Blut gespuckt nach Überanstrengung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das war tatsächlich ein Schuß zu viel. Aber mit dem Blutspucken ist es wohl doch ernster als nur ausgespuckt - Du musst Dich vom Lungenarzt röntgen lassen - unbedingt. Zumindest hast Du durch die Überanstrengung was verletzt in der Brust. Wie geht es Dir, nachdem Du Dich wieder beruhigt hattest ?

Mir gings danach wieder gut "etwas" ausser atem halt und das ziehen in der luftröhre war noch ca 10 minuten leicht da. Ich war jetzt beim arzt, er hat mich untersucht und mir is lediglich eine (recht große) Ader geplatzt. er hat mich erstmal zusammengeschissen und mir ruhe verordnet. Das Ziehen in der Lunge war anscheinend nur durch das tiefe und schnelle atmen, das hat die ganze sache etwas ausgetrocknet...

Geh damit sofort zum Arzt!

Kann schon sein, dass ein kleines Gefäß bei Überlastung platzt und noch nicht komplett abgehustet ist; so wie es bei einer Bronchitis auch vorkommen kann. Beobachte mal den Sonntag über, ob sich die Husten-Abstände verlängern, schlaf mit erhöhtem Oberkörper und geh am Montag zum Arzt, wenn es nicht deutlich besser geworden ist.

Die Hustenabstände haben sich verlängert, euigentlich huste ich nurnoch 1-2 mal am tag und auch wirklich nur kurz. es hat mich nur erschreckt besonders dieses starke ziehen in der luftröhre...

@Mirzel

Gut, mach Dir keine Sorgen mehr! Nimm es als eine Erfahrung an und fahr das nächste Mal ein bißchen langsamer ;))

niemand ist hier dafür qualifiziert die frage zu beantworten, lass dir von einem doktor blut abnehmen.

kleine nebeninfo: wenn man sich übergibt und dann blut dabei ist liegt es daran das eine ader geplatz ist durch die anstrengung. (das ist nicht weiter schlimm)

Mann Mann Mann.

Das kann vieles sein; Krampfader in der Luftröhre. Blutendes Magengeschwür.

Geh bitte dringend zum Arzt!

Das ist überhaupt nicht "normal".

Was möchtest Du wissen?