HILFE! Hund hat M&Ms gegessen :(

14 Antworten

Also erst mal keine Panik. Zweitens, ganz ehrlich Schokolade ist für Hunde nicht tödlich . Meiner hat auch schon eine halbe Kinderschokolade gefressen, und was noch sonst runter fällt :'D Und er lebt immer noch . Es mag sein , das sich dein Hund evtl. in der Nacht oder etwas später übergeben wird. Oder wenn er draußen ist, Gras fressen wird, was ihm helfen wird zu brechen. Macht meiner, wenn er irgendwas falsches gegessen bzw. nicht gut genug gekaut hat auch . Keine Bange (; // Lg

Ein Stück? Davon wird dem Hund sicher nichts passieren. Aber du hast Recht, Schokolade ist für Hunde giftig, pass also in Zukunft besser auf.

Ein Hund der mal Schokolade oder Süssigkeiten frisst, wird daran nicht sterben.

Wenn ich meinen Hunden Knochen vom Schlachthof gebe, hängt da immer noch einiges an Fleisch an den Knochen. Sind die Hunde satt, dann vergraben die alles, was sie in diesem Moment nicht fressen können. Erst später, wenn sie wieder hungrig sind, graben sie die Reste aus und fressen sie. Den Hunden macht das nichts aus. Die fressen oft auch Gras, um ihren Magen und Darm zu reinigen.

Hunde die überwiegend in der Wohnung gehalten werden, sollte man .keine Süssigkeiten geben. Wenn ich meinen Hunden ein Stück Schokolade vorlege, dann riechen die zwar daran, fressen es aber nicht.

Nicht jeder Hund frisst alles. Die riechen zuvor an dem ,was man denen vorlegt. Der eine Hund frisst es, der andere eben nicht.

Wenn die trotzdem etwas gefressen haben, was denen nicht gut tut, dann würgen die das später wieder heraus.

Haushunde werden oft falsch ernährt. Bekommen Essensreste die Salz oder andere Zutaten enthalten die für den Hund nicht gut sind..Manche dieser Hunde haben sog. Zivilisationskrankheiten die ein richtig gefütterter Hund eben nicht hat.

Mein hund isst ständig schokolade, gummibärchen etc.. und ist immernoch am leben! ich denke nicht das dein hund jetzt von einem M&M stirbt! :) lg 90210

Nach dieser Antwort muss ich dich leider für einen Tierquäler halten.

Nur Zartbitter ist tödlich. Und dann bestimmt in größeren Mengen als so ein Fitzelchen. Don't panic:)

Ob der Hund das Theobromin aus Vollmilch- Zartbitter oder Herrenbitterschokolade aufnimmt ist völlig egal. Die Menge machts und ab 20 mg/kg drohen Vergiftungserscheinungen und bei mehr als 60 mg/kg kann es für den Hund tötlich enden.

Wird es aber ;)

das Problem bei Schokolade ist Teobromin; das können Hunde nicht so gut abbauen wodurch es zu Vergiftungen kommen kann.

Die letale (tödliche) Dosis liegt wenn ich mich recht erinnere bei etwa 100mg Theobromon pro kg Körpergewicht.

Diese Dosis kann dein Hund nichtmal ansatzweise durch ein stückchen erreicht haben ; und da es ja auch nur eine versehentliche Ausnahme war und dein Hund nicht regelmäßig Schokolade kriegt ist das kein Problem.

Er ist noch Mini, nur 9 Wochen alt...??

@Mashuta

achso... wie viel wiegt er denn?

Aber normalerweise reicht das trotzdem nicht.

Ich habe gerade nachgeschaut: M&M hat pro 100g 143mg Theobromin.

Aber wenn du dir unsicher bist wäre es natürlich auch nciht falsch mal zum Tierarzt zu gehen; aber wie gesagt: wenn es wirklich nur ein so ein kleines m&M war sollte da nicht viel passieren ;)

@kayo1548

Denk mal er wiegt nicht mehr als 1kg... Ja war nur ein Stück. Die mit Peanuts.

@Mashuta

Also ein m&m wiegt etwa 2,5 g, d.h. wir hätten eine Teobromin Menge von 3,57 mg

Da sollte also nicht viel passieren ;)

@kayo1548

War ne riesen Lehre :( Hoffe er überstehts gut. Ich geb ihm jetzt einiges zum essen. dann geht es schnell wieder raus, oder?

@Mashuta

Immer darauf achten, dass der Hund nicht an Süssigkeiten kommt und diese frisst. Süssigkeiten sind für Hunde nicht gut. Bei Schokolade ist das Teobromin schädlich, wenn es in größeren Mengen aufgenommen wird.

Wenn dein Hund mal ein paar M & M`s gehgegessen hat, wird er daran nicht sterben. In Zukunft aufpassen, dass er keine Süssigkeiten mehr bekommt.

Was möchtest Du wissen?