Gas eingeatmet - gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Gas von Gasherd bzw. aus der Gasflasche ist nicht giftig, aber schwerer als Luft. Es setzt sich also in der Lunge unten fest und bleibt möglicherweise eine Weile dort. Normalerweise sollte es sich aber nach und nach mit der Atemluft vermischen und so abgeatmet werden. Außerdem ist es unwahrscheinlich, dass du wirklich nennenswerte Konzentrationen des Gases eingeatmet hast, dazu müsstest du schon direkt an der Gasleitung saugen. Wegen der Brandgefahr wird das - eigentlich geruchlose - Gas mit einem Duftstoff versehen, sodass man es schon in sehr geringen Konzentrationen riechen kann. Dass die Luft nach Gas roch, muss nicht heißen, dass da wirklich viel Gas drin war.

Ich würde mal vermuten, dass deine Luftnot eine andere Ursache hat. Wenn es die nächsten Tage nicht besser oder gar schlimmer wird, solltest du mal beim Arzt vorbeischauen. Ärzte gibt es auch in Ägypten.

Ich nehme einmal an, dass es sich um Propangas handelt. In hohen Dosen kann es bis zur Erstickung führen. Deine Atembeschwerden kommen ganz bestimmt davon. Du solltest Dich in diesem akuten Zustand nicht körperlich überlasten. Atemübungen (tief frische Luft durch die Nase einatmen und durch den Mund wieder ausatmen) sind zu emfpehlen. Wird Dir nicht besser oder kommen noch andere Beschwerden hinzu solltest Du doch (auch in Ägypten) einen Arzt aufsuchen. Gute Besserung. Auf keinen Fall Rauchen!

Was möchtest Du wissen?