habt ihr erfahrung mit bioresonanz?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin!

Wie schön, das immer die zuerst antworten, die 1. keine Ahnung haben und 2. keine eigenen Erfahrungen haben...

Also ...

Ich bin fast ausschließlich durch Bioresonanz meine Tierhaarallergie losgeworden und das war schon wichtig ... als Tierarzt ;-)

Ich behandel seit einigen Jahren Tiere sehr erfolgreich mit Bioresonanz und Tiere haben keine VORurteile.

Die Preise sind unterschiedlich und auch nicht teuer als eine anscheinend erfolglose schulmedizinische Behandlung.

Einen Versuch ist es allemal wert!

http://vet-bioresonanz.blogspot.com/

Liebe Grüße und viel Erfolg

Dr. Reinhard Goy

Tja, nur leider sind Erfahrungen keine überprüfbaren Daten. Und genau da scheitert die Bioresonanz ebenso wie die meisten anderen alternativmedizinischen Therapien. Es gibt keine Studie die zeigt das Bioresonanz funktioniert und deren Ergebnisse Reproduzierbar sind.

Daher ist der Rat sich davon fernzuhalten sehr wohl gerechtfertigt.

@Olsch88

Genau! Dafür waren die Schäden durch Contagen sehr schön wissenschaftlich reproduzierbar!

Tier ? Ja wer kein Urteil hat kann auch kein Vorurteil haben. Hast du keine besseren Argumente für deinen Esoquatsch namens Bioresonanz ?

Super! Endlich jemand, der nicht alles hinterfragt sondern einfach nur Erfolge aufzählen kann. Wie haben Sie das gemacht mit den Tierhaaren. Ich hatte nie Probleme bis ich vor zwei Jahren eine Katze nahm. Jetzt reagiere ich sogar auf Hunde und Pferde. Bin in Bioresonanztherpie und hoffe nur das Beste und mir ist es wurscht, wer es erfunden hat. Hauptsache es hilft.

Ich kann nur von anderen erzählen, die nach Impfunen krank wurden und nach der Behandlung wieder fit wurden. Ein Herr hatte Laktoseprobleme und jetzt nicht mehr. Ein anderer konnte seinen Hasen behalten usw. Alles ist umstritten auch ein Aspirin. Es geht darum, dass es uns hilft, wenn nichts mehr medizinisch hilft.

Ich hatte endlich meine Diagnose, die bei Ärzten nur als Reizdarm angesehen wurde. Eine Diagnose, mit der jeder Arzt gerne fährt. Dabei ist es nicht der Darm.

DANKE Dr. Goy und ich hoffe, ich kann Ihnen bald schreiben: "Ich bin meine Tierhaarallergie los!"

Ich habe eine Bioresonanztherapie hinter mir und kann nur positiv darüber sprechen. Die Therapie habe ich gemacht weil ich von einer Freundin gehört hatte dass sie durch dieses Verfahren mit dem Rauchen aufgehört hätte und das nach nur einer 25 Minütigen Sitzung. Bei mir hat es ebenfalls so kurz gedauert und ich war clean von Nikotin. Das heisst ich hatte kein Verlangen kein Druck nach einer Zigarette. Es ist wirklich ganz einfach mit dem Rauchen aufzuhören mit Hilfe dieser Methode. Es hat mich einmalig 90 Euro gekostet. Das Geld habe ich längst raus, bin jetzt seit 10 Monaten clean also Nichtraucher. Die Ärztin welche die Therapie bei mir gemacht hat ist die Frau Johanna Wiltberger aus Moers. Ich mache nur Werbung weil ich sehr begeistert von ihrer Therapie bin. Wenn ihr mir nicht glaubt könnt ihr ja mal da anrufen und fragen wie teuer die Behandlung kostet, sie kostet nämlich seit Jahren nur 90 Euro bei ihr. Man darf für 90 euro 3 mal hingehen, aber bei mir wie bei meiner Freundin hat eine Sitzung ausgereicht. Wie gesagt kann nur weiterempfehlen. Wer meint ich wäre nicht abhängig: habe eine Tabakpackung American Spirit in 2bis3 Tagen fertiggeraucht, habe jede halbe Stunde eine geraucht. Nach dem Aufstehen sofort eine und vor dem Schlafengehen, nach jedem Essen und und und.. Wie gesagt nach der Behandlung hat man keine Entzugssymptome wie Verlangen nach einer Zigarette, man ist quasi in so einem Zustand als ob man nie vorher geraucht hätte. Kann nur die Therapie weiter empfehlen. Lohnt sich!!!

Mit 44 habe ich Heuschnupfen bekommen.Nach 11 Jahren des Leidens und der Suche nach Heilung bin ich meine Beschwerden durch die Bioresonanz los. Es ist einfach herrlich bei dem Wetter ohne Beschwerden im Freien zu sein.

Habe selbst keinerlei Erfahrung damit. Jedoch wendet eine befreundete Heilpraktikerin Bioresonanz sehr erfolgreich an! Sie meint, es sei möglich, Störungen im Körper zu entdecken, die man mit Hilfe von schulmedizinischen Maßnahmen nicht endecken kann. Viele Grüße!

Schade, dass ich durch Zufall auf diese Frage gestoßen bin.

Ich bin mit meinen Tieren in Behandlung der Bioresonanz und ich kann es nur befürworten, denn dort kann nicht gepfuscht werden. Die Impulse werden übermittelt vom Tier ans Gerät und ein Tier ist nicht vor eingenommen.

Pendeln und Tierkommunikation ist für mich Hokuspokus, denn die Trefferquote um einiges verringert. Denn eine Bekannte macht dies und ihre Diagnosen waren mehr als wenig im Gegensatz was die Bio heraus gefunden hat.

Was möchtest Du wissen?