bleischürze beim röntgen verrutscht-angst!

5 Antworten

Das ist unbegründet. Durch einmaliges Röntgen mit normaler Dosis wirst du keine Schäden davon tragen. Die Bleischürze ist eine Vorsichtsmaßnahme, damit die Dosis minimiert wird. Man weiß ja nicht, wie oft du noch geröngt werden muss und versucht daher bei jedem Röntgen möglichst wenig Strahlung durchzulassen. Das macht aber eine einzelne Röntgung nicht zur Gefahr!

Bei modernen Röntgengeräten bekommst Du eine Strahlendosis ab, welche Du etwa vergleichen kannst mit 3 mal auf die Malediven und zurück fliegen.

Man solls kaum glauben, in verkehrsflugzeugen bekommst Du aufgrund der Höhe evenfalls eine verstärkte Dosis Strahlung ab, wobei Du keine Bleischürzt trägst.

Da Piloten, die dem ständig ausgesetzt sind, auch nach Jahren noch Kidner zeugen können, brauchst Du Dir um das eine Mal nun wirklich keine Sorgen machen.

Ich kann dich auch beruhigen. Mein Arzt erklärte mir neulich, dass man bei einer normalen Röntgenaufnahme etwa die Dosis eines Tagesaufenthalts bei Sonnenschein in 1000 m Höhe abbekommt. Das ist n i c h t s ! (Wie oft und lange hast du dich schon im Urlaub am Strand in der Sonne bruzzeln lassen, wo die Strahlung von Sand und Wasser noch reflektiert (verstärkt) wird ?

So' ich kläre dich mal auf.

Die Röntgenschürze wird auch immer wieder ab und zu vergessen, da die Dosis von der Strahlung generell gering ist. Du wirst ja nicht jedes Jahr geröngt. Deine Eierstöcke haben sicher eine geringe Dosis abbekommen, aber es gibt kaum eine statistische Erhöhung von Erbschäden. Jeder Raucher u. Trinker ist mehr gefährdet!!!

naja wenn jedesmal so schnell etwas passieren würden, dann wäre dein Fuß jetzt auch durch die Strahlen beschädigt. also die schürze dient nur als zusätzlicher schutz ist aber nicht unbedingt notwendig.

ich mein wenn du an der Wirbelsäule geröngt wirst, dann strahlts auch unweigerlich einmal durch deinen Bauch durch ;)

Was möchtest Du wissen?