Ich schäme mich SO für meine Füße, wie gehe ich damit zum Arzt?

 - (Gesundheit und Medizin, Körper, Arzt)

5 Antworten

Meine großen Zehen sehen so abartig aus.

Da habe ich schon schlimmeres gesehen... du hast halt die übliche Fehlstellung, die durch zu enge Kinderschuhe, eine zu enge Zehenbox und die Sprengung der Schuhe ("Absatz") erzeugt wird. Man kann das in Grenzen wieder korrigieren, aber das würde den Verzicht auf derartige Schuhe, viel barfußgehen und eventuell entsprechende therapeutische Maßnahmen erfordern, bspw. Spiraldynamik. Wir sind eben nicht für Schuhe gemacht, schon gar nicht für die heutigen.

Mein Leben lang hab ich mich nirgendwo hingetraut wo man die Füße zeigen muss.

Du hast sie aber nun einmal und du bist damit ganz sicher nicht alleine. Heute ist das leider die Regel und nicht die Ausnahme. Steh einfach dazu, akzeptiere sie wie sie sind und sorge dafür, dass es nicht noch schlimmer wird. Man kann das operieren, aber das hat mitunter unschöne Nebeneffekte und solange du die oben genannten Ursachen nicht abstellst, kommt das Problem auch nach der OP wieder langsam zurück.

Als ich mit 13 ( vor 7 Jahren) im Krankenhaus lag und der Arzt meine Füße gesehen hat, sagte er sowas muss operiert werden.

Nur, wenn du dadurch Beschwerden hast oder stark beeinträchtigt bist. Ansonsten muss gar nichts, das ist deine Entscheidung.

Ich hab auch noch keinen richtigen Freund gehabt der mich WIRKLICH nackt gesehen hat.

Wenn dein Freund dich liebt, spielt das keine Rolle.

Spätestens bis da (ca halbes Jahr noch) will ich diese Zehen normal haben...

Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Selbst wenn du gleich eine OP bekommen solltest, wird die vermutlich nicht an beiden Füßen gleichzeitig gemacht und es dauert etliche Wochen, bis das halbwegs so verheit ist, dass du auch nur daran denken kannst, wieder normal zu laufen - das musst du danach neu lernen. Von Urlaub mal gar nicht zu reden.

Wie stelle ich das am besten an? Zum Hausarzt?

Zum Orthopäden. Ich würde die OP aber wirklich nur als allerletzte Maßnahme sehen. Die OP beinhaltet u.U. Dinge wie Knochen brechen, abschleifen, Metallplatten einschrauben usw. All das hat negative Effekte auf die Gelenke und wenn das schiefgeht, kann es sein, dass du dauerhaft Beschwerden hast. Der Fuß ist ein sehr kompliziertes Wunderwerk, da sollte man nicht daran herumbasteln, nur weil einem die Optik nicht gefällt.

Und wie spreche ich ihn darauf an?

Sag's ihm einfach. Das ist nichts, was dir peinlich sein muss. Die meisten laufen heute mit einem Hallux Valgus herum.

Es ist mir so peinlich.. und weiß jemand ob sowas von der Krankenkasse finanziert wird oder muss ich selber dafür aufkommen..?

Hängt vom Arzt ab. Wenn er eine medizinische Indikation sieht, übernimmt das die Kasse. Wenn er es als Schönheits-OP ansieht, nicht.

Und wird das überhaupt noch operiert d.h. Besteht da eine medizinische Notwendigkeit? Es war ja immerhin vor 7 Jahren dass mir das ein Arzt gesagt hat..

Ich würde an deiner Stelle barfuß laufen, so oft es geht. Meine Füße haben sich dadurch innerhalb von einigen Jahren völlig normalisiert (ich hatte vor allem Knick- Spreiz- Senkfüße). Die Fehlstellung war bei mir deutlich schwächer ausgeprägt, aber vorhanden.

Also schämen musst du dich ganz bestimmt nicht. Ich finde nicht, dass deine Füße schlimm aussehen.

Ich habe selbst einen Rotationsgang und hab spezielle Sohlen angefertigt bekommen und mit denen ist es super korrigiert.

Der Arzt ist wirklich der Letzte, vor dem du dich schämen musst. Sei ruhig ehrlich zu ihm und rede über das Problem, dass du siehst, dafür ist er ja da.

Ich würde auch zum Orthopäden gehen. Vllt. rät er dir ja, Physiotherapie zu machen.

Aber auf Dinge zu verzichten und eingeschränkt zu leben, weil du dich so sehr für deine Füße schämst, finde ich nicht richtig. Jeder Mensch hat seine Makel und dein Freund wird das auch akzeptieren, alles andere wäre ja Unsinn.

So dramatisch sind deine Füße nun wirklich nicht.

Du hast eine leichte Abweichung der Knochenlinie des großen Zehs, wie gefühlt 90% der weiblichen Bevölkerung ;) Das entsteht oft durch eine schwache Fußmuskulatur und/oder falsches Schuhwerk, seltener ist es eine angeborene Knochenfehlstellung. Wenn das Längsgewölbe zu schwach ist, um den Fuß aufrecht zu halten, kippt der gesamte Fuß auf die Innenkante und der große Zeh neigt sich auf Dauer in Richtung der anderen Zehen. Zu enges Schuhwerk oder Absatzschuhe können ohne entsprechende Gegenübungen das Gleiche verursachen.

Zum anderen scheinen deine Zehenbeuger verkürzt zu sein, das passiert, wenn die Zehen ständig gekrallt werden, durch zum Beispiel falsches, nicht richtig passendes Schuhwerk.

Beides lässt sich in der Regel mit Kraft- und Dehnübungen verbessern und teilweise oder je nach Ausprägung auch ganz korrigieren.

Such dir einen guten Physiotherapeuten und/oder eine gute Ballettschule. Beides sollte hilfreich sein. Du brauchst Übungen für das Quer- und Längsgewölbe und die einzelnen Zehenstränge.

Eine OP würde ich als allerletztes in Betracht ziehen und auch nur, wenn körperliche Einschränkungen/ Beschwerden auftreten. Bei deinem Stand der Dinge, sehe ich keinen Sinn in einer OP.

LG TE

Sorry, man kann sich wirklich in jeden Unsinn hineinsteigern. Versuch mal, ein wenig inneren Abstand zu finden und eine sachliche Basis. Es gibt nicht den geringsten Grund, sich zu schämen.

Millionen Menschen haben leichte Fehlstellungen an den Füßen. Geh mal zum Orthopäden und lass dich beraten, wenn du meinst, es sollte möglicherweise eine Korrektur erfolgen (falls überhaupt nötig).

Nicht mal die "Plattfuß"-Leute schämen sich (wozu auch? Es gibt keinen Grund dazu) - und du hast nicht den geringsten Grund, deine Füße zu verstecken.

Wenn ich das ganze Jahr über nur in Socken rumlaufen müsste, und nur in Schuhen - für mich völlig undenkbar und inakzeptabel. Geh zu einem Chirurgen und frag ihn, was er dir rät und welche Risiken eine OP hätten. Wenn er dir abrät, hol dir eine 2. Meinung. Wenn die auch so ist, leg dir ein dickes Fell zu und geh auch barfuß und in Sandalen, wie andere auch. Es ist dein Leben - mach dich nicht so abhängig von den Ansichten anderer!

Was möchtest Du wissen?