Ambulanter Pflegedienst kündigt Pflegevertrag

3 Antworten

Ajajaj, erst einmal mein Beileid das du solche Probleme mit dem Pflegedienst hast :-(

Leider kann ich Dir keinen guten Rat dazu geben, aber bei der Gelegenheit kann ich auf eine super Alternative zum Pflegedienst hinweisen. Ich zumindest bin einfach begeistert das es solche Leute gibt. Und zwar meine ich polnische Pflegekräfte. So aufopferungsvoll, wie diese ihr Land und Familie zurücklassen um mit Pflegebedürftigen zusammenzuarbeiten ist nicht nur altruistisch sondern auch einfach herzlich! Such im Internet einfach mal nach Pflegeagenturen bzw. Vermittlungsagenturen für Pflegekräfte aus Polen. Aber pass auf bei evtl. Vermittlungsprovisionen. Also entweder suchst du mal eine Agentur vor Ort oder ich kann dir natürlich einfach unsere empfehlen: http://www.perfekton.de

3

Liebe/r Kisiel,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Ich glaube, der tatsächliche "Stein des Anstosses" ist die Vor-Ort-Pflegeperson! Wenn sie sich tatsächlich 24 Stunden täglich und sieben Tage die Woche "kümmert", wird sie sicherlich eine Reihe von Pflegeleistungen übernehmen, die im Pflegekatalog für Stufe 3 ausgewiesen und entsprechend berechnet werden. Ich vermute, Du hast die Rechnungen um gewisse Leistungen, die nicht erbracht werden konnten, da bereits von der Vor-Ort-Kraft erledigt, gekürzt. Damit möchte man seitens des Pflegedienstes nicht länger umgehen müssen.

Schau in den Vertrag. Wurde der Vertrag tatsächlich fristgerecht gekündigt? Dann ist es korrekt. Bedenke bitte, auch Du hast ein solches Kündigungsrecht und hättest davon Gebrauch machen können, wenn Du mit den Leistungen nicht zufrieden bist.

Ich halte es nicht für Erpressung, was da bei Euch abläuft. Eher für eine legale Änderungskündigung. Es steht Dir frei, einen anderen Pflegedienst nach Deinen Wünschen zu beauftragen, wenn Du diese Änderungen nicht willst.

Ich fürchte aber, daß Du beim nächsten Pflegedienst ähnliche Schwierigkeiten haben wirst.

1

Es gibt Urteile zu Kündigunsgfristen seitens des Pflegedienstes.

Dieser darf keinen Vertrag so einfach kündigen wenn NICHT sichergestellt ist, dass die Pflege auch weiterhin sichergestellt ist.

6 Wochen zum Quartalsende sagt da der BGH

0
1

Ich vermute, Du hast die Rechnungen um gewisse Leistungen, die nicht erbracht werden konnten, da bereits von der Vor-Ort-Kraft erledigt, gekürzt. Damit möchte man seitens des Pflegedienstes nicht länger umgehen müssen.

Ich habe keine Rechnungen gekürzt, sondern eine Vertragserweiterung abgelehnt.

0
44
@minotaurus

Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn, das zu erzwingen - von keiner der beiden Seiten, denn das gibt ja zwangsweise eine kalte Atmosphäre. Deswegen rate ich Ihnen, einen Pflegedienst zu finden, der gerne kommt... schon zum Wohle der Stiefmutter!

0

Natürlich ist es schwierig, so aus der Ferne zu erraten, was denn nun zwischen Pflegedienst und Dir oder der Stiefmutter oder der Pflegeperson los ist.... Ich denke nicht, wie ein Vorschreiber, dass die Pflegeperson das Problem ist, weil Pflegedienste in der Regel "mit anderen" pflegen - also zumeist den Angehörigen, zunehmend aber auch gemeinsam mit zusätzlich angestellten Pflegekräften.

Ein Pflegedienst kann nicht "einfach so" kündigen, weil er nämlich einen Versorgungsauftrag hat. Nur wenn er diesen erfüllt, kann bzw. darf er mit den Kassen abrechnen.

