Es ist schwierig hier eine andere DIagnose zu vermuten als dein Hautarzt.

Anbei einige Informationen dazu. Dort steht auch, dass das Granuloma anulare eine harmlose, wenn auch hartnäckige Hauterkrankung ist, die** im Allgemeinen keine Beschwerden** auslöst. Die Ursache ist unbekannt. Bisher gibt es wenig Hinweise für eine infektiöse (durch Krankheitserreger) oder toxische (durch Gifte) Entstehung des Granuloma anulare. Die Hautveränderungen wurden nach Verletzungen wie Insektenstichen, nach Medikamenteneinnahme, nach vermehrter Sonnenbestrahlung oder nach Lichtbehandlungen (PUVA) beobachtet. Häufig tritt das Granuloma anulare bei Diabetes mellitus (“Zuckerkrankheit�?) auf. Dann kann die Hautveränderung den ganzen Körper betreffen (in 20% der Fälle). Besonders betroffen von der Erkrankung sind Kinder und Jugendliche. ...

Der Hautarzt wird häufig bei typischem klinischem Bild die Diagnose allein durch die gezielte Befragung des Patienten (Anamnese) und die sichtbaren Hautveränderungen stellen können. Manchmal ist die Entnahme einer Hautprobe (Biospie) zur Diagnosesicherung notwendig, die in lokaler Betäubung durchgeführt wird. Bei ausgedehnten Formen des Granuloma anulare ist die Fokussuche (Ausschluss eines infektiösen Herdes oder eines Diabetes mellitus) sinnvoll.

ei Kindern ist eine spontane Rückbildung abzuwarten. Eine lokale Behandlung mit Vitamin E (z.B. E-Mulsion forte Emulsion), Abkleben mittels Folie (z. B. Varihesive extra dünn) oder lediglich ein Heftpflasterverband ist sinnvoll. Bei Erwachsenen ist ebenfalls eine Behandlung mit Vitamin E möglich. Bei Nichtansprechen kann eine kortisonhaltige Lösung unter die Hautveränderung gespritzt werden (Triamcinolon-Suspension, z.B. 1:3-1:5 verdünnte Volon A Lösung). Das wird mehrfach wiederholt, bis die Hautveränderung abgeheilt ist. Auch eine Behandlung mit kortisonhaltigen Salben unter Folie (z.B. Ultralan Salbe) ist möglich. Bei Nichtabheilung können die einzelnen Herde eingefroren werden (sog. Kryochirurgie). Das Einfrieren kann nach 10-14 Tagen ggf. wiederholt werden.

Bei generalisiertem Hautbefall werden gute Erfolge mit einer Bestrahlungstherapie (UV-A1-Strahlen oder PUVA-Therapie) erzielt, außerdem zeigen in ausgewählten Fällen Fumarsäurepräparate (Fumaderm ® Tabl.) eine gute Wirksamkeit.

Im Hinblick auf die hohe Spontanheilungsrate ist zwischen den einzelnen Therapiemöglichkeiten sorgfältig abzuwägen, so dass eingreifendere Therapien in der Regel den Sonderformen vorbehalten bleiben. Quelle: http://www.derma.de/hoffmann/drhoffmann/merkblaetterdermatologie/hautentzuendungenallg/granulomaanulare.php

Gleich das mal mit deinen Symptomen, der Diagnose des Arztes und der dir verordneten Behandlung ab. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, einen anderen Dermatologen aufzusuchen um eine zweite Meinung einzuholen.

...zur Antwort

Ein MAssagesessel ist natürlich entspannend, kann aber, wie schon gesagt wurde, eine manuelle Massage nicht ersetzen. Die Technik die dabei angewendet wird, ist über Jahre erlernt und umfasst auch Stellen, an die die Rollen einer automatischen Massage gar nicht herankommen.

...zur Antwort

Ich kenne das, ja. Du musst dir deshalb aber keine Gedanken um eine Erkrankung machen. Generell haben Menschen ein unterschiedliches Schlafbedürfnis. Der eine braucht 10 Stunden Schlaf um fit zu sein, der andere 6. Es kann aber auch Phasen geben in denen man ein unterschiedlichen Schlafbedarf hat. Bis vor kurzem habe ich, für mich ungewöhnlich viel geschlafen. Seit einigen Tagen hat sich das wieder geändert und ich komme mit deutlich weniger Schlaf aus. Mache dir also keine allzu großen Sorgen. Bedenklich wäre es nur, wenn du tagsüber ständig müde bist und dich nicht konzentrieren kannst.

