatze) richtig zu griff.

Ich bekam die Hand weder krumm noch grade und mein Dr. fiel fast in Ohnmacht als er das sah, wie ich wegen was Anderem da war, bekam ich ein Desinfektionsbad von 20 min. verpasst.

Warm und geschwollen war es bei mir auch = fette Entzündung.

Dein Kater hat dir neben seinem Speichel auch eine Dosis seiner Darmbakterien verpasst: wo putzt man sich als ordentlicher Katz auch...

LG + gute Besserung.

Bei oberflächlichen bissen reicht meist normale Wundpflege solange sich nicht entzündet.

Deine Verletzungen sind sehr tief. Dadurch können Bakterien auch sehr tief in der wunde sitzen wo sie sich gut vermehren. Die Haut darüber wächst recht schnell zu und darunter kann sich Eiter bilden. Daher solltest du dringend zum Arzt gehen. Mit solchen tiefen Biss Verletzungen ist nicht zu spaßen.

Ich würde das keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Mein Tierarzt wurde mal heftig gebissen was ihn trotz Antibiotika einen Krankenhaus Aufenthalt beschert hat.

Ich habe schon häufiger Katzenbisse gehabt und denke in Deinem Fall, daß es nicht besonders schlimm aussieht. Natürlich sind solche Verletzungen oft hochinfektiös, aber mehr als beobachten würde ich da wirklich nicht.

Kein Pflaster draufmachen. Wenn es anschwillt und Du Schmerzen bekommst, solltest Du selbstverständlich zum Arzt. Ansonsten würde ich erst mal abwarten. Mir hilft b ei kleinen Verletzungen immer Betaisodona-Salbe, die man aber nur nehmen kann, wenn keine Jodallergie vorhanden ist.

Du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen und dir Antibiotika holen da die Wunden offen sind. Hört sich zwar übertrieben an, ist aber bei Katzenbissen so. Unsere Katze hat vor ein paar Wochen meinen Mann gebissen weil sie nicht in die Transportkiste wollte (wir hatten sie im Urlaub in eine Pension gegeben) und man hat ihm dort geraten gleich zum Arzt zu fahren auch wenn es nur eine ganz kleine Wunde ist.
Katzen haben viele Bakterien in ihrem Speichel die bei Menschen leicht zu einer Infektion bzw. Blutvergiftung führen können. Darum sollte nach einem Biss und wenn er noch so kleine Wunden hinterlässt ein Arzt aufgesucht werden.

Dafür nimmt man Desinfektionsmittel und kein Antibiotikum. Das Antibiotikum ist angezeigt, wenn der Biss sich entzünden sollte. Vorher nicht. Ein Desinfektionsmittel gibt es rezeptfrei in jeder Apotheke.

Der Speichel von Katzen ist nicht wirklich schlimmer als der von Menschen oder Hunden. Das Problem ist die Form der Wunde, tief mit kleiner Oberfläche. Die schließen sich schnell und Bakterien lieben Umgebungen mit Luftabschluss. Da vermehren sie sich schnell.

@palusa

Stimmt nicht, wie gesagt mein Mann wurde gleich zum Arzt geschickt nachdem die Wunde mit Desinfektionsmittel behandelt wurde, die Katzenpension hatte gleich einen Tierarzt nebenan, und hat dann beim Arzt zur Vorsorge Antibiotika bekommen damit sich das erst gar nicht entzündet.

Was möchtest Du wissen?