kann man von betablocker einen herzstillstnd bekommen?

5 Antworten

Irgendwie habe ich so dunkel im Gedächtnis, dass man Betablocker regelmäßig nehmen sollte. Man darf die auch nicht einfach so absetzen, sondern muss sie ausschleichen. Du kannst ja eine niedrige Dosis nehmen.

Auf jeden Fall solltest Du mit Deinem Arzt sprechen.

In der normalen Dosierung sicher nicht. Es sollte aber der Blutdruck kontrolliert werden, da der Betablocker in erster Linie zur Senkung des BLutdruckes eingesetzt wird. Müdigkeit ist eine der häufigsten Nebenwirkungen zu Beginn der Behandlung.

Nein,Herzstillstand bekommst Du sicherlich nicht davon.Sie sollen zwar das Herzrasen vermeiden,darum gibt es Betablocker ja in verschieden mg`s.Da muß Dein Arzt dann herausfinden,welche für Dich geeignet sind.

Nein, man bekommt keinen Herzstillstand davon. Wäre evtl. auch gut, sich einmal zu fragen, was hinter dem Herzrasen stehen könnte. Zuviel Stress ..? Verliebtheit ...

zu deiner frage mit dem herzstillstand, obwohl ich recht spaet antworte ;) aber vllt liest ja jmd die antwort , wenn es ihn interessiert: von beta blocker kann man anscheinend einen herzstillstand bekommen ... ich nehme selbst einen , in geringer dosis .... denn der beta blocker stoert die adrenergischen rezeptoren und dadurch reagiert dein herz nicht mehr auf sein orthosympathisches nervensystem ( heisst dein herz schlaegt nicht schneller bei stress etc...) und so kann, bei zu hoher dosis ( die ich nicht kenne) alle rezeptoren geblockt werden und dein herz schlaegt gar nicht mehr ... mir wurde gesagt dass man dann noch soviel adrenalin sofort ins herz reinspritzen kann, es jedoch nicht wieder anfaengt zu schlagen ... man muss dann ueber andere rezeptoren das herz wieder aktivieren , wie zum beispiel die glucagon rezeptoren ... anscheinend versuchen auf diese methode viele junge frauen selbstmord zu begehen ... ich habe das ganze auf franzoesich gesehen und muss mich dadurch fuer die teilweise schlechte uebersetzung entschuldigen ... ich hoffe ich konnte damit jmd helfen mfg

Bisohexal vom Arzt verschrieben bekommen? wirkt es gegen Stress?

Hallo liebe Community, leider leide ich seit meiner Geburt an einem erhöhten Pulsschlag und zu hohem Blutdruck. Mittlerweile bin ich 18 Jahre alt. Ich bin schon 2 mal deshalb in Ohnmacht gefallen weil ich einen Puls von 190 hatte.. Die Apple Watch ist mir hier eine große Hilfe, da sie mir hilft den Pulsschlag zu messen über den Tag verteilt und auch bei zu hohem Puls warnt.Beim Kardiologen war ich und der sagte es kann keine Herzkrankheit sein nachdem er mich untersuchte. Diese Warnung von der Apple Watch ist meist dann gekommen als ich mich aufregte was ich sehr schnell tue.. Die Schule verursacht Stress und auch außerhalb der Schule reagiere ich sehr sensibel auf jegliche Stressverursachenden Dinge im Alltag... Das wiederum fördert meine reizbarkeit und den Blutdruck und Herzschlag. Nun habe ich von meinem Arzt ein Medikament verschrieben bekommen was "BisoHEXAL"heißt und zur Gattung der Betablocker gehört. Es hat den Wirkstoff Bisoprolol, auch bezeichnet als Bisoprololfumarat. Ich nehme zu Anfang die 1,25mg Tabletten.. Nun ist mein Puls wirklich ruhiger..In der Gebrauchsanweisung steht etwas davon, dass dieses Medikament auch gegen Depressionen und Angst hilft.. Glaubt ihr das ich mich wegen dem Medikament verändern werde? Eventuell ja auch zum positiven? Mein Arzt hat von einem Blutdruck und Puls senkenden Mittel gesprochen, aber wirkt es auch entspannend? wird dadurch eventuell die Reizbarkeit auch nach unten gefahren und das Stressempfinden? Hat schon jemand damit Erfahrungen gemacht? in wie fern wirkt sich das auf die Konzentration aus? Ich habe außerdem eine extreme Spritzenphobie,da ich mit denen leider als Baby schlechte Erfahrungen machte.. wird die davon eventuell sogar verschwinden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?