Vielleicht liegt es bei dir an süßen oder alkoholischen Getränken oder an ungesunden Zwischenmahlzeiten? Überprüfe mal, ob du zwischen den Mahlzeiten auf Snacks verzichtest.

...zur Antwort

Du solltest diese Woche definitiv aufs Sporttreiben verzichten. Nutze die Zeit lieber mit Tee, warmen Socken und einer Wolldecke, um dir die Techniken wie Sprint etc. theoretisch anzueignen. Eine gute Vorbereitung gehört nunmal auch dazu. Eine gute Seite wäre z.B.: http://www.sportpaedagogik-online.de/leicht/sprinten.html

...zur Antwort

Ich vermute, dass es daran liegt/lag dass du mit dem regelmäßigen Sport aufgehört hast. Mit einer Kreuzbandverletzung wird man leider längere Zeit oder sogar ein Leben lang zu kämpfen haben. Deshalb solltest du gaaaanz langsam wieder mit dem Training beginnen.

...zur Antwort

Vermutlich standest du so unter Schock, dass du es gar nicht gespürt hast. Der nette Speckduft hat dieses Phänomen vermutlich unterstützt. Du solltest aber trotzdem zum Arzt gehen. Mit einer Verbrennung ist nicht zu spaßen!

...zur Antwort

Ist das in deiner Familie auch so? Eine gute Freundin von mir hat auch sehr kurze Beine und einen breiten Hintern. Ihre Mutter sieht genauso aus wie sie. Bei ihr ist es demnach Vererbung. Wenn deine Mutter/Vater ähnliche Problemchan hat, wird es Veranlagung sein und du kannst dich dumm und dämlich ärgern - und nichts ändern. Eine Alternative wäre es zu dir und deinem Körper zu stehen, mit Sport deine Muskulatur und Haltung zu verbessern und ein wenig mit deiner Kleidung zu schummeln, dass deine Beine länger wirken, zum Beispiel mit kurzen Röcken!

...zur Antwort

Wenn du die Technik des Rückenkraulschwimmens beherrschst, sollte es egal sein, welche Technik du anwendest. Wenn du jedoch Probleme hast mit dem Rückenkraul, weil du nicht beweglich genug bist, dann solltest du die "schlichtere" Rückentechnik anwenden, weil es sonst nur zu Verspannungen führen kann.

...zur Antwort

Deine Müdigkeit könnte auch von der Jahreszeit kommen. Dadurch dass die Sonne seltener scheint, fühlen sich viele Menschen im Winter schlapp. Bei manchen führt die Jahreszeit gar zu einer Winterdepression. Versuche möglichst jeden Tag ein paar Schritte an der frischen Luft zu machen. Wenn die Sonne sich dann mal zeigt, nix wie raus und Energie tanken!

...zur Antwort

Deine Freundin muss das natürlich entscheiden, was gut ist und was nicht. Je nachdem, was sie für Probleme hat, kann es förderlich oder hinderlich sein. Yoga dehnt den Körper ganz wunderbar und macht ihn elastischer. Deshalb glaube ich, dass es ihr helfen könnte. Das kann aber nur sie oder ein Arzt entscheiden, der über ihre Vorerkrankung Bescheid weiß.

...zur Antwort

Du solltest vorerst auf fettiges Essen verzichten. Iss Schonkost, z.B. Möhren und Kartoffeln. Außerdem weiterhin bei Durchfall viel trinken, das ist wichtig!

...zur Antwort

Bei meinen Kindern habe ich das Köpfchen nach dem Baden mit Babyöl eingeölt. Anschließend mit einer sehr weichen Babybürste aus den Haaren gekämmt. Es ist schon ein wenig aufwendig, aber das Baby sieht so gepflegter aus. Wenn es nur ein wenig Schorf ist und das Kind total etwas gegen diese Schönheitsbehandlung hat, solltest du es auch lassen.

...zur Antwort

Die Frage ist wohl auch, warumes für den Job entscheidend ist? Wenn du beispielsweise einen körperliche anspruchvollen Job annehmen möchtest, ist für den Chef ja schon interessant, wie körperlich fit und belastbar der Bewerber ist. In einem Bürojob wohl eher weniger.

...zur Antwort

Der Körper verändert sich ca. alle 10 Jahre. Vielleicht ist deine Frau gerade in so einer Veränderungsphase. Da ist es normal und wird vorübergehen. Trotzdem sollte sie sich von ihrem Frauenarzt abtasten lassen, um das im Auge zu behalten. Falls der Schmerz über mehrere Wochen anhalten sollte, sollte sie auf jeden Fall wieder hingehen.

...zur Antwort

Im Alter ist man nicht mehr so belastbar, außerdem nimmt die Belastbarkeit ab, wenn man zunimmt. Wichtig ist lebenslang Sport zu treiben, auf eine gesunde Ernährung zu achten und ruhig auch mal die Treppe nehmen, auch wenn es einen Aufzug gibt.

...zur Antwort

Am besten informierst du dich mal in einem Blindenzentrum oder an einer VHS. Wichtig ist, dass dein Opa so schnell es geht damit anfängt. Die Lerndauer ist abhängi von so vielen Faktoren, dass man das wirklich nicht so pauschal sagen kann. Ein anderer Tipp: Die Oma meines Mannes ist auch fast blind und bestellt Hörbücher im Internet bei einer Organisation, die sich auf Blinde oder Sehbehinderte spezialisiert hat. Sie kann aus einer langen Liste Bücher bestellen und diese einfach wieder per Post zurücksenden, wenn sie die Bücher gehört hat.

...zur Antwort