Ist Magnetschmuck gut für die Gesundheit?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wirkung von Magnet-Schmuck bestätigen mittlerweile auch wissenschaftliche Studien. Das British Medical Journal veröffentlichte 2004 eine Studie, welche die schmerzlindernde Wirkung von Magnetarmbändern bei Arthrose in Hüfte und Knie bestätigt. Der Name der Studie lautet: "Randomised controlled trial of magnetic bracelets for relieving pain in osteoarthritis of the hip and knee". Die Studie kann man auch im Internet abrufen: http://www.bmj.com/cgi/content/full/329/7480/1450?maxtoshow=&HITS=10&hits=10&RESULTFORMAT=1&title=magnetic+bracelets&andorexacttitle=and&andorexacttitleabs=and&andorexactfulltext=and&searchid=1&FIRSTINDEX=0&sortspec=date&fdate=1/1/1981&resourcetype=HWCIT

zu Deiner Frage: ich denke jeder reagiert unterschiedlich auf Magnetschmuck, eine Garantie, dass Du damit Deine Nackenschmerzen loswirst kann Dir keiner geben (übrigens auch nicht Dein Arzt mit einer herkömmlichen Behandlung)

Nun, Magnetfeldtherapie gehört zu den alternativen Heilmethoden - auch mit vielen wissenschaftlichen Untersuchungen. Gerade bei Schmerzen gibt es sehr gute Erfahrungen! (Auch wenn ich selbst es noch nicht ausprobiert habe). Ich würde mir bei der Anschaffung überlegen, was bzw. wo ich es mir kaufe, da es hierbei massive Materialunterschiede und Stärken der Magnetfelder gibt) - also, "Billig"-Anbieter wären für mich hierbei tabu, zumindest, wenn es nicht nur gut aussehen soll. Ansonsten ist es mit Sciherheit einen Versuch wert!!!

Millionen Menschen vertrauen auf die Heilkraft von Magneten. Jetzt ist bewiesen: Sie helfen wirklich! Das bestätigten Wissenschaftler der Universität von Virginia (USA) in klinischen Experimenten

Über den Sinn und Unsinn von Magnetschmuck und der Wirkung der Magnetfeldtherapie wird oft diskutiert.

Wichtig ist festzuhalten, dass die Magnettherapie wissenschaftlich nicht belegt ist und in keiner Weise Einen Arztbesucht ersetzen kann.

Fakt ist, dass Quellen davon ausgehen, dass bereits vor ca. 2000 Jahren bei den chinesischen Medizinern ein Einsatz magnetischer Steine zur Unterstützung der Heilung üblich war. *

Auch der berühmteste Arzt der Antike,

der Grieche Hippokrates beschrieb den Einsatz magnetischer Steine.

Und auch die alten Römer sollen an positive Wirkungen der Magnetfelder geglaubt und die

alten Ägypter magnetischen Schmuck zur Stärkung der Gesundheit getragen haben.

http://smaragd-diamant.de/page1.php

Also, ich bestätige die positiven Eigenschaften des Magnetschmucks... Jahrelange Unterlaibschmerzen unzählige Unterlaibs Operationen :-( jetzt bin ich 33 und je älter ich wurde um so unerträglicher wurden die Schmerzen... Vorallem an den ersten Tagen meiner Regel :-( ich musste mind. einmal im Jahr ins Kkh... Zysten, Abszesse wurden operativ entfernt :-( meine Schwiegermama sagte vor ca. einem halben jahr ich sollte mir mal eine Magnetbrosche besorgen und die ausprobieren (ihre Kollegin die sich darauf speziallisiert hat) siw besorgte mir einen... Naja, ich dachte was soll, probier ichs halt kann ja nur besser werden... die brosche sollte man (wie in meinem fall) vorne am slip befestigen... und was soll ich sagen , jedes monat wurde es immer besser, klar zwickts mal noch aber bei weitem nicht mehr so wie ichs kenn... ich dachte auch ja ja soooo ein kitsch, aber ohne schmarrn ich bin wie ein neuer mensch...

Wer hat Dir denn Magnetschmuck gegen Deine Beschwerden empfohlen? Ein ernst zu nehmender Mediziner oder ein esoterisch versponnener Scharlatan? Die Menschheit dreht wohl immer mehr am Rad...

Was möchtest Du wissen?