Hund hat viel Küchenpapier gefressen, was tun?

5 Antworten

Wie groß ist denn der Hund und wieviel Küchenpapier war es?

Daß sich das Zeug zersetzt, muß nicht zwingend sein. Mein Hund hat früher immermal Tempos gefressen, die kamen unzersetzt hinten wieder raus. Und auch bei Küchentüchern merkt man ja, daß die, wenn sie naß waren und dann wieder trocknen, nahezu nichts an ihrer Form und Konsistenz einbüßen. Man meint, Zellstoff macht nichts - aber der Schein trügt.

Ich an Deiner Stelle würde mich mit einem Tierarzt in Verbindung setzen - wenn schon nicht hingehen, dann wenigstens mal anrufen und fragen, was Du tun sollst. Ich vermute mal, daß er Dir raten wird, dem Hund in regelmäßigen Abständen Paraffinöl zu geben, damit das Zeug besser rutscht. Aber, wie gesagt, vorher erst mit dem TA reden!

Ich würde dem Hund in den nächsten Tagen außerdem nichts hartes zu fressen geben - keine Knochen, kein Knabberzeug, möglichst weiches Futter (Trofu einweichen) und das Futter auf mehrere kleinere Portionen aufteilen.

Wenn Du irgendeine Veränderung an Deinem Hund bemerkst, daß er beispielweise Bauchschmerzen hat oder keinen Kot absetzen kann, fahre sofort mit ihm in die Tierklinik!

Bei meinem Boxer war es mal küchenpapier mit Milch. Mir war Milch übergekocht und habs damit halt aufgesogen und im Mülleimer entsorgt. Am nächsten Tag vergessen mitzunehmen nach der Arbeit war der Mülleimer leer.
Er hatte es alles ausgeschieden. War zwar schwer und meine tatkräftige Unterstützung notwendig.
Bei mir ist es gut gegangen.

Meine jetzige Hündin hat mal den Mülleimer geplündert und Damenartikel erwischt. War auch nicht ohne ging aber durch.

Schätze die Menge ein die er drinnen hat und vergleiche was rauskam. Ist noch zuviel drin lieber zum Arzt !
Auf die leichte Schulter würde ich es nicht nehmen.

Papier ist ein natürlicher Stoff, der wird entweder verdaut oder ohne Schädigung ausgeschieden (wie ja bereits von Dir erwähnt). Und in Zukunft drauf achten, Hunde fressen fast alles :)

Schlimm wäre es wenn da Kunststoffanteile bei wären die unter Umständen scharfe Schnittkanten habenkönnen oder sowas.

Das würde ich nicht so sehen. Mein Hund hat früher immermal Tempos gefressen, die kamen unzersetzt hinten wieder raus. Man meint, Zellstoff macht nichts - aber der Schein trügt.

Wenn die Menge sehr groß war, kann es durchaus sein, daß das Papier nicht mehr weiter rutscht und so den Darm verstopft (oder verschließt).

Ich denke nicht, dass du dir da Sorgen machen musst. Das kann die Magensäure locker zersetzen. Unbedingt fressen sollte er es dennoch nicht. Das nächste Mal lieber besser aufpassen. 

Das würde ich nicht so sehen. Mein Hund hat früher immermal Tempos gefressen, die kamen unzersetzt hinten wieder raus. Man meint, Zellstoff macht nichts - aber der Schein trügt.

@Berni74

Okay. Das wundert mich jetzt. Da man es auch oft für Logikspiele für Kleintiere verwendet wobei es durchaus mit gefressen wird. Schäden richtet es aber dennoch keine an. Oder? 

@VanyVeggie

Ich könnte mir vorstellen, daß das auf die Menge ankommt. Mal ein Tempo oder ein Blatt Küchentuch macht sicher nicht viel (wenn der Hund nicht extrem klein ist), aber wenns wirklich eine große Menge war.... Ich würde da kein Risiko eingehen und lieber einmal zu viel zum TA gehen als einmal zu wenig.

Sollte nicht allzu gravierend sein. Verstaue in Zukunft dein Zeug besser und dann wird das schon.

Was möchtest Du wissen?