Wer kennt sich aus - ich möchte Schwerbehindertenausweis beantragen?

2 Antworten

Hallo Patient71,

wenn ich Dir einen Rat geben darf - gehe bitte noch einmal zu Deinem Orthopäden wenn die letzte Stellungnahme schon länger her ist. Der Arzt bzw. Ärztin kann anhand einem NEUEN Röntgenbild evtl. Verschleisserscheinungen die durch eine Skoliose entstehen können in einem kurzen Bericht dokumentieren.
Dann gehst Du ins Rathaus (Deiner Kommune....) / Landratsamt Versorgungsamt odgl. und verlangst einen Antrag.

Wenn Du ärztliche Unterlagen mitschicken kannst ist das gut ansonsten werden die sie selbst anfordern! Die Erkrankungen werden nicht addiert sondern es gibt dadurch insgesamt bestimmte Auswirkungen

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/entschaedigung-gutachten-anhaltspunkte.pdf?__blob=publicationFile

Ich weis nun nicht wie man dies wertet mit dem halbjährlich bei Psychiater - wenn Du da Medikamente bekommst ..?

Wenn man ein Problem hat sollte man zum Arzt gehen da braucht man sich nicht zu schämen. Außer wir wären Roboter - es kann Niemand perfekt sein!

Auf wie viel Prozent Du kommst kann Dir Niemand garantieren, es kann passieren Du bekommst gerade einmal 30 % oder so und am nächsten Tag ein anderer Mitarbeiter und Du bekommst 80 Prozent.

Wenn es da Unklarheiten gibt sprich einmal deinen Hausarzt an die können das evtl. ein Stück einschätzen. Man kann aber auch gegen einen Bescheid Widerspruch (innerhalb von 4 Wochen)einlegen wenn Arzt ...VDK / SoVD .. bestätigen das ist doch sehr bescheiden beurteilt.

Bei 40 % kann man sich bei der Arbeitsagentur gleichstellen lassen!

Alles Gute Stephan

7

Vielen Dank, Stephan, werde ich machen. Wünsche Dir einen schönen Abend.

0

Hallo Patient71,

Mein Vorschreiber hat Recht, Sie sollten Fachärzte konsultieren und all Ihre Erkrankungen dokumentieren lassen. Wichtig ist allerdings, dass Sie einen Änderungsantrag zur Höherstufung stellen. Teilen Sie dabei dem zuständigen Versorgungsamt im Antrag all Ihre Erkrankungen mit und unterschreiben Sie im Änderungsantrag die Einwilligungserklärung, die das Amt berechtig bei all den von Ihnen angegebenen Ärzten, Unterlagen eingesehen werden können. Das Amt zahlt hierfür den Ärzten einen Festbetrag, so dass Sire keine Kosten hierfür haben.

Ja, die höchste Bewertung Ihrer gesamten Erkrankungen ergeben Ihre GdB. Wichtig hierzu ist aber der Spielraum den das Amt, bzw. die für das Amt arbeitende niedergelassenen Ärzte haben. Sehen Sie doch bitte einmal unter dem Link www. anhaltspunkte.de/2008 nach, hier können Sie selbst die Spielräume des Amtes ersehen. Fügen Sie dem Änderungsantrag ein Begleitschreiben bei und dokumentieren so Ihre Lage. Schreiben Sie dort vor allem hinein, welche Strecke Sie gehen können , bis Sie stehen bleiben und rasten müssen. Dies sagt schon viel über Ihren Krankenzustand aus. Insbesondere bei der Beantragung von Merkzeichen wie " G " - " aG " - " H " und " B ".. Geben Sie mit Ihr Asthma bronchiales an und schreien Sie dem Amt ab Sie beim einem Treppenaufgang in ein anderes Stock stehen bleiben müssen. Auch schwere Depressionen schränken das Zurücklegen längerer Strecken stark ein. Dokumentieren Sie, ob Sie beim Zustand starke Depressionen im Haus bleiben müssen oder gar die Wohnung verdunkeln müssen.

Je ausführlicher Sie den Begleitbrief schreiben, je genauer ist die Nachfrage bei den Sie behandelnden Ärzten.

Ich wünsche Ihnen viel Glück bei der Verfolgung Ihres Zieles.

Mit freundlichen Grüßen

Klausgerd

Kann ich einen Schwerbehindertenausweis bekommen?

Hallo Leute,

wie oben in der Frage genannt, frage ich mich ob ich ein Recht auf einen Schwerbehindertenausweis habe. Ich bin Hörgeschädigt und habe aufgrund der Hörschädigung 1 Jahr Logopädie-Stunden nehmen müssen.

Ich kenne mich mit solchen Dingen sehr wenig aus, bitte deswegen euch darum.

Danke im Vorraus Gruß Marc

P.S. habe ein Bild mit meinem Audiogramm hochgeladen

...zur Frage

Was sagt dieser orthopädischer Befund über mein Krankheitsbild hinsichtl. Erhöhungsantrag GDB aus?

  • Befund: Druckschmerz am linken ISG, manualmedizinisch Blockierung li ISG, Fußheberschwäche und Pronationsschwäche gegen Widerstand. Reflexe seitengleich, Lasegue negativ, keine neurologischen Ausfälle.

  • Röntgen: LWS 2 Eb: Rechtskonvexe tiefe Einstellung bei L5/S1, deutliche Osteochondrose bei L4/5 und L5/S1

  • Diagnose: Deutliche Osteochondrose bei L4/5 und L5/S1 Z.n. Bandscheibenvorfall L5/5 meddoi-lateral mit Bandscheibenvorfall bei L5/S1

Ich hatte vor ca. 19 Jahren den ersten Vorfall L4/5 mit der Fußheberschwäche, worauf ich 40 % GDB erhielt. Mein erster (vor ca. 10/15 Jahren) gestellter Erhöhungsantrag und auch mein jetzt erneut gestellter Antrag wurden abgelehnt. Ich bin der Meinung , das der Befund des Orthopäden mein tatsächliches Krankheitsbild nicht richtig darstellt, da die bei mir vorliegende "Gangunsicherheit", speziell auf unebenden od. lks abfallenden Untergrund und auch das durch die Fußheberschwäche bedingte häufige Stolpern; und meinen, meistens "Hinkegang" (weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll, hier sagen wir "Knapsen") überhaubt nicht erwähnt wird. Ich denke, der Bericht war Ihm lästig und er hat ihn von einer seiner Helferinnen schnell runtertippen lassen, was mir so aber eigentlich mehr schadet als hilft.

...zur Frage

Benutzung 1. Klasse bei Schwerbehinderung GdB 100 mit Kennzeichen B.

Wer kann Auskunft geben?

Bin 100% schwerbehindert mit Kennzeichen G mit Begleitperson.

Muß zu Arztterminen, zb. DA - FFM - DA – Aschaffenburg oft den Zug benutzen.

Da 2. Klasse meist überfüllt und kein Sitzplatz möglich ist, darf man dann 1. Klasse benutzen?

Wo kann man evtl. einen Antrag für Beförderung 1. Klasse beantragen.

Welcher Arzt oder Behörde begutachtet das.

...zur Frage

Inwiefern erhöht Laktoseintoleranz den Grad der Behinderung?

Hallo, inwiefern erhöht Laktoseintoleranz den Grad der Behinderung? Ich habe gesurft und auch Beiträge dazu gefunden, nur nicht die Höhe des Grads der Behinderung(jetzt 40). Jetzt schon einmal besten Dank für eure Antworten. LG Kleopatris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?