Erfahrung mit neuem Haarwachstumsserum Aphro Celina Hair?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also zu dem Produkt kann ich leider noch nichts sagen. Der Ansatz über Prostaglandine den Haarausfall zu bekämpfen macht aber wahrscheinlich Sinn. Es ist schon länger bekannt, dass ein Prostaglandin das eigentlich zur Glaucom-Behandlung eingesetzt wird das Haarwachstum stimuliert

http://www.surveyophthalmol.com/article/S0039-6257%2802%2900307-7/abstract

Daraus sind dann Produkte für das Wachstum von Wimpernhaaren abgeleitet worden und jetzt wohl auch für das Haupthaar.

Letztes Jahr ist bekannt geworden dass ein bestimmtes Prostaglandin wahrscheinlich auch an der Glatzenbildung beteiligt ist

z.B. spiegel.de/wissenschaft/medizin/forscher-finden-therapieansatz-gegen-haarausfall-a-822825.html

(grob vereinfacht gibt es zwei Prostaglandin-Schienen: eine entzündungsfördernd, eine entzündungshemmend). Es gibt noch weitere Hinweise darauf dass das Entzündungsgeschehen bei der AGA eine Rolle spielt.

Übrigens: zu der Werbung für Ducray: das sind auch nur Kosmetika die schon sehr lange auf dem Markt sind ohne überzeugende Studien (hab ich vor vielen Jahren als es noch nichts wirksames gab ausprobiert ohne sichtbaren Erfolg).

Ansonsten: es gibt 2 zugelassene Medikamente mit Studien die nachweisen dass sie zumindestens bei einem Teil der Betroffenen helfen:

  • Propecia (Finasterid)
  • Minoxidil

Hautarzt fragen, Propecia ist verschreibungspflichtig. Zur Unterstützung wird häufig noch Nizoral-Shampoo angewendet.

Biotin und sonstige Vitamine sind zwar nicht schlecht, bringen aber bei der männlichen Alopezie nicht wirklich was.

Vielen Dank, für die ausführliche Antwort und die Links. Da ich ungern Medikamente nehmen würde probiere ich weiterhin Aphro Celina Hair aus, das ja "nur" ein Kosmetikum ist. Wird ja leider einige Zeit dauern bis ich über Erfolge berichten kann.

@Absif

Viel Erfolg! Wahrscheinlich werde ich es auch probieren. Ich würde aber an Deiner Stelle zumindestens noch Minoxidil (Regaine etc.) und das Nizoral Shampoo in Erwägung ziehen. Beides ist schon seit vielen Jahren rezeptfrei. Minoxidil stimuliert das Haarwachstum, Nizoral wirkt etwas gegen das DHT, das erwiesenermassen eine wichtige Rolle bei der Alopezie hat. Finasterid wollen viel nicht nehmen, aber meines Wissens ist DHT nach der Pubertät nur für Haarausfall und Prostatavergrößerung gut.

30ml kosten 149€ reicht für 210 bis 230 Sprühstöße 1 Sprühstoß reicht für einen durchmesser von 10 cm mindestens 2-3 Monate sollte die tägliche Behandlung dauern. Bei 5 Sprühstöße täglich kommt man im günstigsten Fall 46 Tage aus. Noch keine 2 Monate reicht eine Flasche aus und das Geld ist weg. Ich habe es mir leider bestellt ohne die Info das eine Flasche nicht ausreicht um eine Wirkung festzustellen wäre mir sonst zu teuer gewessen.

Hast Du schon irgendetwas sehen können? Es hieß ja mindestens 3 Monate besser länger durchhalten.

