Wieso klappt es mit dem Abnehmen nicht?

7 Antworten

Also bei mir hat das so geklappt ich bin jeden tag springseil gesprungen 200 sprünge an einem tag. Dann habe ich üfters musik gehört und habe angefangen zu Tanzen. Und wenn mal meine wohnung unordentlich war dann habe ich musik an gemacht und habe angefangen zu singen und gleich zeitig aufgereümt. Ich habe morgens eier gegessen mit braunes brot und Mittags habe ich mir Fichstäbchen gemacht aber nicht mit Öl Ssondern im ofen und daneben kartoffelpüre.Abends habe ich immer salat und dunkeles brot gegessen. Das hilft dir echt weiter aber du must auch sport treiben das ist dir aber auch klar ;)

Am besten empfehle ich dir als sport art Ein hut ein stock ein himmel blauer unterrock das ist ein kliener spruch der noch weiter geht und dabei machst du bewegungen mit deinen beinen und armen das macht sehr viel spaß und auch fett weg ;)

Liebe Kreisel,

es ist toll, dass du dich gesund und abwechslungsreich ernähren möchtest. (Viel) Sport und gesunde Ernährung ist schlichtweg die gesündeste Art und Weise sein Gewicht zu verlieren. Konkret ausgesprochen bedeutet eine gesunde Ernährung eine ausgewogene Mischkost, deren Nahrungsenergie sich idealerweise zu mind. 50% aus Kohlenhydraten, max. 30% aus Fetten und 10-15% aus Eiweißen zusammensetzt. Die Auswahl sollte dabei besonders auf komplexe Kohlenhydrate in Vollkornprodukten, Kartoffeln, Reis und Nudeln, auf magere Eiweißträger wie Hülsenfrüchte, magere Milch- und Milchprodukte und mageren Fisch und Fleisch sowie auf hochwertige Fette aus Ölen, Avocado, Nüssen oder fettreichen Fisch fallen.

Im Rahmen einer Gewichtsreduktion kann diese um 200-500kcal reduziert werden. So kann trotz einer geringeren Energiezufuhr gewährleistet werden, dass der Körper noch ausreichend mit den wichtigen Nährstoffen gesättigt werden kann. An dieser Stelle empfiehlt es sich mal seinen eigenen Grund und Leistungsumsatz zu errechnen um seinen Gesamtenergiebedarf herauszufinden. Dafür gibt es im Internet praktische Rechner. Auf wieviele Mahlzeiten du das verteilen möchtest, musst du bestenfalls selbst herausfinden, zwischen 3-5 Mahlzeiten sind ideal.

Die sportliche Betätigung sollte sowohl aus Ausdauer- als auch aus Krafteinheiten empfehlen. Bei Ausdauersportarten wird nach etwa 20 min vermehrt die Fette aus dem Fettdepot zur Energiegewinnung herangezogen, während durch das Krafttraining die Muskelmasse steigt, wodurch schließlich der Grundumsatz gesteigert werden kann. Grundsätzlich wird empfohlen, etwa 2-3x pro Woche a 40-60min Sport zu treiben. Dazu empfiehlt sich besonders Radfahren, Laufen, Schwimmen, Joggen,…

Viel Erfolg und liebe Grüße wünscht Mareike vom MetaCheck-Expertenteam!

Ich würde auch sagen, warte erstmal noch einige Zeit ab. Eine gute Bekannte von mir hat ca. ein Jahr gebraucht um nach der Ernährungsumstellung und regelmäßigen Sporteinheiten einen sichtbaren Erfolg zu erzielen.

Was möchtest Du wissen?