Hat jemand erfahrungen mit dem Magenballon / bypass oder der Magenverkleinerung?

5 Antworten

Tja, da kann ich Dir gottseidank aus erster Hand berichten, meine Tochter bekam den Magenballon nach 6 Monaten heute wieder raus. Ergebnis MINUS 4 kg - der Magenballon alleine bringt gleich mal gar nix. Du musst Deine Ernährung komplett umstellen, nur so funktioniert die Abnahme!!!! Glaubs mir, das ganze war richtig teuer und 4 kg abgenommen, ist zum lachen. Meine Tochter ernährt sich sehr wohl gesund und normal - das Problem bei ihr waren und sind die großen Portionen. Am Anfang nimmt man gleich sehr viel ab - eine Woche ca. 5 kg - das kommt durch die Übelkeit und weil der Magen nicht so viel Nahrung verträgt, jedoch im Laufe der Zeit gewöhnt sich der Magen an den Ballon und alles ist wieder beim alten. Ich kann Dir nur folgendes raten: Geh zum Hausarzt, lass Deine Schilddrüse checken, kann ja auch versteckt eine Unterfunktion sein, und dann geh zu einer Ernährungsberaterin, mach mal 2 Wochen ganz strikt Notizen, was Du von morgens bis abends isst, wirkich alles aufschreiben und lass Dir dann einen Plan aufstellen... Wenn Du noch Fragen hast, dann kannst du mir gerne schreiben, wenn Du genauer wissen willst, wie der Ballon reingemacht und entfernt wird. Liebe Grüße Christine - ich bin übrigens 54 Jahre alt, wollte das nur anfügen, dass Du sicher sein kannst, dass ich Dir keinen Mist schreibe!

Hallo, ich hatte mir im Mai 2011 einen Magenballon setzen lassen. Die erste Zeit war die Hölle, ich hatte Krämpfe Durchfall und mir war nur Schlecht. Nach ca. einer Woche gings etwas besser, nur das Sodbrennen war gewaltig. In den 6 Monaten die ich den Ballon hatte wurde es nicht besser mit dem Sodbrennen. Aber nun zum Erfolg: ich habe knapp 30 KG Abgenommen, war schon Super aber nachdem ich den Ballon raus hatte, ging es sofort wieder hoch mit dem Gewicht. jetzt bin ich wieder genauso weit wie vor der OP. Alles in allem hat sich die Quälerei (ständiges Völlegefühl) nicht gelohnt, ich würde es nie wieder machen!

Könnte auch an den Hormonen liegen (Schilddrüse). Geh mal zu einem Endokrinologen und lass deine Hormone checken, bevor du an Operationen denkst (das würden die Ärzte sicher sowieso vorher abchecken).

achso ok... naja bin halt ziemlich verzweifelt ... so kann es nicht weiter gehen habe nächste woche einen termin bei meinem hausarzt ... mal schauen was er mir rät oder welche tips er für mich hat ... danke

@gwenny20

Das ist gut! Wenn es wirklich an den Hormonen liegen sollte, dann kann man das ganz gut behandeln. Oft ist es natürlich so, dass erst durch das Übergewicht Hormonstörungen auftreten, aber wie auch immer, behandelt werden muss es in beiden Fällen. Dir alles Gute. Den Willen abzunehmen hast du ja schon mal, das ist Gold wert!

Du hast ja schon einige gute Antworten bekommen, daher spare ich mir, das jetzt zu wiederholen ;) Was ich aber fragen wollte: Wie sieht denn für dich eine gesunde Ernährung aus? Was isst du (ganz ehrlich) so am Tag?

das stimmt da sind wirklich gute antworten dabei :-)

also morgens esse ich wie schon seit jahren müsli...oder dunkles brot ( ich mag keine magariene oder so :) ) je nach dem wie ich arbeite esse ich mittags oder abend warm ... ( aber nie nach 20 uhr ) ich esse gerne fisch, pute obst gemüse .... nudeln , reis und und und hihi ich mag überhaupt keine fertig gerichte also versuche ich alles frisch einzukaufen und zu kochen . ich würde sagenmeine ernährung ist ganz oke :-)

@gwenny20

Ja, das stimmt, das klingt erst mal gut. Ich weiß nicht genau, wie es bei dir ist, aber ich habe bei mir selber folgende Fehler gefunden: 1. ich esse gesund (sehr ähnlich wie du) aber insegsamt einfach zu viel und oft zu viel leere Kohlenhydrate (Mehl, Reis, Nudeln und so)und 2. nasche ich dazu auch noch, was es natürlich nicht besser werden lässt. Vielleicht magst du bei dir ja auch mal darauf achten, ansonsten wünsche ich dir viel Glück, Erfolg und Spaß, wie auch immer du es angehen magst :)

Was möchtest Du wissen?