Wie teuer ist Physiotherapie als Selbstzahler?

1 Antwort

Hi,

Grundsätzlich muss am Anfang festgehalten werden, dass Physiotherapie/ Physiotherapeuten bei Selbstzahlern/ Privatversicherten keiner Gebührenordnung unterliegen. So wie z.B die Ärzte mit der GoÄ. D.h. als Physiotherapeut ist man mit der Preisgestaltung frei und Du als Patient willigst über einen Behandlungsvertrag vorher ein. Auch solltest Du wissen, dass nicht jeder Physio auf dem selben Stand ist. Es ist unbestritten, dass Dich ein Berufsanfänger anders behandeln wird als ein erfahrener Physio mit vielen Fortbildungen. Leider wird das von vielen Versicherungen und vor allem den Beihilfestellen nicht gebührend honoriert. D.h. deren Preise sind noch aus dem Mittelalter. Also sich von den Kassen eine Liste geben zu lassen halte ich Berufspolitisch für den falschen Weg. Den hier sollte nicht gelten: " Geiz ist Geil". Denn möglicherweise brauch der "günstigere" Physio auch mangels Erfahrung einfach länger, was sich dann auch wieder auf den Geldbeutel auswirken könnte. Also mein Tipp ist: Frag nach einen erfahrenen Kollegen im Freundeskreis bei denen schon andere erfolgreich behandelt wurden. Schau Dir an mit welchen Methoden er arbeitet. Frag nach dem Preis und seiner Prognose nachdem er Dich befundet hat. Ein seriöser Physio schickt Dich bei Behandlungsversagen eh zum Spezialisten für weitere Abklärung. Und das kann man in der Regel nach zwei, drei Behandlungen schon feststellen. Ansonsten kannst Du mich gerne noch einmal kontaktieren. Vielleicht kenn ich ja zufällig einen Kollegen in Deiner Nähe. Beste Grüße fuessiotherapie

Was möchtest Du wissen?