Sie sind innerlich gesund, d.h. Schilddrüse, Hormone und Eisen alles in grünem Bereich? Die Friseure empfehlen vieles und denen ist oft auch nicht bewusst, dass von denen empfohlene Produkte, keine wissenschaftlich belegte wirkung hat! Sie meinen mit 'dünner werdendes Haar', dass insgesammt alles lichter wird also kein erbliches Haarausfall? Ich empfehle Ihnen wissenschaftlich bewiesene Produkte aus der Apotheke. Wenn Sie kein erblichen Haarausfall haben dann empfehle ich Ihnen; 'Ducray Anastim intensiv Haartinktur' und 'Ducray Anaphase Shampoo'. Diese Kombination sorgt für volleres Haar, in dem es, die Durchblutung der Kopfhaut unterstütz, die Keratinbildung fördert, die Kopfhaut stimuliert und die Haarwurzeln mit wertvollen Substanzen versorgt.

Für mehr Info vom Hersteller: http://www.ducray.de/produkte/haar-kopfhautpflege/haarausfall-bruechiges-haar/anastim-intensiv-haartinktur/

LG

Vielen Dank für den Tipp, Koffeinshampoo bringt nichts mehr. Eisen ist ok, Schilddrüse machte noch nie Probleme. Ich habe mir die von Ihnen vorgeschlagende Haartinktur angeschaut und die Inhaltsstoffe kommen zum Teil nicht gut weg. http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/haarpflege/shampoo/ean_3282779158831/id_867881/Ducray_Anastim_Intensiv_Haartinktur.pro Außerdem stand dort:Neu 2-Monatspackung Haartinktur für Frauen! Ich habe nur Infos zu einer Anwendungsstudie an Frauen gefunden, ich bin jedoch männlich. Gibt es dazu auch wissenschaftliche Daten? Wenn ja wo?

@Absif

Zuerst einmal; die Internetseite (codecheck.info) ist keine wissenschaftliche Quelle und zeigt zudem bei den meisten Produkten die veralteten Inhaltstoffen. Die Haartinktur ist nicht nur für Frauen geeignet! Auf der Internetseite von Ducray gibt es eine "Endverbraucherbroschuere": http://www.ducray.de/fileadmin/downloads/Endverbraucherbroschuere_Haarausfall_10_2012_Layout01.pdf

Hier können Sie etwas unten 'Pflegeplan Männer' lesen, da steht, dass die Haartinktur auch für Männer geeignet ist. In dieser 'Endverbraucherbroschuere' stehen auch weitere nützliche Informationen.

flesh tunnel 6 auf 8 mm dehnen

hallo,

ich habe folgendes problem:

ich habe 6 mm flesh tunnel. nun wollte ich auf 8 mm dehnen. nen 8mm expander genommen, alles schön desinfiziert, vaseline drauf und wollte dann mit meinem rechten ohr beginnen. ich habe den expander nur schwer durchbekommen und musste ziemlich feste drücken. irgendwann war er drin. das ohr war etwas angeschwollen und ich dachte mir das sei normal. habe etwas gewartet und ein wenig fern geschaut. wollte dann irgendwann den 8 mm piercing reinschieben. doch es ging nicht. hab es mehrfach versucht und irgendwann gemerkt das mein ohrloch blutet. habe im ersten moment nen schreck bekommen und hab alles schön mit octenisept desinfiziert und den expander wieder reingeschoben. als der schmerz über nacht noch groß war habe ich den 6 mm tunnel wieder reingeschoben. am nächsten morgen war mein rechtes ohr angeschwollen. bin in die apotheke und habe mir ein tyrosur gel besorgt und mein ohr drei mal täglich damit eingerieben. das ist jetzt alles seit donnerstag passiert. die schmerzen haben nachgelassen, aber mein ohr ist immernoch angeschwollen. hat jemand erfahrung damit? hab ich mir jetzt mein ohr damit ruiniert? ich nehme dreimal täglich den tunnel vorsichtig raus, reibe alles schön mit dem gel ein. mach auch etwas davon auf den tunnel und schieb ihn vorsichtig wieder rein. oder soll ich den piercing lieber drin lassen und nur drum herum das gel verwenden? ich muss noch dazu sagen, das ich mir bisher beim dehnen immer sehr viel zeit gelassen habe und nur alle 2-3 monate einen millimeter beim piercer dehnen lassen habe. bisher ging immer alles gut...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?