Ja, das kann ich bestätigen. Man bekommt nur ein Pillendöschen und soll die Tabletten schlucken aber niemand ist da der informiert was man da eigentlich einnimmt und warum. Das sollte wirklich besser gehandhabt werden. Die Brandwunden sollten eigentlich unter sterilen Bedingungen von Zeit zu Zeit geöffnet werden. So habe ich mich in dieser Sache belehren lassen. Ich wünsche dir alles Gute und dass du schnell schmerzfrei bist.

...zur Antwort

Jede Diät bringt dich der nächsten Größe der Kleidung näher. Aber nicht der Größe die nach unten korrigiert wurde, sondern gerade anders herum verhält es sich. Jede Diät macht dick. Diäten helfen nichts, sie machen alles nur noch schlimmer. Das einzige was hilft ist eine konsequente Umstellung der Ernährung. Eine gesunde, abwechslungsreiche Vollwertkost, wenig Fleisch und Fett, viel Gemüse, dann klappt das mit dem Abnehmen auf jeden Fall. Es dauert zwar ein klein wenig länger, aber dafür hält es auch zuverlässig an.

...zur Antwort

Wenn jemand wissen will, was passiert, wenn er fünfzehn Tage lang nichts isst und nichts trinkt, dann wird er dir Antwort nicht mehr hören können. Denn nach fünfzehn Tagen ohne Wasser bist du tot. Dehydriert, ausgetrocknet, ausgemergelt. Wasser ist wichtiger als alles andere. Ohne Nahrung, das geht eine Weile. Aber ohne Wasser, das geht gar nicht.

...zur Antwort

Hast du schon einmal mit deiner Chefin gesprochen? Ihr gesagt, dass ihr Verhalten dich in die Krankheit treibt? Dass du deswegen schon beim Arzt warst und dir nicht mehr zu helfen weißt? Sie weiß das alles vielleicht gar nicht und will nur, dass ihr Laden läuft. Womöglich meint sie es nicht böse und ist nur so streng, weil sie es nicht anders kennt. Wenn du dich ihr anvertraust, dann könnte sie eventuell ihr Verhalten ändern, um das Betriebsklima wieder angenehmer zu gestalten. Wenn sie es nicht tut, dann sag ihr, dass du kündigst, um deine Gesundheit zu schonen und wieder herzustellen. Und mach bitte unbedingt eine Therapie. Das brauchst du bei deinem labilen Zustand dringend. Ich wünsche dir gute Besserung.

...zur Antwort

Ich halte es auch für besser, wenn du mit diesen Beschwerden zum Arzt gehst. Auch weil du Prüfung hast. Denn nur der Arzt kann dir ganz klar sagen, um was es geht und wie es zu behandeln ist. Mit unseren Aussagen hier könnte es sein, dass es mit der Heilung nicht so toll klappt.

...zur Antwort

Narben, die drei oder vier Monate "alt" sind, die sind nicht alt. Aber mit einer guten Narbencreme kannst du sie trotzdem ein wenig verwöhnen, so dass sie weniger auffällig und auch weniger störend sind. Du solltest in der Apotheke nachfragen, welche für dich die richtige Narbensalbe wäre. Es gibt verschiedene und nicht jede ist für jeden Patienten geeignet.

...zur Antwort

Das sind bestimmt die Nachwirkungen deiner Sportverletzung. Man nimmt eine Zerrung immer so locker, aber es ist eben doch eine Verletzung. Ich denke, du solltest noch ein wenig Geduld haben. Vielleicht hilft es dir auch noch, ein paar Tage lang Voltarensalbe auf die betroffene Stelle zu geben und dem Bein noch ein wenig Ruhe zu gönnen.

...zur Antwort

Wenn ich mir so dein Alter anschaue, deinen BMI und deine insgesamte Situation, möchte ich sagen, dass das Problem mit deinem Herzen wirklich eher psychosomatischer Natur ist. Wenn du kaum rauchst, kein Übergewicht hast und nicht vorbelastet bist, ist es schon sehr abwegig, dass du an einer Gefäßverengung leidest. Das Herz reagiert wohl bei dir, aber eher auf den Stress. Aber auch der ist nicht sehr gesund. Du solltest schauen, dass du wieder ein wenig zur Ruhe kommst. Den Termin beim Arzt solltest du wahrnehmen um dich bei der Gelegenheit mal gründlich durchchecken zu lassen. Alles Gute.

...zur Antwort

Im Moment gehen grade ziemlich viele Viren umher. Wahrscheinlich hast du dir da einen eingefangen. Der Sauerkraftsaft ist zwar hilfreich für das Abführen, aber wenn der Magen-Darm Trakt im Moment ein wenig gestresst ist, solltest du es doch lieber lassen. Nimm stattdessen eine Tasse Kamillentee, das den Magen beruhigt. Auch die Übelkeit verlangt eher nach Tee als nach Sauerkrautsaft. Ich wünsche dir alles Gute.

