Ausschlag nach blondierung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort von hourriyah29 ist sehr gut.

Ich reagiere auch allergisch auf Chemie-Farben. Bis ich es endgültig eingesehen habe, war ich mehrmals in der Notaufnahme. Das wurde auch mit jedem mal schlimmer. Zuletzt war es dann so, dass ich nicht mehr aus den Augen sehen konnte und Atemnot bekam.

Wenn dir schlecht und schwindlig wird, dann solltest du in die Notaufnahme. Das empfiehlt sich auch so: dort bekommst du Cortison gespritzt und dann noch Cortison für ein paar Tage zu Hause. Das lindert die Beschwerden ungemein und hilft dabei, dass die allergische Reaktion schneller wieder verschwindet.

Ansonsten ein guter Rat von mir: Lebenslang weg von chemischen Farben und Blondierungen jeglicher Art. Elumen ist halt leider letztendlich auch Chemie, auch wenn mit was anderem geworben wird.

Das einzige was du mal probieren kannst sind reine Pflanzenhaarfarben (Henna, Indigo, Katam, Amla, Cassia usw.). Darauf reagiere ich zum Beispiel nicht. Aber damit bekommst du deine Haare nicht aufgehellt - heller werden kannst du also vergessen. Das wirst du erst wieder, wenn du grau wirst ;)

Du wirst nicht drumherum kommen entweder nie wieder zu färben oder dich mit den Inhaltsstoffen auseinander zu setzen, damit du wirklich nur noch Haarfarben aus 100% Natur bekommst. Es gibt Naturfrisöre die färben auch mit Pflanzenhaarfarben. Wenn dir jemand sagt "Damit wird deine Haarfarbe heller", solltest du sofort skeptisch sein - das ist auf natürlichem Weg nicht möglich. Lass dir die Verpackungen von den Haarfarben zeigen, ließ selber die Inhaltsstoffe. Vertraue da nie wieder einem Frisör. Machs am besten gleich selber. Ist ja auch nicht schwer.

Wobei natürlich ergänzend auch zu sagen ist, dass man auch auf Pflanzenhaarfarbe allergisch reagieren kann. Wenn das der Fall ist, dann kannst du nur deine Naturhaarfarbe lieben lernen :)

Hi Flower222,wegen derChemie der Färbemittel ist es zu einer Verätzung der Haut gekommen,wodurch auch die Schmerzen bringt sind.Vorsichtiges Abwaschen der Haare und der Kopf-und Gesichtshaut mit warmen Leitungswasser scheint mir am besten,um das Ätzmittel-manche haben eine empfindlichere Haut-zu entfernen.Reiben würde die Schmerzen steigern zBdurch Haartrocken.Ein nicht zu heisses Fönen tut es auch. Gute Besserung und LG Sto

Hi Flower222,der Arzt hat recht.Du verträgst die Färbemittel zur Blondierung nicht.Es kommt zur Dermatitis der Kopf-und Gesichtshaut.Würde es mit vorsichtigen Spülungen etwa mit Kamillentee versuchen,der Tee muss stark verdünnt sein,sonst kann die Kamille konzentriert ätzend wirken.Die ätzende Wirkung der Färbemittel verursacht auch die Entzündung der Haut und das macht die Schmerzen.Gute Besserung und LG Sto

Hallo Flower,

Wenn die Haut oder die Atemwege zuschwellen, Du schlecht Luft bekommst, Herzrasen hast oder Hitzewallungen dann sofort ins Krankenhaus, das wäre eine allergische Reaktion die schwerwiegend verläuft.

So lange es "nur" die Haut ist kannst Du versuchen es zu Hause "zu retten". Habt ihr Calcium Tabletten (z.B. Brause oder Dragees) zu Hause? Davon gleich die Maximaldosis nehmen und viel trinken. Hast Du Fenestil Tropfen oder Antiallergische Tabletten (die gegen Heuschnupfen gehen auch). Wenn nichts dagegen spricht darfst Du diese nehmen. Die Haut mit Fenistil eincremen (falls nichts zu Hause ist bei den Nachbarn fragen oder jemanden zur Notapotheke schicken).

Wichtig ist, dass Du Dir noch einmal vorsichtig aber gründlich die Haare und Haut mit mildem Schampoo und Seife wäschst. Aber bitte wirklich mild! Hoffe ihr habt etwas zu Hause ansonsten nur viel klares Wasser.

Gegen den Juckreiz hilft auch kühlen, z.B. mit Coolpacks oder Eis in Plastiktüte. Ein trockenes Tuch drum, damit die Haut nicht aufweicht.

Falls es schlimmer wird oder eben allgemeine Symptome auftreten gleich ins Krankenhaus.

LG und gute Besserung! Hourriyah

Sehr gute Antwort. Wichtig wäre noch, dass du dir die Haare mit eiskaltem Wasser wäscht! Warmes Wasser öffnet die Poren und das ist bei der Kontaktallergie nicht so sinnvoll. Lieber mit eiskaltem Wasser, das tut auch gut und der Juckreiz lässt dann mal für eine halbe Stunde nach.

@Mireilles

Danke für das nette Kompliment und die sehr gute Ergänzung!

Frag mal deine Eltern oder Freundin nach einer Salbe oder fahr wenns nicht mehr deht ins Krankenhaus, gute Besserung und guten Rutsch.

Was möchtest Du wissen?