Ist "Arztseife" gründlicher, als normale Seife?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Begriff "Arztseife" soll als verkaufsfördernder Blickfang dienen, ähnlich wie "Arztsocken"

Also eigentlich völlig wumpe.

Feste Seifen haben gegenüber flüssigen vll. den Vorteil besserer Haltbarkeit, allerdings den Nachteil, daß sie umständlicher und vll. auch etwas unhygienischer in der Anwendung sind.

Für normale Haushalte ist es ziemlich egal, welche Seife du verwendest, so lange du die verträgst und der Haut gelegentlich die nötige Pflege angedeihen läßt (Seife entfettet die Haut, daher ist anschließendes Eincremen keine so schlechte Idee)

Also: Keine "Spezialseife" nötig.

Und übrigens: Ärzte verwenden fast nie "Arztseife" ;-)

Arztseife unterscheidet sich nach meinen Kentnissen nur darin, dass sie nicht parfümiert ist.

Was möchtest Du wissen?