Hänchen fleisch befallen von kleinen weißen Maden/würmer?

5 Antworten

Wie hast du es geschafft das ein im Kühlschrank liegendes Hühnerfleisch Maden hat?  Die Dinger schlüpfen nicht, im Kühlschrank.

Schau mal nach wie es dir in ein bis zwei Tagen geht. Sollte dir schlecht werden oder du bekommst durchfall, dann würd ich mal zum Arzt gehen. Ansonsten denke ich kannst du das ignorieren. Zumal das Fleisch ja scheinbar nicht verdorben roch.

War nicht mein gegrilltes fleisch.

Das verdaut sich von selbst weg.

Kipp noch einen Schnaps hinterher gegen den Ekel. 

Dann lag das Fleisch wohl vorher noch in der Sonne, denn so schnell können keine Maden darauf kommen. Es sei denn das Fleisch war nicht richtig durchgegart. Es wäre ratsamer zu einem Arzt zu gehen. 

Siehe Anmerkung unten. Was soll der Arzt tun, wenn dem Fragesteller weder schlecht ist noch sonstwas?

Muss es mir erst schlecht gehen, damit irgendwas gemacht werden kann? Meine frage ist ganz einfach, sterbe ich davon oder nicht? Sarkasmus off

Klar kannst du das essen, es gibt ja sogar Würmer als Snack (in Frankreich zB)

Bin aber kein franzose 😄

Geh mal lieber zum arzt

Wo-zu? Wozu bitte? Warum soll er wegen einer harmlosen, wenn auch unappetitlichen Sache Kosten für die Allgemeinheit verursachen und zwei Stunden seiner Zeit ans Bein binden?

Und vor allem: was soll der Arzt tun?

Wenns ne lebensmittelvergiftung is kann der helfen bzw salmonellen vergiftung is auch nicht gesund

Salmonellen Panik übertrieben oder gerechtfertigt?

Zu Studentenzeiten kümmerten wir uns kaum um sowas wie Salmonellen. Bei mir gabs vor dem Joggen ala Rocky einen Frühstücksshake aus Rohen Eiern (meistens mit banana, Joghurt und Orage dazu) Das Gullasch oder das Chili con Carne blieb teilweise 48 Stunden oder länger auf dem Herd stehen und aus der WG bediente sich jeder daran. Hackfleisch, das am Freitag eingekauft wurde, wurde manchmal auch erst am Montag oder in einem Fall sogar erst am Dienstag zu Burgern verarbeitet und der absolute Klassiker war das sogenannte Met frühstück. Dabei bestrichen wir Brötchen einer Paste aus rohem Hack, einem Rohen Ei, Salz, Pfeffer, Zwiebeln. Als die Freundin eines Mitbewohners mal meinte, sie wolle keinen Burger aus 3 Tage altem Hack essen wegen der Salmonellen Gefahr, meinte der Nachbar von obendrüber (Medizin Student im immerhin 9. Semester): Salmonellen seien im Wesentlichen nur für Immunschwache Patienten, also Alte, Kranke und Schwangere gefährlich.

In meinem jetzigen Lebensumfeld schmeiße ich Hackfleisch, das ich nicht spätestens 36 Stunden nach Einkauf gegessen habe weg, brate Fleisch immer ganz durch, stelle alles sofort in den Kühlschrank und esse es von dort innerhalb von 4 Tagen. Warum ich das tue? Weil mich sonst jeder für verrückt oder lebensmüde hält.

Doch neulich hatte ich Besuch von einem alten Bekannten. Der meinte, wer Salmonellen panisch meide, der würde damit sein Imunsystem schwächen. Man müsse oder solle sogar ein gesundes Imunsystem immer wieder an ein paar Salmonellen gewöhnen um sich im alter vor Infektionen zu schützen. Als Beispiel erzählte er von seinen Reisen nach Marokko, Süd Amerika und Ost Asien. Dort werde Fleisch gegessen, das Stunden lang in der Sonne lag und einen Kühlschrank könnten sich die meisten dort nicht leisten. Der Grund, warum die Leute das Fleisch dort essen könnten sei der, dass sie sich an die Salmonellen gewöhnt hätten. Wenn ich nun in Europa durchgegartes Fleisch wegschmeißen würde, nur weil da ein paar Bakterien drin sein könnten, dann sei mein Immunsystem im alter, also dann wenn Salmonellen wirklich gefährlich würden, nicht dafür gerüstet mit ihnen fertig zu werden.

Die allgemeine Salmonellen Panik in Deutschland halte er nicht nur für Blödsinn, sondern für regelrecht ungesund.

Meine Frage zu diesem Thema: Wer hat nun recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?