kann man von betablocker einen herzstillstnd bekommen?

5 Antworten

In der normalen Dosierung sicher nicht. Es sollte aber der Blutdruck kontrolliert werden, da der Betablocker in erster Linie zur Senkung des BLutdruckes eingesetzt wird. Müdigkeit ist eine der häufigsten Nebenwirkungen zu Beginn der Behandlung.

zu deiner frage mit dem herzstillstand, obwohl ich recht spaet antworte ;) aber vllt liest ja jmd die antwort , wenn es ihn interessiert: von beta blocker kann man anscheinend einen herzstillstand bekommen ... ich nehme selbst einen , in geringer dosis .... denn der beta blocker stoert die adrenergischen rezeptoren und dadurch reagiert dein herz nicht mehr auf sein orthosympathisches nervensystem ( heisst dein herz schlaegt nicht schneller bei stress etc...) und so kann, bei zu hoher dosis ( die ich nicht kenne) alle rezeptoren geblockt werden und dein herz schlaegt gar nicht mehr ... mir wurde gesagt dass man dann noch soviel adrenalin sofort ins herz reinspritzen kann, es jedoch nicht wieder anfaengt zu schlagen ... man muss dann ueber andere rezeptoren das herz wieder aktivieren , wie zum beispiel die glucagon rezeptoren ... anscheinend versuchen auf diese methode viele junge frauen selbstmord zu begehen ... ich habe das ganze auf franzoesich gesehen und muss mich dadurch fuer die teilweise schlechte uebersetzung entschuldigen ... ich hoffe ich konnte damit jmd helfen mfg

Irgendwie habe ich so dunkel im Gedächtnis, dass man Betablocker regelmäßig nehmen sollte. Man darf die auch nicht einfach so absetzen, sondern muss sie ausschleichen. Du kannst ja eine niedrige Dosis nehmen.

Auf jeden Fall solltest Du mit Deinem Arzt sprechen.

In erster Linie hilft ein Betarezeptorenblocker. Da müsstest Du schon ne ganze Menge von einnehmen.. Nur... Absetzen würde ich ihn NIE ohne ärztliche Begleitung ! DAS ist gefährlich !

Und: Müdigkeit, Verdauungssorgen, Depressionen,... das sind bek. Nebenwirkungen... Nur... Einen BB nehmen verdammt viele Menschen...

Ich hab mir mal deine Fragen angesehen. Erschreckend, das du ständig zum Arzt gehst und der nie etwas findet, wovon deine Beschwerden kommen könnten.

Hast du mal an einen Arztwechsel gedacht?

Hast dein Arzt eine

Lebensmittelunverträglichkeit

oder einen

Mangel an Mineralstoffen

in Betracht gezogen?

Bluttests gemacht?

Hast du irgendwann mal über lange Zeit diätet?

ich war bereits sehr krank wie ich die lungenembolie hatte dann hab ich ja noch PFO und nen vorhofschaden... aber alle ärzte sagen das meine jetzigen syntome wohl psychisch wären wofür ich auch in therapie bin und ja ich habe mehr als 30kg abgenommen fühl mich aber sehr wohl damit bin 170groß und wiege jetzt 68kg

@simikra

Ja, ich habe deine Fragen gelesen, daher bin ich ja so entsetzt,

das du nicht richtig auf den Kopf gestellt wirst.

Alles können sie ja nicht auf die Psyche schieben, das wäre zu einfach.

Das du Angst hast, ist normal.

Hilft dir denn die Therapie?

@anonym09

naja was heisst helfen ich spreche über meine probleme mit ihn und hoffe das sich was bessert aber meine schmerzen hab ich ja dennoch die kann ich mir ja nicht einbilde ich kippe regelmäßig um und mir gehts wirklich schlecht

@simikra

Betablocker - sie verlangsamen den Stoffwechsel, richte dich darauf ein, das du zunimmst. Sie werden dich aber auch vom Herzrasen befreien.

Ich würde dir raten, etwas für die Durchblutung zu machen, regelmäßig schwimmen zu gehen oder wandern.

Deine Schmerzen im Rücken könntest du mit Sport in den Griff bekommen.

Die Lähmungserscheinungen können davon kommen, das irgenein Nerv eingeklemmt ist oder abgedrückt wird.

Können, müssen aber nicht.

Das kann aber auch die Ursache dafür sein, das du regelmäßig umfällst, dein Hirn wird nicht genug mit Sauerstoff versorgt.

Verspannungen drücken auf Nerven und Gefäße.

Wenn du keinen niedrigen Blutdruck hast.

Die Schmerzen in der Wade, evtl. Mangelerscheinungen.

Können auch fürs Herzflimmern verantwortlich sein, kann aber auch an der Schilddrüse liegen oder an einer Unverträglichkeit.

Ich kenne das von Weizenmehl, dem darin enthaltenen Gluten (Eiweiß).

Das hat sich so ausgewirkt, das nächtliche Zustände wie Herzrasen, Schweißausbrüche, normal waren.

Außerdem Durchfall, Hauterkrankungen, Depressionen.

Ich wünsche dir gute Besserung.

@anonym09

danke super DH für deine ausführliche Erklärung da fühl ich mich schon etwas beruhigter dir auch alles gute

Was möchtest Du wissen?