Hat jemand Erfahrung mit Wobenzym als Entzündungshemmer?

9 Antworten

Definitives Ja. Ich nehme es seit langem gegen Nervenentzündungen und bei mir hilft es super. Natürlich sind Menschen verschieden, aber ich würde es auf jeden Fall probieren, bevor ich mir irgendwelche Chemie einwerfe. Falls Du Wobenzym nicht so gut verträgst, kannst Du auch ein anderes Enzympräparat wählen, Phlogenzym oder Regazym z.B.

Da man es selber bezahlen muss, empfehle ich Dir die Seite http://www.medizinfuchs.de. Dort kann man die günstigste Internetapotheke herausfinden.

Hi,

ich kann auch mich den anderen anschließen und Wobenzym weiterempfehlen. Da es mir sehr geholfen hat bei meine Schweren pollen Allergie! es hat also tatsächlich meine Entzündung (Autoimmunreaktion) gelindert!

Aber sooo teuer ist es auch wieder nicht hab für 200 tabletten 27,80 gezahlt!

Bei einer Entzündung am Knie weiß ich nciht ob es hilft?! Hier kann ich dir die Akupunktur raten! Mit dieser Methode lässt es sich am schnellsten heilen!

Grüße Skem

Habe viele Jahre Radrennsport betrieben und viel Erfahrung mit Wobenzym gesammelt. Es hilft sehr bei entzündlichen Prozessen, allerdings möchte ich eine dringende Warnung vor längerer Einnahme beim Sport aussprechen. Da man die Symptome einer Überbelastung nicht mehr spürt, kommt man leicht in ein Übertraining. Darüber hinaus hatte sich bei mir eine körperliche Abhängigkeit entwickelt, die ich über ein Jahr lang auskurieren musste. Ich habe es darauf zurückgeführt, dass Wobenzym das Gleichgewicht in den Muskel zwischen Entzündung und Regeneration beeinflusst und sich der Körper daran gewöhnt. Ich musste es dann ganz langsam absetzten. Also Vorsicht und auf den eigenen Körper hören!

Meine Mutter hat krankhafte Veränderungen an den Gelenken und schwört darauf. Allerdings sollte man anfangs etwas höher dosieren.

anfänglich (1.Woche) hochdosiert einnehmen. Mind. 3X6 dann langsam reduzieren. sind top - wie nen pfeifenputzer von innen den körper (von jeglichen entzündungen)zu befreien

Was möchtest Du wissen?