Geschmack nach Zahnfüllung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn Sie eine provisorische Füllung bekommen haben, ist das normal, dass sich die Füllung abradiert. Dann schmecken Sie tatsächlich das Material, ohne dass es bröckelt. Es wird langsam abgetragen. Aber keine Angst: wenn der ZA sicher sein kann, dass die Wurzelbehandlung abgeschlossen ist, dann wird er eine endgültige Lösung für den Zahn finden, sprich eine Kunststoff-, Amalgamfüllung oder Inlay oder Krone aufsetzen.

Viel Erfolg!

Ja, genau, es ist eine provisorische Füllung. Heißt das also, dass da auf jeden Fall noch was anderes rein kommt?

@Oberzicke

So eine provisorische Füllung ist aber nicht aus Kunststoff. Sie ist zwar weiß, aber nur, weil der Zement weiß ist. Sie wird deshalb gelegt, weil der Zahnarzt noch einmal an den Zahn ran muss und den Zahn nicht weiter beschädigen möchte, was er aber machen müsste, wenn er ihn gleich sofort richtig füllen würde. Man muss immer etwas mehr wegnehmen,wenn man eine vorhandene Langzeitfüllung entfernt.

Es wird also noch eine richtige Füllung folgen. Ihr Zahnarzt will auch erst einmal testen, ob die Behandlung angeschlagen hat oder ob sie noch Schmerzen haben. Ich denke, dass auch Ihre Wurzelbehandlung noch nicht abgeschlossen sein wird, wenn Sie in einer Woche noch einen Termin haben. Dann hat der Zahnarzt ein Medikament gelegt, das den Nerv beruhigt und abtötet. Erst später wird er entfernt und bei weitestgehend Bakteriefreiheit und Beschwerdefreiheit wird der Zahn entgültig gefüllt. Bei uns ist das im Durchschnitt nach 3 - 5 Behandlungen.

@amber78

Vielen Dank für die sehr gute und hilfreiche Antwort!!

Oh je ... dann steht mir ja noch einiges bevor, zumal es nur auf der einen Seite ist und mir der Zahn auf der anderen Seite auch weh tut. :-((

Können Sie mir vielleicht noch einen Rat geben, wie ich etwas gelassener zum Zahnarzt gehe? Ich fange jedes Mal davor zu Zittern an und nach der Betäubungsspritze haut es mich regelmäßig um, mir wird schwarz vor Augen ... ist das, weil ich mich so reinsteigere, oder ist die Betäubung doch zu viel für den Körper? Es muss zwar sein, denn ohne halte ich es definitiv nicht aus, aber das schlimmste beim Zahnarzt sind eigentlich immer die ersten Minuten ... Horror für mich. :-/

@Oberzicke

Angst vor dem Zahnarzt kenne ich auch. Und das ist völlig normal. Immerhin arbeitet der Zahnarzt in einer Gegend, wo man selbst nur schwer Zugang hat; und man selbst sieht es nicht, was der Zahnarzt macht. Sie dürfen sich schon richtig loben, weil Sie trotz Ihrer Angst zum Zahnarzt gehen. Sie müssen auch jetzt bei der weiteren Wurzelbehandlung keine Angst mehr haben, denn der behandelte Zahn macht bei der weiteren Behandlung keine Schmerzen mehr (ich spreche auch aus Erfahrung), d. h. hier können Sie ja mal auf die Spritze verzichten und sich selbst testen, ob Ihnen immer noch schwindelig wird. Wenn nein, besprechen Sie das auf jeden Fall mit Ihrem ZA, dass es immer so ist, wenn er anestesiert hat. Dann könnte es tatsächlich am Anestetikum liegen.

Vielleicht hilft es Ihnen, wenn Sie Ihren Zahnarzt bitten, Ihnen mehr über die Behandlung zu erzählen? Z. B.: ob Schmerzen zu erwarten sind oder was er denn gerade macht? Manchmal hilft das "Zugucken" durch einen Spiegel. Die Helferin ist bestimmt auch gern bereit, Ihnen hilfreich zur Seite zu stehen. Ich finde es z. B. immer sehr beruhigend, wenn sie da ist und ihre Hand auf meine Schulter legt. Meine Angst gilt v. a. den Spritzen. Den Rest mag ich zwar auch nicht, aber da habe ich keine Angst vor.

Unsere Praxis, in der ich gelernt habe, hat mit Hypnose bei Angstpatienten gearbeitet. Dort werden die Patienten in Trance versetzt und somit die Behandlung in den Hintergrund geschoben. Das wiederum lässt keine Angst aufkommen. Zu erfragen sind ZÄ mit solch einer Behandlungsmethode bei der zuständigen Landeszahnärztekammer.

Womit wurde der Zahn denn gefüllt? Amalgam oder Kunststoff? Wie lange hinterher hast du den Geschmack?

Mit Kunststoff. Die erste Behandlung liegt eine Woche zurück, die zweite ein paar Tage ...

@Oberzicke

Wie schmeckt denn eine Kunststofffüllung? Oder meinen Sie die Wurzelfüllung? Die schmeckt nämlich ein wenig komisch - also das Medikament...

@amber78

ich würde das beim ZA auf jeden Fall ansprechen. Er weiß, was er gemacht hat und kann Ihnen am besten helfen.

Was möchtest Du wissen?