Haltbarkeitsdatum - ein "Muss"?

5 Antworten

Dabei handelt es sich um ein fruchtweinhaltiges Getränk. Ein MHD ist nicht erforderlich. Es muss aber eine sog. Losnummer aufgedruckt sein. Damit kann der Hersteller im Falle einer Reklamation die Flasche einer bestimmten Charge zuordnen.

In der " Verordnung zur Kennzeichnung von Lebensmitteln heisst es im § 7 Mindesthaltbarkeitsdatum im Absatz 6 Ausgenommen sind......weinähnliche und schaumweinähnliche Getränke

eigentlich muss jedes lebensmittel A ein haltbarkeitsdatum beinhalten B der herkunftsort/firma und C hinweise für allergiker wenn vorhanden :P

also wenn man alles kühl und dunkel lagert kann man vieles lang lagern nen monat oder länger sogar und angebrochen ungefähr 1ne woche höchstens bis zwei

Alle Lebensmittel haben ein aufgedrucktes Mindesthaltbarkeitsdatum. Oder ein Verbrauchsdatum. Der Unterschied: Ein Lebensmittel mit Verbrauchsdatum darf nur bis zu diesem Datum verzehrt/getrunken werden. Bei einem Mindesthaltbarkeitsdatum hält dieses Lebensmittel mindestens bis. Man kann es gefahrlos noch einige Tage danach essen oder trinken. Außer es hat äußere Beschädigungen, riecht komisch oder lebt schon.

Was möchtest Du wissen?