Wenn es einen anderen Pflegedienst als Alternative gibt, dann würde ich den nehmen. Du kannst allenfalls darauf bestehen, dass die ordentliche Kündigungsfrist eingehalten wird. Ich denke auch, dass es wenig sinnvoll ist, einen Pflegedienst (unnötig - also wenn eine Alternative da ist) zu zwingen.

Es kann sein, dass der Pflegedienst mit mehr Leistungen begonnen hat und Deine Stiefmutter dann auch noch lukrativ war. Durch die Leistungskürzungen kann es nun sein, dass dieser Einsatz nicht mehr wirtschaftlich ist. Ohne zu wissen, was nun wirklich der Grund ist: auch ein Pflegedienst ist ein Unternehmen, das wirtschaftlich arbeiten muss, um Betriebskosten und Gehälter zahlen zu können. Nicht okay ist allerdings, wenn es um reine Abzocke geht.

Heimaufsicht

Für Pflegeheime ist wohl die Heimaufsicht zuständig. Wer ist denn zuständig bei EInrichtungen des betreuten Wohnens im Alter?

...zur Frage

Was tun, wenn es heißt, dass der Pflegedienst pleite ist und die Pfleger nicht mehr kommen?

Ich habe folgendes Problem. Meine Mutter ist seit einem Jahr im Wachkomazustand und nachdem sie erst in einer Wohngruppe war habe ich beschlossen da Sie stabil ist Sie mit einer 1 zu 1 Betreuung nach Hause zu holen.

Nun habe ich mitbekommen von dem Pflegepersonal dass Sie seit 2 Monaten keinen Lohn erhalten haben und deswegen ( Verständlicher Weise ) die Arbeit einstellen wollen. Ich habe Angst das ich auf einmal OHNE Pflegedienst und Hilfe da stehe. Sie benötigt Intensiv Pflege denn Sie ist beatmet ( Trachiostoma ) und hat eine PEG.

Ich pflege zwar seit 8 Jahren meinen Vater zuhause aber das darf und kann ich nicht alleine machen... Nun meine Frage was soll ich tun. Denn so schnell finde ich keinen anderen Pflegedienst und was soll ich tun wenn die Pfleger ausbleiben ohne das ich etwas dagegen machen kann...

Mache mir große sorgen. Und kann mir jemand sagen wie es dann RECHTLICH aussieht??? Machen die sich nicht strafbar??? Bitte um Rat und danke euch im Voraus....

...zur Frage

Wie findet man gutes Pflegepersonal?

Kann mir jemand einen Rat geben wie man gutes und zuverlässiges Pflegepersonal stundenweise für alte Herrschaften findet? Nach welcher Qualifikation muss man fragen oder was sollte man voraussetzen?

...zur Frage

Meine Mutter (79) kann ihre Stützstrümpfe nicht mehr alleine anziehen-gibt es Hilfe?

Meine Mutter ist stark Thrombose gefährdet, nimmt Marcumar und trägt Stützstrümpfe. Bisher ging das immer noch ganz gut, aber jetzt hat sie neue und die sind so fest (obwohl massangefertigt), dass sie sie nicht mehr alleine anbekommt. Letztens habe ich sie besucht und da hingen die Dinger in der Kniekehle...Sie sagt, sie schafft es einfach nicht kräftemäßig die Strümpfe anzuziehen. Ich kann ihr leider nicht helfen, da ich morgens keine Zeit habe bei ihr vorbeizuschauen. Würde die Krankenkasse den pflegedienst zahlen oder muss sie das aus eigener Tasche finanzieren.

...zur Frage

Kurzzeitpflege nach OP

Wer übernimmt die Kosten für Kurzzeitpflege wenn man nach einer Größeren OP darauf angewiesen ist, weil die Pflege zuhause nicht möglich ist man aber keine Pflegestufe hat?

...zur Frage

wann bekommt man ein Pflegebett und wo muß kann man das beantragen ?

Mein Vater ist pflegebedürftigdie Pflegestufe wurde beantragt und als der Mdk sich zum Hausbesuch angesagt hatte und ich ihn auf ein Pflegebett ansprach, sagte mir die freundliche Dame vom Mdk das es nur ein Pflegebett gibt wenn der Bedürftige im Bett auch gepflegt wird, früher wäre das anders gewesen! Meine Frage wann bekommt man für eine zu pflegende Person ein Pflegebett, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?