...zur Antwort

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pigmentflecken durch eine Creme entfernt werden können. DIe Entfernung mittels Laser soll aber recht effektiv und schonend gelingen. Dabei gibt es unterschiedliche Lasermethoden, zum Beispiel Fraxel-Laser oder Rubin-Laser. Dabei werden die betroffenen Stellen unter der Haut behandelt, ohne aber die umgebende Haut zu beeinträchtigen. Die Preise variieren zwischen100 und 500 Euro, abhängig von der Größe der Fläche und Lasermethode.

...zur Antwort

Du hast durch das regelmäßige Training ja bereits so etwas wie eine Grundausdauer aufgebaut. Auch wird sich die Muskulatur innerhalb eines halben Jahres nicht merklich abgebaut haben. Natürlich ist in der sportfreien Phase die Kondition gesunken, das wirst du zu Beginn spüren. Nach einigen Laufeinheiten wird sich deine Kondition aber wieder spürbar verbessern. Lasse es zunächst erst mal langsamer angehen.

...zur Antwort

Wenn es vergrößerte Talgdrüsen sind, kein Problem. EIne Pilzerkrankung ist aber nicht auszuschließen. Daher würde ich das von einem Urologen abklären lassen. Eine Pilzerkrankung hat übrigens nicht viel mit mangelnder Hygiene zu tun.

...zur Antwort

Um die Radioaktivität würde ich mir weniger Sorgen machen, eher um die bleihaltige Munition die Jäger benutzen.

Wird Rehwild oder anderes Schalenwild mit Bleimunition erlegt, dann enthält das Wildfleisch mehr Blei als Wildbret, das mit bleifreier Munition erlegt wurde. Die höheren Bleigehalte sind nicht nur in der Nähe des Schusskanals in der Brust nachzuweisen, sondern auch in weiter entfernten Fleischstücken wie dem Rücken oder der Keule. Siehe: http://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2013/06/bleimunition_fuehrt_zu_hoeheren_bleigehalten_im_wildbret-133069.html

...zur Antwort

...Alkoholismus oft unerkannt bleibt und von den Betroffenen verheimlicht wird. Ein rücksichtsvoller Raucher stellt für mich kein Problem dar. Zudem ist Rauchen nicht bewusstseinsverändernd wie es beispielsweise Alkohol ist. Wegen Nikotingenuss hat jedenfalls noch niemand einen schweren Unfall verursacht.

...zur Antwort

Das wird gemacht, weil sich in Studien herausgestellt hat, dass depressivge Männer teils deutlich geringere Testosteronspiegel aufweisen als normal.

Wenn sich also nun ein reduziertes Hormonniveau als Ursache der Depression herausstellt, kann an dieser Stelle mit der Behandlung angesetzt werden indem versucht wird, den Testosteron-Spiegel auf ein reguläres Niveau zu bringen.

...zur Antwort

Wenn du meinst, ob das durch Zuführen bestimmter Nahrungsergänzungmittel möglich ist, so ist mir das nicht bekannt. Wie du schon andeutest, Sport wäre das geeignete Mittel den Dopaminspiegel zu erhöhen, bzw. auszugleichen. Es ist nämlich auch so, dass ein erhöhter Spiegel nicht empfehlenswert ist und die eigentlichen Funktionen von Dopamin in eine falsche Richtuing lenkt, bzw. aufhebt.

...zur Antwort

Zu Mitessern kann ich nichts sagen, die können eigentlich nicht von der Rasur kommen, eher kleine Pickelchen. Was gut dagegen hilft, ist die rasierten Stellen eiskalt abzuduschen. Dadurch ziehen sich die Hautporen zusammen.

...zur Antwort

Bewgung ist natürlich das beste dagegen. Egal ob Joggen, Walking oder Fahrradfahren. Was auch sehr gut für die Durchbluting ist, sind warm-kalt Wechselduschen. Mit kalt aufhören. Ist am Anfang unangenehm, du merkst aber den durchblutungsfördernden Effekt wenn du aus der Dusche stegst.

...zur Antwort

Eine Bekannte meiner Schwiegermutter hat das gleiche. Sie hat erzählt, es gäbe die Möglichkeit eines Haarsystems zur Haarintegration. Wie sie sagte, will sie mal in eines der Haarstudios von http://tinyurl.com/cd43zrr gehen und sich über die Möglichkeiten bei ihr informieren. Was die Übernahme der Krankenkasse angeht, so kann es evtl. schon sein, dass sie, zumindest einen Teil, der Kosten übernimmt. Die Frage ist, ob es als medizinische Notwendigkeit angesehen wird. Bestimmt brauchst du auch einen ärztlichen Nachweis. Frage doch mal bei der KK nach, wie es da mit einer Kostenübernahme aussieht.

...zur Antwort