Brille Dauerhaft tragen bei geringen Werten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sag Deiner Mutter, dass es auch Leute gibt, die glauben, sie müssten ihre Brille nur fleißig tragen, damit ihre Augen wieder besser werden.

Beides ist Unsinn!!

Eine Brille ist kein Heil-, sondern ein Hilfsmittel wie ein Gehstock oder eine Perücke.

Mal zur Verdeutlichung von wegen "geringe Werte": Wenn jemand 1 Dioptrie kurzsichtig ist, dann ist die weiteste Entfernung, die er gerade noch scharf sieht, in 1m Entfernung. Bei mir mit -6 Dpt ist die weiteste Entfernung, die ich gerade noch scharfsehe, in 0,16m (immer der Kehrwert der Dioptrie gibt die max. Entfernung an)

Da Du inkl. Hornhautverkrümmung bei -0,75 dpt liegst, ist die weiteste Entfernung, die Du ohne Brille scharf siehst in ca. 1,2-1,3 m. Man sollte eine solche Brille also tunlichst tragen! Ob man Auto fährt oder nicht... Nur bei Hausaufgaben, beim Lesen, Basteln, Nähen usw. kannst Du sie absetzen, wenn sie Dich stört.

Man kann auch mit relativ geringen Werten die Brille dauerhaft tragen. Wenn es für dich angenehmer ist und du in jeder Situation scharf sehen möchtest- warum nicht?

Ob Augen schlechter werden oder nicht, hat nichts mit der Brille zu tun. Du bist leicht kurzsichtig, dazu die leichte Hornhautverkrümmung - das kann so bleiben, kann sich aber auch noch ändern. Das Auge ist ein lebendes Organ und da sind Veränderungen durchaus möglich.

Es ist gar nicht so selten, dass so bis ca. Mitte 20 die Kurzsichtigkeit noch zunimmt. Vielleicht wird es bei dir auch so sein; es würde aber auch ohne Brille passieren.

"Das sind jetzt nicht wirklich hohe Werte außer die Hornhautverkrümmung von -0,5 auf dem einen Augen"

Also auch deine 0,5 sind fast nichts.

"jetzt überlege ich ob ich die Brille auch dauerhaft tragen darf, obwohl die Werte eher niedrig sind."

Darfst du natürlich aber unbedingt nötig ist das nicht. Noch schwächer als deine Werte könnten sie gar nicht sein, es ist wirklich fast Fensterglas. Wenn du aber meinst die Brille immer tragen zu wollen, dann machs halt. Meine erste Brille hatte über drei Dioptrien und ich hab sie kaum getragen. Selbst jetzt wo ich um die -5 bin, trag ich sie nicht immer. Aber muss halt jeder selbst wissen.

Also ich trage auch eine Brille (linkes Auge 100% Sehkraft, auf dem Rechten hab ich -2,25) , und meine Augenärztin meint, dass mein rechtes Auge irgendwann erblinden 'könnte' und auf jedenfall schlechter werden würde, wenn ich die Brille nicht aufsetzen würde. Aber wenn du mit deiner Brille besser sehen kannst und es dir mit der Brille in der Schule einfacher fällt, dann würde ich sie aufbehalten, schaden kann es auf jedenfall nicht:)

Natürlich kannst du es, mache einfach das womit du dich besser fühlst. -0,25 ist die geringste Korrektur - der Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) beeinträchtigt deine Sicht dadurch am mehr. Eine Brille ist kein Heilmittel, sie ist ein Hilfsmittel zu gutem und bequemen Sehen, sie hat aber auch keinen Einfluss auf die weitere Entwicklung (Verbesserung bzw. Verschlechterung) deiner Augen. Du darfst sie also beruhigt auch ständig tragen...

Was möchtest Du wissen?