...zur Antwort

Du musst die Stuhlprobe nicht beim Arzt machen. Du kannst dir ein Gefäß aus der Praxis holen und es zu Hause erledigen und die Probe ganz unauffällig in einem Tütchen beim Arzt abgeben. Das machen viele andere Menschen auch, die Probleme haben. Also nur keine Angst. Deine Anzeichen deuten auf eine Unverträglichkeit hin, die vom Arzt untersucht werden sollte. Danach wird er dich beraten, was deine Ernährung für die Zukunft anbelangt.

...zur Antwort

Lass es einfach so wie es ist. Der Darm ist durch den hohen Alkoholgenuss durcheinander gekommen und braucht einfach ein wenig Zeit um wieder in die alten Gleise zu kommen. Da bedarf es weder Medikamente noch Einläufe noch sonst etwas. Du kannst dir höchstens überlegen, ob du das Trinken nicht ein wenig reduzieren möchtest, denn dein Körper hat dir ja schon gesagt, dass er es nicht mag.

...zur Antwort

Die Haut im Intimbereich ist viel empfindlicher als die übrige Haut. Ausserdem ist der Intimbereich auch besser durchblutet. Das RAsieren solltest du daher unterlassen. Es birgt schon ein gewisses Risiko, sich noch eine Infektion einzufangen. Es liegt auf der Hand, dass du dich beim RAsieren immer wieder verletzen könntest und irgendwann kommt es dann zu einer Infektion. Lass das Rasieren lieber bleiben.

...zur Antwort

Mir würde Kaffee auf nüchternen Magen auch bitter aufstoßen. Ich esse gerne einen oder zwei Happen, bevor ich den ersten Schluck aus der Kaffeetasse nehme. Aber es gibt sicherlich verschiedene Aussagen zu diesem Thema. Es soll ja Menschen geben, die brauchen gar kein Frühstück nur Kaffee schwarz und eine Zigarette. Meins wäre das nicht, und ich glaube auch nicht, dass Kaffee auf nüchternen Magen gesund ist.

...zur Antwort

Die erste Zeit nach der OP, das weiss ich von meiner Schwägerin, ist es recht bescheiden um die Gesundheit und die Fitness der Patientin bestellt. Man hat zu nicht viel Lust, am wenigsten natürlich auf Sex. Das spielt sich aber im Laufe der Wochen und Monate wieder ein und ist später dann wie immer vorhanden.

...zur Antwort

Der Arzt hat einmal zu mir gesagt, wenn ich morgens und abends eine Antibiotika Tablette einnehmen muss, dann soll ich frühestens nach einer Stunde erst wieder Joghurt essen. Besser wäre es aber, wenn ich noch ein wenig länger warte. Ich habe mir angewöhnt, oft muss ich ja nicht Antibiotika einnehmen, dass ich genau die Zeit zwischen Mittagessen und Frühstück nehme, das passt dann von der Stundenanzahl ungefähr.

...zur Antwort

Es ist auch ein wenig davon abhängig wo am Körper genäht werden muss, aber am Kopf würde ich sagen, nicht mehr als eine Stunde. Hat der Arzt dir dann wenigstens etwas gegeben, wenn er schon den Verdacht hatte, dass Bakterien in die Wund gelangt sind? Dann ist doch bestimmt eine antibiotikahaltige Salbe nötig gewesen? Ich wünsche dir eine baldige Besserung.

...zur Antwort

Wenn ich den Beipackzettel eines Medikamentes lese, das mir der Arzt verschrieben habe, dann geht es mir ähnlich wie dir, wenn du in Google recherchierst. Es sind die reinsten Horrornachrichten, die wir da aufgetischt bekommen. Also einfach nicht hinhören und die Beipackzettel nur dann lesen, wenn du merkst, dass etwas komisch ist. Du hast dich völlig verkrampft vor lauter Angst und hast deswegen auch die Kopf- und Beinschmerzen bekommen. Die Striche, die du gesehen hast und der Tinnitus, das sind für mich Alarmzeichen, dass du ziemlich unter Stress stehst. Überprüfe mal dein Umfeld, dein Leben, ob du nicht irgendwo noch ein wenig zurückstecken kannst, langsamer machen. Öfter mal ruhen, aber nicht am Computer sondern in deinem Lieblingssessel mit einem guten Buch in der Hand. Das entspannt wirklich. Alles Gute für dich.

...zur Antwort

Alkoholgenuss sorgt für einen höheren Puls. Auch bei mir. Ich kenne das eigentlich gar nicht anders. Immer wenn wir mal ein wenig feiern und ein bischen Alkohol trinken, dann geht es schon los mit dem Herzklopfen. Also ich denke das beste in dem Fall ist, den Alkohol einfach wegzulassen.

...zur Antwort